Packen für die Radreise Packen für die Radreise Packen für die Radreise

Pack-Tipps vom Profi

Packen für die Radreise

  • Tom Bierl

Weniger ist mehr Was nehme ich bloß mit? Diese Frage stellt sich jeder Radler vor der großen Sommertour. Chefredakteur Tom Bierl ließ sich in die Packtaschen schauen und mahnt: Weniger ist mehr!

An meine erste große Tour erinnere mich noch genau. Ich setzte mit der Fähre nach England über und radelte los. Wir hatten alles dabei – inklusive Campingausrüstung. Doch in Richtung Irland türmten sich überraschend viele Berge auf. Jeder Hügel nagte extrem an unseren Kräften. Plötzlich vor uns ein einsamer Radler. Ein Holländer saß mit seinem voll beladenen Rad erschöpft am Straßenrand. Wir kamen ins Gespräch. Mit 100 Kilo(!) Zuladung war der junge Mann gestartet. 30 Kilo seiner Ausrüstung hatte er in England bereits abgespeckt. Doch das Rad war immer noch zu schwer. Er hatte die Rechnung ohne die Berge gemacht und war regelrecht verzweifelt.

Auch heute, über 35 Jahre später, begegnen mir auf jeder Tour viele Leidensgenossen des Holländers. Mit übervollen vier Packtaschen und noch einer Reisetasche auf dem Gepäckträger starten sie in die Sommertour und schmälern damit das Erlebnis enorm. Eine Radtour lebt für mich auch von der Leichtigkeit der Fortbewegung. Ich habe alles dabei und kann stoppen, wo ich will. Aus diesem Grund habe ich meine Ausrüstung seit Jahren optimiert. Jedes Gramm, das ich sinnvoll sparen kann, wird gespart.

Die Gewissenserforschung steht deshalb an erster Stelle beim Zusammenstellen der Ausrüstung. Selbst Profi-Globetrotter Tilmann Waldthaler gestand mir in einem Interview: „Nach jeder Tour entdecke ich ein T-Shirt, das ich zu viel eingepackt habe.“ Deshalb auch Waldthalers wichtigster Tipp: „So wenig wie möglich einpacken!“

Ratgeber Küchenwaage

Moderne Textilien und Funktionsfasern machen es dem Radler leicht, den ungeliebten Schwergewichten auf den Leib zu rücken. Sinnvolles Gewichtsparen fängt bei mir bei den Schuhen an. Hier lässt sich extrem viel erreichen. Ein Paar leichter Tourenschuhe, wie der Click’r von Shimano, wiegt mit Klicksystem unter 500 Gramm und taugt sogar für die Wanderrunde. Da ich auf zusätzliche Restaurant-Schuhe nicht verzichten will, packe ich noch Leicht-Exemplare von Timberland ein. Schnell ist so insgesamt ein Kilo gespart.

Beim Zusammenstellen der restlichen Ausrüstung ist die Küchenwaage ein wichtiger Ratgeber. Von der Mütze bis hin zur Badeshort wird alles auf die Waage gelegt. Kaum zu glauben, welche Unterschiede schon bei einzelnen Teilen bestehen. In der Summe spart man da jede Menge Gewicht, ohne einen Wettersturz fürchten zu müssen. Im Gegenteil: Ich liebe meine warme Daunenjacke (Peak Performance, 200g). In Kombination mit einem langärmeligen Merino-Unterhemd (Icebreaker, 160g) leichtem Fleece (Arcteryx, 380g) und Regenjacke als äußerste Schicht, lassen sich damit sogar Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt ertragen.

Begeistert bin ich zudem von den neuesten Radklamotten. Auf dem Bild trage ich eine aktuelle Sommerkombi von Vaude. Hose mit leichtem Einsatz, Trikot und ein Löffler Netzunterhemd. Das Gesamtgewicht aller Teile: knapp 500 Gramm.

