Alltagstaugliches Design-Rad zum günstigen Preis Alltagstaugliches Design-Rad zum günstigen Preis Alltagstaugliches Design-Rad zum günstigen Preis

Fahrbericht: Vanmoof No.5 Over the top

Alltagstaugliches Design-Rad zum günstigen Preis

  • Jochen Donner

Erfrischende Neu-Interpretation eines traditionellen Vorbilds. Vanmoofs „No. 5 Over the Top“ bietet erstaunlich überzeugend Anlass zum gemütlichen Flanieren per Rad. Seine Wurzeln hat das Vanmoof im Hollandrad.

Mit innovativen Details, außergewöhnlicher Optik und herkömmlicher Gemütlichkeit soll das vandalensichere Designrad die ultimative Fahr-Maschine für die moderne City sein. Zeitgemäßes Design, clevere Details und ambitioniertes Marketing zum günstigen Preis machen es schwer, den charmanten Alltagsroller zu übersehen.

Nichts weniger als „die ultimative Stadt-Fahrmaschine“ beansprucht das „Vanmoof No. 5 Over the top“ zu sein. Und tatsächlich stecken einige clevere Ideen im Rad – und dahinter. Zuallererst interessiert und polarisiert das Design. Manche finden das Rad hässlich; jedenfalls ist der auffällig gestaltete Rahmen eigenwillig.

Die fetten Rohre sind jedoch nicht nur Augenfutter. Denn in den Rohrenden finden LED-Leuchten Platz, die sich selbsttätig vom Sonnenlicht speisen. Erinnerungen ans Vorbild Hollandrad sind der Ledersattel, die aufrechte Sitz- und die kompakte Lenkerposition, die den unbeirrbaren Geradeauslauf des Fahrwerks durch eine im Resultat negative Vorbaulänge abmildert.

Themen: FahrberichtVanmoof

  • 1,99 €
    VanmoofNo5

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Fahrbericht: Koga F3
    Mit der F3-Serie wird Koga preiswert

    05.07.2013Premium-Hersteller Koga kümmert sich um das Einsteiger-Segment. Die neue F3-Serie startet ab 1000 Euro.

  • Fahrbericht: Wanderer Sporttourer
    Leichtfüßig

    20.12.2007Mit dem „Sporttourer“ begibt sich Wanderer in ungewohnte Gefilde: Das 11,5 Kilo leichte Rad ist eher zügiger Dauerläufer als beschaulicher Wandersmann.

  • Fahrbericht: Simpel Velo 12
    Schwarz und robust: Das neue Rad der Schweizer Armee

    18.04.2013Die radelnden einheiten der Schweiz galten Ausländern bisweilen als militärisches Kuriosum, skurril wie eine Kavallerie. Die kämpfende rad- lertruppe wurde vor ein paar Jahren ...

  • Fahrbericht: Serious Athabasca
    Das Online-Bike kann alles, was ein Crosser können muss

    16.04.2013Bequemer, sicherer, günstiger? Auch der Bike-Einkauf im Internet boomt. Der Online-Shop fahrrad.de lockt mit Bikes günstiger Eigenmarken.

  • Fahrbericht: Axiom SL
    Sportlergene und hervorragende Fahreigenschaften

    17.04.2013Bisher baute der kleine Custom-Anbieter Axiom rassige Rennräder und MTBs nach Kundenwunsch. Mit einem leichten XT-Allrounder rollt die Marke auf neues Terrain.

  • Fahrbericht: Velo de Ville VDV 1000
    Velo de Ville VDV 1000

    17.06.2005Schöne Räder gibt es viele. Doch das Velo de Ville VDV 1000 ist ein besonderes Rad. Es verbindet gelungene Ästhetik mit ausgesuchter Ausstattung nach dem Baukasten-Prinzip. ...

  • Fahrbericht: Dahon Cadenza
    Ein Fitnessbike zum Falten — und Fahren

    03.06.2008Das Dahon Cadenza ist ein Klapprad eigener Art: Trotz konventioneller Rahmenform lässt es sich in der Mitte falten. Wie gut vertragen sich Vollformat-Rahmen und kleines Packmaß?

  • Fahrbericht: Bergamont Sponsor Tour
    Solides Alltagsrad für 500 Euro

    23.02.2009Zum zehnjährigen Firmenjubiläum im Jahr 2003 legte Bergamont erstmals ein Sponsor-Modell auf.

  • Fahrbericht: Bluelabel Transporter
    Extralang und extrastark: Hybrid-Lastenrad

    26.04.2013Kinder, Einkaufstaschen, Getränkekisten, Gartenabfälle: Alles mögliche kann man auch ohne Auto transportieren. Es braucht nur das richtige Rad dafür.