So können Sie Ihre Gangschaltung optimieren So können Sie Ihre Gangschaltung optimieren So können Sie Ihre Gangschaltung optimieren

Basiswissen: Gangentfaltung

So können Sie Ihre Gangschaltung optimieren

  • Kai Hilbertz

Gangentfaltung bezeichnet die Strecke, die der Radfahrer mit einer Kurbelumdrehung zurücklegt. Sie hängt von der Übersetzung der Naben- bzw. Kettenschaltung und von der Größe des angetriebenen Rades ab.

Wer sich ein bisschen damit auseinandersetzt, kann feststellen, ob sich seine Gänge optimieren lassen.

Naben- und Kettenschaltungen haben alle den Sinn, dass sie Radlern eine Vielfalt an Gängen anbieten. Wichtig dabei ist nicht nur der Übersetzungsbereich, also die Bandbreite der angebotenen Gänge, sondern auch, wie die Gänge im Verhältnis zueinander abgestuft sind.

Dabei haben eine höhere Anzahl von Gängen den Vorteil, dass sie z.B. bei einem gleichbleibenden Übersetzungsbereich feiner abgestuft werden können. Oder sie können bei gleicher Abstufung untereinander insgesamt breiter aufgestellt werden. Der Übersetzungsbereich ist bei einer Nabenschaltung durch die Konstruktion vorgegeben und kann nicht mehr nachträglich verändert werden.

Die daraus resultierende Entfaltung kann man indes durch die Wahl des Kettenblattes vorne und des Ritzels hinten (und durch die Größe des Hinterrads) beeinflussen. Wer sich die Gänge sorgfältig aussucht, erreicht auch bei einem Übersetzungsbereich von fast 700% eine gut nutzbare Abstufung.

Themen: Schaltung

  • 1,99 €
    Gangentfaltung

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Schaltung justieren
    Einstellung von Schaltwerk und Umwerfer bzw. Nabenschaltung

    12.03.2004Moderne Kettenschaltungen protzen mit bis zu 27 Gängen. Auf den ersten Blick ein komplizierter Wust aus Schaltwerk, Umwerfer, Ritzeln und Kettenblättern.

  • Shimano XTR Di2
    Top-Mountainbikegruppe künftig auch elektrisch

    20.10.2014Ein Schalter für alle Gänge, und nie mehr verschalten: Shimanos Top-Mountainbikegruppe XTR gibt es künftig auch in einer elektrisch betätigten Version. Fakten, Meinungen und erste ...

  • Basiswissen: Schaltung 1 x 11
    Ist 1 x 11 auch für Trekkingradler spannend?

    21.10.2015Umwerfer ade: Die zwei großen Schaltungshersteller Shimano und SRAM bieten ihren Kunden die Möglichkeit, Mountainbikes mit nur einem Kettenblatt vorne auszustatten. Riesige ...

  • Test: Alfine 11-Gang-Nabe
    Zehn Räder mit Alfine 11-Gang-Nabe im Test

    17.03.2020Genau in die Mitte zwischen Alfine 8- und Rohloff-Getriebenabe platziert Komponenten-Riese Shimano die neue Alfine-Nabe mit 11 Gängen.

  • Neuheit 2013: Alfine Elektro-Nabe
    Elektroschaltung für Trekkingräder

    01.03.2012Die Elektroschaltung Di2, die sich am Rennrad bereits in der Top- und Mittelklasse-Gruppe gut verkauft, springt im kommenden Modelljahr ohne Umwege direkt ins Trekking-Segment – ...

  • SRAM Via GT 2x10
    Neue Schaltgruppe für Trekkingräder

    18.03.2020Trekkingbikes der 1000-Euro-Klasse sind 2013 die Zielgruppe der neuen SRAM Via GT. 2x10 Gänge sind genug. „Einfach schalten, bis der richtige Gang da ist“.

  • Acros Hydraulikschaltung A-GE
    Hydraulik-Kettenschaltung serienmäßig erhältlich

    24.04.2012Lange hat’s gedauert, endlich ist es so weit: Fünf Jahre nach ihrer vielbeachteten Premiere ist die Hydraulik-Kettenschaltung A-GE von Lagerspezialist Acros nun serienmäßig ...

  • Basiswissen: Gangentfaltung
    So können Sie Ihre Gangschaltung optimieren

    19.12.2012Gangentfaltung bezeichnet die Strecke, die der Radfahrer mit einer Kurbelumdrehung zurücklegt. Sie hängt von der Übersetzung der Naben- bzw. Kettenschaltung und von der Größe des ...

  • Extra-Heft: Nabenschaltungen
    Alle Top-Naben im Vergleich

    23.06.2008Getriebenaben sind auf dem Vormarsch. TREKKINGBIKE macht die anspruchsvollen Naben Shimano Nexus, Alfine und Intego, Sram i-Motion, Dual Drive und Rohloff Speedhub zum ...