Komponenten

Die wichtigsten Antriebsgruppen im Vergleich

Den Gruppengedanken im Fahrradbau gibt es schon lange, er bietet sowohl den Fahrradfirmen wie auch den Käufern Vorteile.

Kai Hilbertz am 19.04.2011
Komponenten
Daniel Simon

Aber was sind eigentlich Komponentengruppen und wozu sind sie gut? Welche Gruppen für Trekkingräder gibt es am Markt und worin bestehen die Unterschiede? Trekkingbike klärt auf und zeigt die aktuelle Entwicklung.

Eine Komponentengruppe, kurz „Gruppe“, ist eine Ansammlung verschiedener Einzelkomponenten eines Hersteller, die alle derselben Preis- und Qualitätsklasse angehören, und die speziell entworfen wurden, um harmonisch miteinander zu funktionieren. Man kann sich das durchaus als eine Art Familie von miteinander verwandten Einzelteilen vorstellen.

Stilistisch werden Gruppen so gestaltet, dass alle Teile wie aus einem Guss erscheinen. Shimano ist im Trekkingbereich der dominierende Anbieter mit seinen drei Gruppen Deore , Deore LX und Deore XT. Shimano ist auch bei Nabenschaltungen mit Nexus und Alfine Marktführer. SRAM hält mit seinen VIA 24 und 27, i-Motion und Dual Drive dagegen. Ferner hat SRAM bei seinen X7, X9, XO und XX MTB-Gruppen schon frühzeitig zehn Ritzel am Hinterrad eingeführt.

Den Artikel aus Ausgabe 2/2011 in voller Länge erhalten Sie als gratis PDF-Download.

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Kai Hilbertz am 19.04.2011

Das könnte Sie auch interessieren