Kaufberatung Kauforte

Wo kaufen?

  • Jörg Spaniol

Neues Rad, neues Glück. Doch muss es wirklich ein Fabrikneues sein oder tut esein Gebrauchtes? Und wäre es nicht schön, dank Leasing alle paar Jahre ein Update auf aktuelle Technik zu bekommen? Die wichtigsten Wege aufs Rad im Überblick.

NEUKAUF

Der „ganz normale“ Kauf eines Neurades hat sich im vergangenen Jahrzehnt enorm verändert: Die einfache Frage „Fachhandel oder Versand?“ beschreibt immer unzureichender die Optionen, denn die Vertriebswege haben sich angenähert. Der einst als anonym geschmähte Versandhandel ist teilweise mit guter Telefonberatung, mit Servicekonzepten über örtliche Werkstätten und mit „Showrooms“ greifbarer geworden – aber auch teurer. Der Fachhändler hat sich dagegen häufig als Reaktion auf den Preisdruck auf nur eine oder zwei Marken zurückgezogen – je mehr Räder einer Marke er abnimmt, desto günstiger wird das Einzelne und muss auch kleinere Dienstleistungen für seine Kunden bezahlpflichtig machen, um zu überleben. Sein Plus sind Werkstatt und Probefahrt. Ein wichtiger dritter Player sind große Fahrradmärkte mit mehreren Filialen und mit Eigenmarken, die preislich mit dem Versandhandel konkurrieren, oft zulasten von Beratung und Service. Einfache Empfehlungen für einen der Vertriebswege sind schwierig. MYBIKE bemüht sich um objektive Bewertungen der technischen Produktqualitäten. Doch die Wahl des richtigen Kaufortes hat viel mit persönlichen Vorlieben zu tun – und mit der Sachkenntnis und dem Engagement des oder der Beratenden.

  • + aktuelleste Technik, professionelle Abwicklung
  • - teuer

GEBRAUCHTKAUF

Der Wertverlust bei Neurädern ist steil wie eine Skiflugschanze: Nach gängiger Schätzung verliert ein Rad in den ersten beiden Jahren die Hälfte seines Wertes, nach jeweils vier Jahren dann weitere 50 Prozent. Das zehn Jahre alte 2.000- Euro-Rad wäre demnach nur noch 250 Euro wert. Wer sich mit Rädern aus- kennt, weiß aber, dass ein zehnjähriges Rad alles zwischen Schrotthaufen und Schätzchen sein kann. Es kommt also auf Sachkenntnis an – und auf realistische Vorstellungen über den Preis von Verschleißteilen. Wenn beim Gebrauchtrad „nur“ Reifen, Kette, Ritzel, Bremsbeläge und Schaltzüge zu tauschen sind, kosten Teile plus Montage sehr schnell über 200 Euro, neue Pedelec-Akkus kosten über 500 Euro. E-Bike-Käufer haben bei vielen Antrieben immerhin die Möglichkeit, in einer Fachwerkstatt Laufleistung und Ladezyklen auslesen zu lassen – wenn der Verkäufer mitspielt. Während ein privater Verkäufer üblicher- weise jede Gewährleistung ausschließt, müssen Fahrradhändler ein Jahr lang (bei Neukauf zwei Jahre) dafür geradestehen, dass das Rad keine versteckten Mängel aufweist. Mit Sachkenntnis, gutem Instinkt und einem Kaufvertrag (zum Download etwa auf adfc.de) ist der Gebraucht- kauf von privat trotzdem ein empfehlenswerter Weg zu einem günstigen Rad.

