Metropolenflitzer Metropolenflitzer Metropolenflitzer

Test Top-Räder 2018: Rabeneick TX7

Metropolenflitzer

  • Jochen Donner

„Weniger ist mehr“ behauptet nicht nur Rabeneick. Mit dem Cityrad TX7 übersetzen die Oldenburger das Bauhaus-Motto in ein schnörkelloses Bike für urbane Räume.

Ein sportlicher Rahmen mit flächig-kantigen Rohren in schickem Bronze-Lack, abfallendes Sloping-Oberrohr, tief angesetzte Sitzstreben, breiter Lenker und deutliche Sattelüberhöhung – selbst als Branchen-Insider würde man da nicht sofort auf die Marke Rabeneick kommen! Und doch profiliert sich die alte Bielefelder Fahrrad- und Motorradmarke, die seit 1999 bei der Cycle Union liegt, neu als moderne „Brand“ mit puristisch anmutenden, zeitlosen Fahrradmodellen.

Das Stadtrad TX7, Jahrgang 2018, kommt mit Scheibenbremsen und Nabenschaltung mit Gates-Antrieb.

Der von klarer Linie geprägte Alu-Rahmen erhielt einen eingeprägten Marken-Schriftzug und aufwändig konstruierte verschiebbare Ausfallenden mit Stellschrauben, damit man über den Achsabstand die Riemenspannung exakt regulieren und Achsschrägstand vermeiden kann.

Das preisgünstige Gates CDN-System übernimmt den Antrieb der 8-Gang-Nabe. Hier läuft der etwas einfachere Centertrack-Riemen über eine Riemenscheibe aus Kunststoff-Komposit an der Kurbel. Diese Konstruktion ist auf nicht ganz so extreme Lebensdauer ausgelegt wie das teurere CDX-System. Nicht jeder radelt schließlich um die Welt. Für ein ganzes Fahrrad-Leben im Alltagsverkehr soll die CDN-Version jedoch locker ausreichen.

An der Shimano Nexus-Nabe, wo sich hoher Anpressdruck auf weniger Zähne verteilt, montierte Rabeneick dagegen ein CDX-Edelstahl-Ritzel. Etwas Aufmerksamkeit benötigt die Vierkant-Innenlagerpatrone: Lockern sich die Kurbelschrauben, führt das oft zu hässlichen Quietschgeräuschen, die Schrägen verlieren schnell ihre exakte Passform, das Lager muss ausgetauscht werden. Das sollte man wissen. Leichte Curana-Alubleche folgen exakt der Kontur der schnellen Sportreifen, nichts lenkt den Blick ab von der essenziellen Form eines Fahrrads. Eine kleine, helle Front- und die im Schutzblech integrierte LED-Leuchte von Busch & Müller hinten sorgen nachts für Sicht und Sichtbarkeit und fügen sich optisch prima ein. Einzig "störende" Zutat ist ein Hinterbau-Ständer, der die pure Linie bricht. Puristen schrauben den wohl einfach ab. Das TX7 fährt sich präzise und flott, die Sattelüberhöhung bringt Druck aufs Vorderrad und dadurch sicheren Grip in schnellen Kurven. Trotz sportlicher Sitzhaltung hat man guten Überblick im Verkehr.

Die anderen Top-Räder im Test finden Sie hier


Der komplette Artikel stand in Trekkingbike-Ausgabe 1/2018. Sie können die Ausgabe in der MYBIKE-App ( iTunes   und  Google Play  ) laden oder im  DK-Shop   bestellen.

Themen: 2018Rabeneick TX7Test


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Fahrbericht: MTB Cycletech Papalagi Gi 27,5"
    MTB Cycletech Papalagi: Top-Reisepartner

    05.04.2017Direkt aus der Messehalle auf große Fahrt. Chefredakteur Tom Bierl nahm das erste Serienmodell des neuen 27,5 Zoll Papalagi mit auf eine 1600 Kilometer Tour.

  • Test: Bergamont Vitess N8
    Viel Riemen, wenig Geld: Bergamont Vitess N8

    09.12.2016Bergamont bringt am Vitess N8 den neuen Gates CDN-Antrieb, Wartungsarmut und lautlosen Lauf in die 1000-Euro-Klasse. Mit Performance, die überzeugt.

  • Test: Vogel Randonneur
    Maßrahmen aus Edelstahl

    23.06.2015Wenn ein perfektionistischer Rahmenbauer wie Ulrich Vogel und ein ebensolcher Kunde zusammentreffen, kann das Ergebnis erstaunlich schlicht sein. Auf den ersten Blick jedenfalls.

  • Kaufberatung: Handpumpen
    Design ist schön, Funktion zählt

    18.12.2014Ob kleine Handpumpe oder kompakte Mini-Standpumpe – ein gut funktionierender Luftdruckerzeuger erspart bei einem Platten auf Tour nicht nur viel Zeit, sondern vor allem auch ...

  • Top-Räder 2017
    Goldmarie: Tout Terrain Chiyoda II

    27.01.2017Als modernes Stadtrad meistert das Tout Terrain Chiyoda II sämtliche Prüfungen des hektischen Stadtverkehrs locker. Wie im Märchen hat es seinen Goldregen echt verdient.

  • Test: Alltagsräder
    Acht Alltagsräder für 800 Euro im Test

    21.04.2009Bei jedem Wetter im Einsatz und nachts oft genug draußen: Die Bedingungen für ein Alltagsrad sind hart. Wo passen Qualität und Preis am besten zusammen? TREKKINGBIKE hat acht ...

  • Test: Gefederte Sattelstützen (2014)
    Neue Sattelstützen auf dem Markt

    11.06.2014Billige Massenprodukte ruinierten jahrelang das einst gute Image der gefederten Sattelstütze. Jetzt erleben gefederte Sattelstützen eine Renaissance. Nie war die Auswahl größer. ...

  • Test: Räder mit Vollfederung
    Federkonzepte für schonendes Radfahren

    21.05.2008Bis zu 35 Prozent weniger Belastung für Muskeln und Gelenke attestiert eine Untersuchung der Deutschen Sporthochschule in Köln vollgefederten Fahrrädern im Vergleich zu ihren ...

  • Test Top-Räder 2018: Giant Toughroad SLR EX
    Überall zu Hause

    09.01.2018Der Anspruch steckt schon im Modellnamen: Das Toughroad ist ein kompetentes Tourenrad für gute wie für schlechte Straßen. Und dabei gar nicht einmal teuer.