Fahrbericht: KTM Veneto Light

Das ZEG-KTM meistert alle fahrtechnischen Herausforderungen

  • Jochen Donner

Der österreichische Traditionshersteller KTM fertigt eine Serie Räder mit der Einkaufsgenossenschaft ZEG zusammen – exklusiv bei deren Händlern zu erwerben.

Die Zutaten des Veneto sind dieselben, aus denen auch die regulären KTM-Modelle gebaut werden. Einzig die LED-Lichtanlage entstammt der ZEG-eigenen Zubehörmarke „Fuxon“. Gute Noten für Antrieb und Laufräder: Der Komponenten-Mix verschiedener Gruppen arbeitet exakt und geschmeidig zusammen.

Das Veneto ist ein solider Allrounder, im moderaten Alltagsbetrieb und bei gelegentlichen Touren prima einsetzbar. Wissen muss man: V-Brakes sind wartungsbedürftig und bei Nässe nicht optimal. Doch als 1000-Euro-Rad kann man das Veneto guten Gewissens empfehlen.

Themen: FahrberichtKTM

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. MYBIKE-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Fahrbericht: KTM Veneto Light

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Fahrbericht: Falk Klima-Rad
    Rad mit ökologischen Hintergrund

    25.08.2007

  • Fahrbericht: Velo de Ville VDV 1000
    Velo de Ville VDV 1000

    17.06.2005

  • Fahrrad-Buch
    50 Jahre Markenfahrräder KTM

    19.08.2015

  • Fahrbericht: Serious Athabasca
    Das Online-Bike kann alles, was ein Crosser können muss

    16.04.2013

  • Fahrbericht: Reiserad Simplon Kagu 600
    Sorglos-Rad auf dicken Reifen

    16.08.2007

  • Fahrbericht: Bergamont Sponsor Tour
    Solides Alltagsrad für 500 Euro

    23.02.2009

  • Fahrbericht: Giant Expedition AT
    Geballte Technik für Weltenbummler

    18.12.2012

  • Fahrbericht: Corratec 29er One
    Trekkingrad mit groß dimensionierten 29 Zoll Laufrädern

    10.07.2012

  • Fahrbericht: Simplon Silk
    Das Silk überzeugt durch überragende Steifigkeitswerte

    10.07.2012