Rückruf Packster 70

Delius Klasing

 · 19.06.2021

Rückruf Packster 70Foto: Riese & Müller
Rückruf Packster 70

Fahrradhersteller Riese & Müller informiert aktuell über einen freiwilligen Rückruf dieses Lastenrad-Modells. Warum eine Überprüfung notwendig ist.

Wie das Unternehmen mitteilt, wurden bei einigen dieser Cargobikes festgestellt, dass in einzelnen Montage-Chargen die Lenkungsdämpfung zu schwach eingestellt worden sind. Somit ist es in Kombination mit einer ungünstigen Fahrsituation in Einzelfällen möglich, dass das Vorderrad zum Flattern kommt und sich im Extremfall die Klemmung des Lenkseils lockert. Das kann gefährlich werden und zu Stürzen führen. „Die Montageungenauigkeit im Bereich der Lenkung ist nur bei sehr wenigen Fahrzeugen eindeutig zu identifizieren. Trotzdem hat sich Riese & Müller für einen breiten Weg der Kommunikation entscheiden, um sicherzugehen, dass alle Fahrzeuge den extrem hohen Sicherheitsstandards entsprechen und jegliche Verletzungsrisiken vermieden werden“, heißt es dazu von Riese & Müller.

Verlagssonderveröffentlichung

Deshalb sollen alle bislang ausgelieferten Packster 70 in der Fahrradwerkstatt überprüft werden. Laut Riese & Müller wurden alle Fachhandelspartner, die ein entsprechendes Fahrzeug verkauft haben, über den Rückruf informiert und aufgefordert, sofortige Servicetermine mit Kundinnen und Kunden zu vereinbaren.