Schwer in Ordnung Schwer in Ordnung Schwer in Ordnung

Fahrbericht: Kalkhoff Agattu XXL

Schwer in Ordnung

  • Jörg Spaniol

Mit dem „Agattu XXL“ bedient Kalkhoff einen gewichtigen Kundenkreis: Der massive Allrounder ist für Menschen kon- struiert, die größer und schwerer sind als andere.

Für deutsche Durchschnitts-Männer mit ihren 82 Kilo auf 1,77 Meter Körpergröße ist dieses Rad nicht gedacht – eher für die doppelte Portion: 170 Kilo beträgt das zulässige Gesamtgewicht von Rad und Fahrer.

Nun ist es nicht so, dass das Agattu XXL eine komplett neue Erfindung wäre. Im Gegenteil – in der Standardversion ist es schon länger Kalkhoffs Bestseller. Doch trotz seiner eher robusten Bauweise empfiehlt Kalkhoff beim Standard-Agattu ein Fahrer-Höchstgewicht von etwa 110 Kilo. Das ist branchenüblich. Um auch für den Extremfall, einen über zwei Meter großen 150-Kilo-Mann, gerüstet zu sein, musste Kalkhoff bei der XXL-Version ein paar entscheidende Punkte anpassen. Fazit: Das Agattu XXL ist ein eher gemütlicher Schwertransporter zum sehr fairen Tarif. Bei aller Wucht und Robustheit ein in sich schlüssiger Auftritt.

Den Artikel aus Ausgabe 1/2008 in voller Länge erhalten Sie als gratis PDF-Download.

Themen: FahrberichtKalkhoff

  • 1,99 €
    Kalkhoff Agattu XXL

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Fahrbericht: Cannondale Trekking Light
    Fliegengewicht

    17.03.2020Cannondales elegantes Trekkingrad wiegt nur 12,5 Kilo – mit Vollausstattung. Dadurch verführt das rassige Trekking Light zum Dauersprint – egal, ob auf dem Weg zur Arbeit, der ...

  • Fahrbericht: KTM Veneto Light
    Das ZEG-KTM meistert alle fahrtechnischen Herausforderungen

    15.04.2013Der österreichische Traditionshersteller KTM fertigt eine Serie Räder mit der Einkaufsgenossenschaft ZEG zusammen – exklusiv bei deren Händlern zu erwerben.

  • Fahrbericht: Herkelmann Viana
    Ein überlegt komponiertes Sorglos-Rad

    17.06.2005Kleinserien-Hersteller Herkelmann verkauft seine Räder online und per Telefon. Das drückt den Preis. Am 1000-Euro-Modell Viana ist alles dran, was gut und sonst viel teurer ist. ...

  • Fahrbericht: Koga F3
    Mit der F3-Serie wird Koga preiswert

    05.07.2013Premium-Hersteller Koga kümmert sich um das Einsteiger-Segment. Die neue F3-Serie startet ab 1000 Euro.

  • Fahrbericht: Giant Expedition AT
    Geballte Technik für Weltenbummler

    18.12.2012Dieses Rad wartet sehnlichst auf die ganz harte Tour. Das Giant Expedition AT ist gebaut als zuverlässiger Begleiter auf dem „Weg als Ziel“. Erst recht, wenn’s dorthin so richtig ...

  • Fahrbericht: Idworx Mountain Rohler
    Der MR Vancouver überzeugt als superrobustes Reiserad

    04.09.2012Offroad-Touring mit Gepäck – ein Wochenend-Vergnügen im kanadischen Vancouver. Doch auch in Deutschland gibt es reichlich spannende Ziele. Idworx baut dafür das richtige Rad.

  • Fahrbericht: Scorpion Tricycle
    Ein Liegerad mit drei Rädern

    25.08.2007Einen Monat lang fuhr unser TOUR-Kollege Manuel Jekel das Reisedreirad„Scorpion fx“ von HP Velotechnik im Alltag und auf Touren. Sowohl für den Fahrer als auch für Passanten kam ...

  • Fahrbericht: Surly Big Dummy
    Transportrad als (Zweit-)Wagenersatz

    26.10.2012Beim Transportrad denken viele an ein stabiles, aber schwerfälliges Rad. Der Big Dummy von Surly ist anders, er ist ein flinker Flitzer.

  • Fahrbericht: Velo de Ville VDV 1000
    Velo de Ville VDV 1000

    17.06.2005Schöne Räder gibt es viele. Doch das Velo de Ville VDV 1000 ist ein besonderes Rad. Es verbindet gelungene Ästhetik mit ausgesuchter Ausstattung nach dem Baukasten-Prinzip. ...