Fahrbericht: Diamant Topas 125

Charaktervoller Straßenkreuzer mit dem Charme der alten Zeit

  • Jochen Donner

Zum Geburtstag macht die Traditionsmarke Diamant sich und uns eine Freude. Das Topas 125 zitiert optisch die Vergangenheit und versüßt mit zeitgemäßer Technik die Gegenwart. Kein Rad für alle Fälle, doch wie geschaffen für die stilvolle Entschleunigung.

Das Topas 125 wurde ein liebevoll gestaltetes Jubiläums-Modell nach dem Motto „Fahren wie vor 100 Jahren“. Charmant spielt hier Alt mit Neu. Elegante Schwünge des Schwanenhals-Rahmens schmeicheln dem Auge, polierte Edelstahlfelgen und ein wuchtiger Chrom-Scheinwerfer erinnern an Omas Miele. Cremefarbene Ballonreifen, Rücktritt-Schaltnabe, „Kühlerfigur“ – alles schon einmal da gewesen und technisch überholt, trotzdem weckt der Anblick schwelgerische Gefühle. Am Topas 125 täuscht die Optik ehrwürdige Technik nur vor, die Funktion ist zeitgemäß.

Themen: DiamantFahrbericht

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. MYBIKE-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Diamant Topas125

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Fahrbericht Schindelhauer Friedrich
    Edel, aber teuer

    18.08.2014

  • Fahrbericht: Falk Klima-Rad
    Rad mit ökologischen Hintergrund

    25.08.2007

  • Fahrbericht: Simpel Velo 12
    Schwarz und robust: Das neue Rad der Schweizer Armee

    18.04.2013

  • Test 2017: Design-E-Bikes - Schöner Schein?
    8 stylische Pedelecs im Realitäts-Check

    30.05.2017

  • Fahrbericht: Idworx Mountain Rohler
    Der MR Vancouver überzeugt als superrobustes Reiserad

    04.09.2012

  • Report: E-Scooter Scuddy Premium Sport
    Fahrbericht E-Scooter Scuddy

    10.04.2017

  • Fahrbericht: Van Nicholas Amazon
    Edler Straßen-Tourer aus Titan

    26.10.2012

  • Neuheiten 2021
    All you need is less – Einfacher schalten am Trekking-Rad

    29.07.2020

  • Fahrbericht: Herkelmann Viana
    Ein überlegt komponiertes Sorglos-Rad

    17.06.2005