Test: Räder für Schwere

Acht Jumbo-Bikes und starkes Zubehör

  • Jochen Donner

Mindestanforderung: Zugelassen für 100 Kilo Fahrergewicht. Trekkingräder für schwere Piloten müssen einiges aushalten.

Welche Lösungen Hersteller anbieten, haben wir uns an acht Testrädern genau angesehen. Und: Worauf Sie achten müssen, wenn Sie etwas schwerer sind als andere Menschen.

Moderne Trekking-Räder wiegen weniger als mancher Wochenend-Einkauf. Geringes Gewicht ist ein wichtiges Kaufargument. Doch nicht jeder Radfahrer ist ein Leichtgewicht. Seit Jahren werden die Deutschen immer größer und immer schwerer. 100 Kilo Körpergewicht sind keine Ausnahme. Und auch schwere Fahrer starten zu Urlaubstouren mit Gepäck. Wie belastbar sind also moderne Trekkingräder?

Ein Blick in die Bedienungsanleitung sagt alles: Steht dort eine Maximalzuladungs-Angabe, ist die verbindlich. Rahmen und Teile müssen bis zu dieser Grenze getestet und im Gebrauch sicher sein. Bis zu dieser Gewichtsangabe haftet also der Rad-Hersteller. Doch das ist freiwillig. In vielen Bedienungsanleitungen steht bewusst kein Zuladungslimit. Dann greift als Mindestanforderung DIN 79100. Diese Norm besagt, dass Fahrräder 100 Kilo Last verkraften müssen. Einen „Fehlgebrauch“ von etwa 20 Prozent muss der Hersteller als Toleranz mittesten. Soweit die Theorie.

In der Praxis kommt es immer häufiger zu Schäden, die auf Überlastung zurückzuführen sind. Der Fahrrad- Sachverständige Ernst Brust vom Prüfinstitut Velotech besitzt eine ganze Sammlung zerstörter Fahrrad-Bauteile. „Vor allem Alulenker und -Vorbauten brechen reihenweise. Meist wird nicht auf Kerben und Kratzer im Klemmbereich geachtet und dazu noch die Verschraubung zu stark angezogen.“ Da ist ein Sturz schon programmiert.

Die Räder im Test:

Diamant Elan Supreme; Limit 130 kg*

Kalkhoff Agattu XXL 8 Gang; Limit 185 kg*

Koga Miyata Terra Cruiser; Limit 130 kg*

Red Bull Multisport 2; Limit 120 kg*

Santana Extratour; Limit 200 kg*

Steppenwolf Transterra; Limit 130 kg*

Storck Multiroad, Limit 150 kg*

Velotraum Cross CrMo; Limit 160 kg*

*Limit: Summe der Gewichtsangaben für Fahrer und optional Gepäck vorne und hinten



Den Artikel aus Ausgabe 6/2005 in voller Länge erhalten Sie als gratis PDF-Download.

Schlagwörter: Räder für Schwere Test Trekkingbike

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. MYBIKE-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Test: Räder für Schwere

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test: Klassiker-Modelle
    Cube Kathmandu: der Name ist Programm

    09.12.2016

  • TREKKINGBIKE Meilenstein 2011: Die Gewinner
    Der Innovations-Oscar der Fahrrad-Branche

    07.09.2010

  • Test: Fahrradhelme
    Günstige Lebensretter

    24.02.2015

  • Zubehör: Fahrradhelme
    Test: Fahrradhelme unter 100 Euro

    01.07.2016

  • Test: Starrgabel-Räder
    Starrsinnig

    19.04.2008

  • Test: Maxx Jagamoasta
    Maxx Jagamoasta – ultimatives Winterbike

    19.12.2016

  • Test Riese + Müller Birdy
    20 Jahre Birdy

    12.09.2016

  • Test: Bestseller-Räder
    Marktforschung: 10 Erfolgsmodelle im Test

    11.08.2017

  • Saison-Test: Acht Wunschräder im Dauereinsatz
    Routinierte Trekkingradler ziehen Bilanz

    15.12.2009