  • + echte Schnäppchen möglich
  • - gute Sachkenntnis nötig

LEASING

Ein Fahrrad nicht zu kaufen, sondern mit einem monatlichen Betrag über mehrere Jahre zu nutzen klingt zunächst seltsam: Für Fahrräder, die auf einen Schlag zu teuer sind, bieten manche Händler ohne- hin eine „Null-Prozent-Finanzierung“ an. Doch Leasing kann ein Steuersparmodell sein: Für Selbstständige und Angestellte senken die Leasingraten für ihr „Dienstrad“ nicht nur ihr zu versteuerndes Ein- kommen, sie verringern auch die Bemessungsgrundlagen für Sozialbeiträge und Krankenversicherung. Wer also 3.000 Euro brutto mit einer Leasingrate von 200 Euro auf 2.800 Euro drückt, zahlt sein Rad vom Brutto- statt (wie beim privaten Kauf) vom Nettogehalt. Ob sich die- se Variante lohnt, ist ein kniffliges Rechenspiel, in das auch steuerpflichtige „geldwerte Vorteile“, die eigene Steuerklasse, der Preis des Rades und die Höhe des Einkommens einfließen. Angestellte sind für dieses Steuersparmodell auf den Arbeitgeber angewiesen. Der spart einen Anteil an den Sozialabgaben, muss dafür aber den Vertrag mit dem Leasingunternehmen abschließen (aus dessen Angebot sich der Angestellte dann sein Rad aussucht). Attraktiv wurde das Dienstradleasing durch die steuerliche Gleichbehandlung von Fahrrädern und Firmenautos. Informative Websites zum Thema: jobrad.org ; businessbike.de

  • + Neumaterial, oft mit Servicevertrag
  • - komplexe Kosten-Nutzen-Rechnung
Gehört zur Artikelstrecke:

Kaufberatung Alles Grün fürs Rad


  • Kaufberatung Ausstattung
    Gute Zeiten

    26.05.2021Eine sinnvolle Touren-Garderobe sucht den Mittelweg zwischen Büroklamotten und hautenger Radprofi-Pelle. Man kann richtig viel Geld dafür ausgeben, muss es aber nicht. Vielseitige ...

  • Kaufberatung Ausstattung
    Schlechte Zeiten

    26.05.2021Regen, Kälte und Wind sind in unseren Breiten Teil der Rad-Erfahrung. Doch wer nur gelegentlich im Trüben fährt, braucht kein Expeditions-Outfit. Unser bezahlbares Upgrade macht ...

  • Kaufberatung Kauforte
    Wo kaufen?

    21.05.2021Neues Rad, neues Glück. Doch muss es wirklich ein Fabrikneues sein oder tut esein Gebrauchtes? Und wäre es nicht schön, dank Leasing alle paar Jahre ein Update auf aktuelle ...

  • Kaufberatung Rahmenformen
    Die Typen-Frage

    21.05.2021Ein neues Rad soll her – aber welches? Geben Sie sich auf diese Frage eine ehrliche Antwort. Denn Rad und Radler sollen möglichst ideal zueinanderpassen – schließlich verbringen ...

  • Kaufberatung Motoren und Akkus
    Mächtig Schub

    25.05.2021Pedelec-Antriebe sind so unterschiedlich wie die Räder, die sie antreiben. Passt der Motor zu den Vorlieben des Fahrers, kann er das Fahrerlebnis entscheidend bereichern.

  • Kaufberatung Schaltung & Getriebe
    Kraft-Überträger

    21.05.2021Es gibt eine verwirrend große Zahl an Schaltsystemen, die die Tretkraft des Radlers in Vortrieb verwandeln. Die vielen Optionen lassen sich aber gut nach ihren Einsatzbereichen ...

  • Kaufberatung Komponenten-Check
    Die Summe aller Teile

    21.05.2021Viele Zulieferer-Bauteile wie Lichtanlage, Gepäckträger, Schutzbleche oder Parkstütze prägen den Nutzwert eines Rads. Im Alltag oder auf Touren entscheidet die Qualität solcher ...

  • Test E-Allrounder
    Jeden Tag aufs Rad - ehrlich unentbehrlich

    28.04.2021Eines für alles: Allround-Pedelecs sind die Multitalente im E-Bike-Markt. Sie verbinden Alltagsnutzen mit Tourenspaß – und werden dabei immer stärker. Sechs Allrounder bis 3.500 ...

Themen: Kaufberatung


Die gesamte Digital-Ausgabe 2/2021 können Sie in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Kaufberatung Rahmenformen
    Die Typen-Frage

    21.05.2021Ein neues Rad soll her – aber welches? Geben Sie sich auf diese Frage eine ehrliche Antwort. Denn Rad und Radler sollen möglichst ideal zueinanderpassen – schließlich verbringen ...