Radcheck wichtig

Manche mögen über meine kleine Werkzeugtasche schmunzeln. Ich bin damit schon über viele 1000 Kilometer gut gefahren. Ersatzschlauch, ein kleiner Leatherman, eine gut funktionierende Minipumpe, Handy-Tool und zusätzlich ein paar Kleinteile genügen immer, um die nächste Fahrzeugwerkstatt zu erreichen. Viele schleppen hier aus Angst vor möglichen Pannen unnötige Kilos wochenlang mit sich herum. Der kritische Radcheck vor der großen Tour ist hier weit wichtiger, als gewichtige Nothelfer in der Werkzeugtasche.

--> Packliste zum Download 

Selbst wenn ich für fünf Wochen auf Tour gehe, sind meine zwei Hecktaschen nicht prall gefüllt. Ziel ist dabei immer die 10-Kilo-Marke. Um gleichzeitig Platz zu sparen und Ordnung zu schaffen, helfen mir verschiedenfarbige, wasserdichte Packsäcke. Gefüllt mit den Textilien, lassen sich diese luftdicht komprimieren.

Bücher und schwere Reiseführer habe ich aus meiner Tasche verbannt. Mein iPad ist unterwegs der Draht zur Welt und trägt nebenbei ganze Bibliotheken. Gepaart mit meinem GPS-Gerät (Garmin GPSmap 62) und dem Smartphone kann ich auf keiner Tour verloren gehen. Ich achte hier auf kleine Netzgeräte und möglichst kurze Kabel.

Beste Dienste leistet mir zudem ein Leicht-Rucksack von Deuter. Auf der Tour macht er sich zusammengerollt in der Packtasche ganz klein. Beim Kulturbummel am Nachmittag trägt er alle wertvollen Utensilien. Beim Zusammenstellen der Freizeit-Klamotten, lohnt der Besuch im Oudoor-Shop. Meine gesamte Ausrüstung muss nicht nur leicht, sondern auch schnelltrocknend sein. Über Nacht müssen Trikot, Hemd und auch Radunterhose trocknen. Ein kleiner Trick hilft mir dabei. Ich rolle die gewaschenen Teile in ein trockenes Handtuch ein und wringe diese darin aus.

Viel Ballast lässt sich auch im Kulturbeutel sparen. Shampoo und Rasierschaum gibt es in kleinen Reisegrößen, anderes lässt sich in kleinere Plastikfläschchen umfüllen.

Und das Rad? Hier zählen natürlich viele Parameter. Für meine letzte Tour habe ich bewusst auf ein Superrad mit Rohloff- oder Pinion-Schaltung verzichtet. Shimano XT, schöner Alurahmen, Starrgabel, robuste 26-Zoll-Laufräder, Tubus-Träger und bequeme Ergon-Griffe – fertig ist für mich das leichte Reiserad.

Der komplette Artikel stand in Trekkingbike-Ausgabe 3/2016. Sie können das gesamte Heft in der Trekkingbike-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop bestellen.

Den einzelnen Artikel erhalten Sie hier als PDF-Download. 

Gehört zur Artikelstrecke:

Packen für die Radreise


  • Service: Packliste
    Packliste für Radreisen

    17.06.2014Chefredakteur Tom Bierl startet regelmäßig mit Packtaschen zu langen Sommertouren. Übernachtet wird dabei stets in festen Quartieren. Über die Jahre hat er seine Ausrüstung ...

  • Gepäck: Leichte Zweitschuhe
    Auf leichten Sohlen

    04.02.2016Zwei Paar Schuhe auf der Radreise – braucht man das? Wir denken ja und haben nach besonders leichten Zweitschuhen geforscht. Hier unsere 11 Vorschläge, die kaum ins Gewicht fallen.

  • Ausrüstung für die Fernreise
    Packtaschenweise bewährte Teile

    18.06.2007Eine Radreise zwingt zu klaren Entscheidungen. Was muss mit auf die große Tour?

  • Zubehör: Leichtrucksäcke
    Lastzwerge

    04.02.2016Packtaschen sind auf Radreisen das bewährte Gepäckstück. In manchen Situationen ist ein Rucksack aber handlicher. Vor allem wenn er superleicht ist und klein verpackt in der ...

  • Pack-Tipps vom Profi
    Packen für die Radreise

    29.06.2016Weniger ist mehr Was nehme ich bloß mit? Diese Frage stellt sich jeder Radler vor der großen Sommertour. Chefredakteur Tom Bierl ließ sich in die Packtaschen schauen und mahnt: ...

