Orient-Express Orient-Express Orient-Express

Fahrbericht: Bombtrack Beyond

Orient-Express

  • Jörg Spaniol

Der Offroad-Tourer Bombtrack Beyond ist das Rad des Monats in Trekkingbike-Ausgabe 1/2016. Ergänzend zu unserem Technik-Check gibt es auch einen spannenden Reisebericht. Denn das Rad war schon auf großer Reise.

Ein Pin-Up mit so viel Patina verführt dazu, die Fantasie schweifen zu lassen, statt sich nüchtern auf die Hardware zu konzentrieren. Also erzählen wir zuerst die Geschichte des Rades, um dann gewohnt sachlich zur Technik zu kommen.
Marc Maurer, ein mitteljunger Kölner, war 2014 von zuhause nach Istanbul geradelt. Es muss eine ziemlich infektiöse Erfahrung gewesen sein, denn 2015 machte er da weiter, wo er im Vorjahr aufgehört hatte: Er radelte von Istanbul über die Schwarzmeerküste, Georgien und Aserbaidschan bis nach Teheran. Viertausend Kilometer, ganz überwiegend alleine. Durch den Kaukasus, durch staubige Einöden und immer wieder zu überwältigend gastfreundlichen Menschen. Seinen enthusiastischen Bericht findet man im Internet (per Link am Ende des Artikels). Marc hatte nach eigenem Empfinden alles Wichtige an Bord und war trotzdem mit weniger Ballast unterwegs als mancher auf dem Bodensee-Radweg. Und damit wären wir beim Rad und dem Konzept dahinter.

Das Bombtrack Beyond im Detail

4 Bilder


Die Kölner Marke Bombtrack hatte sich von Marc nach dessen erster Reise ein paar Anregungen geholt, was ein Rad nach seinem Geschmack haben müsste. Ein paar davon stecken im "Beyond", und so bekam Marc für seinen Ritt nach Teheran diesen Prototypen des Modells zum Testen, der nur in wenigen Details an seine speziellen Bedürfnisse angepasst wurde: Der "Flite"-Sattel ist ein Klassiker und einfach Marcs Favorit. Die serienmäßigen Breitreifen ersetzte er durch leichtlaufende Schwalbe "Marathon Supreme". Im Vorderrad dreht sich ein Nabendynamo, um die elektronischen Begleiter zur Navigation, Dokumentation und Kommunikation aufzuladen. Und weil Solisten keinen Windschatten kennen, montierte er einen Triathlon-Aufsatz auf den weit ausladenden Touren-Rennlenker. Der Rest ist serienmäßig – und bei Weitem nicht so edel, wie es echte Materialfreaks wählen würden.

Marc Maurer ist mit dem Bombtrack Beyond 4000 Kilometer von Istanbul nach Teheran gefahren. Seine Erlebnisse schildert er ausführlich in seinem Reisetagebuch. Blättern Sie rein:

Der komplette Artikel stand in Trekkingbike-Ausgabe 1/2016. Sie können das gesamte Heft in der Trekkingbike-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop bestellen.

Den einzelnen Artikel erhalten Sie hier als PDF-Download.

Themen: Bombtrack BeyondFahrbericht

  • 1,99 €
    Test Bombtrack Beyond

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Fahrbericht: Bluelabel Transporter
    Extralang und extrastark: Hybrid-Lastenrad

    26.04.2013Kinder, Einkaufstaschen, Getränkekisten, Gartenabfälle: Alles mögliche kann man auch ohne Auto transportieren. Es braucht nur das richtige Rad dafür.

  • Fahrbericht: Idworx Mountain Rohler
    Der MR Vancouver überzeugt als superrobustes Reiserad

    04.09.2012Offroad-Touring mit Gepäck – ein Wochenend-Vergnügen im kanadischen Vancouver. Doch auch in Deutschland gibt es reichlich spannende Ziele. Idworx baut dafür das richtige Rad.

  • Fahrbericht: Idworx All-Rohler
    29er für Perfektionisten

    04.07.2013Es hat gedauert, doch nun steht er vor uns: Im All-Rohler stecken das ganze Know-how und die ganze Handwerkskunst, die sich Idworx in vielen Jahren angeeignet hat.

  • Fahrbericht: Simpel Velo 12
    Schwarz und robust: Das neue Rad der Schweizer Armee

    18.04.2013Die radelnden einheiten der Schweiz galten Ausländern bisweilen als militärisches Kuriosum, skurril wie eine Kavallerie. Die kämpfende rad- lertruppe wurde vor ein paar Jahren ...

  • Fahrbericht: Diamant Topas 125
    Charaktervoller Straßenkreuzer mit dem Charme der alten Zeit

    10.07.2012Zum Geburtstag macht die Traditionsmarke Diamant sich und uns eine Freude. Das Topas 125 zitiert optisch die Vergangenheit und versüßt mit zeitgemäßer Technik die Gegenwart. Kein ...

  • Fahrbericht: Reiserad Simplon Kagu 600
    Sorglos-Rad auf dicken Reifen

    16.08.2007Viel dran, viel drin. Das Kagu 600 ist ein komplettes Reiserad, doch die ausgereifte Ausstattung und der stabile leichte Rahmen machen es zum idealen Alltagsbegleiter, der sich ...

  • Fahrbericht Schindelhauer Friedrich
    Edel, aber teuer

    18.08.2014Das Zweirad für den gediegenen Alltagsfahrer kommt aus Berlin: Trotz praxistauglicher Alltagsausstattung beherrscht „Friedrich“ das Spiel vom Sehen und Gesehenwerden.

  • Fahrbericht: Giant Expedition AT
    Geballte Technik für Weltenbummler

    18.12.2012Dieses Rad wartet sehnlichst auf die ganz harte Tour. Das Giant Expedition AT ist gebaut als zuverlässiger Begleiter auf dem „Weg als Ziel“. Erst recht, wenn’s dorthin so richtig ...

  • Fahrbericht: Bergamont Sponsor Tour
    Solides Alltagsrad für 500 Euro

    23.02.2009Zum zehnjährigen Firmenjubiläum im Jahr 2003 legte Bergamont erstmals ein Sponsor-Modell auf.