  • Kaufberatung Motoren und Akkus
    Mächtig Schub

    25.05.2021Pedelec-Antriebe sind so unterschiedlich wie die Räder, die sie antreiben. Passt der Motor zu den Vorlieben des Fahrers, kann er das Fahrerlebnis entscheidend bereichern.

  • Kaufberatung Schaltung & Getriebe
    Kraft-Überträger

    21.05.2021Es gibt eine verwirrend große Zahl an Schaltsystemen, die die Tretkraft des Radlers in Vortrieb verwandeln. Die vielen Optionen lassen sich aber gut nach ihren Einsatzbereichen ...

  • Kaufberatung Komponenten-Check
    Die Summe aller Teile

    21.05.2021Viele Zulieferer-Bauteile wie Lichtanlage, Gepäckträger, Schutzbleche oder Parkstütze prägen den Nutzwert eines Rads. Im Alltag oder auf Touren entscheidet die Qualität solcher ...

  • Kaufberatung: Lenkergriffe
    18 Lenkergriffe zum Nachrüsten im Vergleich

    29.12.2017Griffe sind Verschleißteile am Rad. Doch tauschen Sie nicht unüberlegt. Es lohnt sich, die Modelle zu vergleichen. Wir haben das Angebot für Sie gecheckt.

  • Kaufberatung: Reifen (3/2011)
    Darauf kommt es an: Größen, Profile, Techniken, Luftdruck

    28.06.2011Reifen sind Tausendsassa: Sie sollen möglichst nie ein Panne haben und müssen trotzdem alles können. TREKKINGBIKE zeigt, worauf es beim Reifenkauf ankommt.

  • Kaufberatung: Vorderradgepäckträger
    Vorderradgepäckträger sorgen für bessere Lastverteilung

    25.04.2012Vorderradgepäckträger helfen, die Last am Rad optimal zu verteilen. Das erhält den Fahrspaß und bringt mehr Sicherheit. Doch welcher ist der Beste?

  • Kaufberatung 2016
    Step by Step zum Traumrad

    12.04.2016Der Fahrradkauf ist keine leichte Sache: So vielfältig, so komplex waren die Möglichkeiten noch nie. Mit diesen Tipps bringen wir etwas Licht ins Dunkel. So kommen Sie Ihrem ...

  • Kaufberatung: Lenker
    Der richtige Lenker löst viele Probleme

    29.10.2012Es gibt diverse Lenker mit verschiedenen Höhen, Breiten, Klemmdurchmessern und Kröpfungen. Beim Lenker verhält es sich ein bisschen so wie beim Sattel; was der eine als Wohltat ...

  • Kaufberatung: Das richtige Kinderrad
    Schöne Bescherung

    20.12.2007Ein cooles Rad als Überraschungsgeschenk lässt Kinder strahlen. Eltern wollen gute Qualität, viel Sicherheit und ein Modell, auf dem sich ihr Liebling wohl fühlt. So finden Sie ...

  • Kaufberatung 2012
    So finden Sie das passende Fahrrad!

    19.04.2011Viele Fahrräder, große Verwirrung. Deshalb sind vor jedem Fahrradkauf ein paar grundsätzliche Überlegungen nötig. Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen zusammengestellt.

  • Kaufberatung Schaltung & Getriebe
    Kraft-Überträger

    21.05.2021Es gibt eine verwirrend große Zahl an Schaltsystemen, die die Tretkraft des Radlers in Vortrieb verwandeln. Die vielen Optionen lassen sich aber gut nach ihren Einsatzbereichen ...

  • Kaufberatung: USB-Lader
    Strom aus dem Nabendynamo - für Navi, Handy & Co

    11.04.2013Immer mehr Radfahrer benutzen Smartphones und Navigationsgeräte. Doch Displaybeleuchtung und GPS-Empfänger benötigen eingeschaltet sehr viel Strom. USB-Dosen am Lenker sollen da ...