  • Tourenbekleidung
    Mit zwei Kilo Klamotten auf eine einwöchige Radreise

    27.10.2009Wer auf Radtour keinen Gepäckservice gebucht hat, sollte sich beim Zusammenstellen seiner Bekleidung Gedanken machen.

  • Ratgeber: Gepäcktransport auf dem E-Bike
    Lastesel: So packen Sie ihr E-Bike richtig für die Reise

    31.07.2017Das E-Bike ist prädestiniert für Reisen mit Gepäck, der Motor hilft beim Schleppen. Aber was, wie, wo befestigen? Wir zeigen, was geht und geben Tipps.

  • Im Test: Packtaschen
    Partnerwahl

    28.07.2020Reiseradler verbindet eine innige Beziehung zu ihren Packtaschen, die den mobilen Hausstand beherbergen. MYBIKE hat acht Packtaschen getestet.

  • Fahrrad-Bekleidung
    Reisegarderobe

    05.08.2020Die Grundausstattung für Reiseradler umfasst rund 20 Teile. Wir geben Tipps für die Bekleidung von Kopf bis Fuß .

Themen: PackenRadreise

  • 1,99 €
    Packen für die Radreise

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Radreise: Korsika
    Im Kriechgang durch das Gebirge im Meer

    16.01.2018Korsika, Gebirge im Meer! Kurvige Straßen, einsame Passhöhen, endlose Wälder – und immer wieder das Meer. Ein Traumrevier für Radler! Dabei gar nicht so schwierig, wie immer ...

  • Tourplaner Deutsche Geschichte: Kulturroute Hannover
    Radfahren zwischen Gärten und moderner Kunst

    07.02.2020Die Idee der Kulturroute ist es, „kulturelle Leuchttürme“ z. B. das UNESCO-Welterbe Mariendom in Hildesheim oder das Sprengel-Kunstmuseum in Hannover, über einen Fernradweg durch ...

  • Radreise durchs Havelland
    400 Kilometer Radtour durch Brandenburg

    27.05.2020Durch das Havelland, die binnenwasserreichste Region Deutschlands schlängelt sich der Havel-Radweg von der Mecklenburgischen Seenplatte nach Berlin. Von dort aus hat ...

  • Radreise Friaul-Julisch Venetien
    Die andere Adria – Radfahren im Friaul

    20.10.2017Zwischen den Flüssen Tagliamento und Isonzo im Nordosten Italiens liegen viele kleine Natur- und Kulturjuwele. Der Clou: Sie lassen sich alle schön verbinden mit Hilfe eines ...

  • Reise: Uckermark
    Tief entspannt

    26.03.2018Auf dem Uckermärkischen Radrundweg erfährt man fast alle Sehenswürdigkeiten der Uckermark. Aber eben nur fast, und deshalb hat MYBIKE-Autor Sven Bremer den Radrundweg ergänzt um ...

  • Kino-Tipp
    Besser Welt als Nie

    18.03.202043.600 Kilometer, 41 Länder, 761 Tage – einmal mit dem Fahrrad um die Welt. Ein Film über Freiheit, Begegnungen und die Sprache des Lächelns.

  • Die schönsten Radtouren in Oberösterreich: Donau-Region
    Radeln am großen Fluss

    17.05.2018Die Donau gibt die Richtung vor. Aber kleine Abstecher ins Hinterland bringen überraschende Einblicke jenseits des berühmten Fernradweges.

  • Radreise Belgien
    Trappisten-Trip

    07.04.2020Im Grenzgebiet zwischen Nordbelgien und Südholland steht etwa die Hälfte aller Trappistenklöster. Ihre berühmteste Spezialität: starkes, süffiges Bier. Eine Radrunde zwischen ...

  • Kurztrip: Thüringen
    Alles im Fluss

    19.03.2020Im Thüringer Schiefergebirge gibt es Wasser im Überfluss. Und etliche ruhige Radkilometer zwischen Saale-Schlaufen und Hunderten von Fischteichen. Ideal für ein tiefenentspanntes ...