Materialeinblicke: Rahmen

So sieht’s im Rahmen aus

Nicht ganz zwei Kilo wiegt dieser moderne Alurahmen. Doch er trägt das bis zu 70-Fache seines Eigengewichts, nämlich 140 Kilo. Und hält der Dauerbelastung durch Wiegetritt, Fahrbahnstöße und Gepäcktransport stand, ein ganzes Fahrradleben lang.

Jochen Donner am 04.03.2008
Materialeinblicke: Rahmen
Trekkingbike

Höchste Stabilität und Langlebigkeit bei geringstmöglichem Gewicht ist in der Leichtbaudisziplin „Rahmenbau“ oberste Maxime.

Also tasten sich die Rahmenbauer mit ihrem Material immer weiter an die Grenzen heran. Wandstärken werden heruntergefahren auf bis zu 0,5 mm und die Rohrdurchmesser erhöht, um höchstmögliche Biegesteifigkeit und eine möglichst stabile Abstützung an den Fügestellen zu erreichen. Unter der Voraussetzung, dass der Konstrukteur den genauen Kraftverlauf in einem Diamantrahmen kennt, können Rahmenrohre exakt auf die Belastung in ihrem jeweiligen Segment abgestimmt werden.

Den Artikel aus Ausgabe 4/2007 in voller Länge erhalten Sie als gratis PDF-Download.

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Jochen Donner am 04.03.2008

Das könnte Sie auch interessieren