Fahrradbuch

Cape to Cape

  • Barbara Merz-Weigandt

Verrückt: vom Nordkap nach Kapstadt – mit dem Fahrrad, als Selbstversorger ohne externe Unterstützung und mit dem Ziel, eine Rekordzeit zu fahren.

Die krasse Idee stammt von Berufs-Abenteurer Jonas Deichmann, der einige derartige Rekorde auf Langstrecken in Europa, Asien und Amerika hält. Er tut sich zusammen mit dem Fotografen und Langstrecken-Biker Hympendahl, der die Strapazen von 72 Tagen und 7:27 Stunden in faszinierenden Bildern dokumentiert. Als Hympendahl schließlich in Ägypten abbrechen muss, zieht Deichmann die Sache vollends alleine durch. Den Autoren gelingt es, eine ebenso abenteuerliche wie wahnsinnige Radtour so einzufangen, dass dem Leser der Atem stockt. Dass aber dennoch eine Ahnung dafür entsteht, was Menschen wie Deichmann antreibt. Ein Lehrstück übers Aushalten, Durchhalten, Scheitern und Trotzdem-Ankommen.

Cape to Cape; J. Deichmann, P. Hympendahl, T. Farin;
160 Seiten; Delius Klasing; 29,90 Euro

Themen: Buchtipp


Die gesamte Digital-Ausgabe 2/2021 können Sie in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Fahrradbuch
    Jenseits der Komfortzone

    14.04.2016"The Andes Trail" ist ein verrücktes Radrennen: 11.000 Kilometer längs durch Südamerika, von Quito/Ecuador bis nach Feuerland. Doch jeder kann fahren, wie er will.

  • Fahrradbuch
    Cape to Cape

    25.04.2021Verrückt: vom Nordkap nach Kapstadt – mit dem Fahrrad, als Selbstversorger ohne externe Unterstützung und mit dem Ziel, eine Rekordzeit zu fahren.

  • Der Schweiß der Götter
    Die Geschichte des Radsports

    23.04.2012Am 31. Mai 1868 fing alles an: Zum ersten Mal wurde in Paris im Parc de Saint-Cloud ein Fahrradrennen ausgetragen.

  • Bicycle Diaries
    Die Welt aus dem Fahrradsattel

    25.06.2012Als Künstler, Musiker und Autor ist David Byrne ständig auf Reisen. Auf alle Kontinente und in die unterschiedlichsten Kulturkreise nimmt der New Yorker gerne sein Fahrrad mit.

  • Die Räder der Sieger
    Eine fotografische Zeitreise

    15.12.2009Von Anfang an hat die effizienteste aller Maschinen, das Fahrrad, Kreativität und Handfertigkeit ihrer Konstrukteure herausgefordert.

  • Fahrräder und Fahrradteile
    Ein Buch voll Zeichnungen feiert die Maschine Fahrrad

    23.04.2012Im Hauptberuf unterhält Jürgen Isendyck ein Grafik-Büro mit ganz normalen Kunden, die man halt so hat, aus Automobilbranche und Maschinenbau, wenn man nahe Stuttgart lebt und ...

  • Endlich Rasen
    Ein Abenteur auf dem ehemaligen innerdeutschen Grenzstreifen

    20.12.2010Seit über zwanzig Jahren ist die deutsch-deutsche Grenze Vergangenheit. Panzerplatten-Wege im idyllisch grünen Todesstreifen, ein umgebauter Wachturm, gelegentlich ein ...

  • Vom Glück auf zwei Rädern
    Ein Rad zum damit-alt-Werden

    21.12.2011Robert Penn hat es satt, Dinge zu kaufen, die nur dazu gemacht sind, bald ersetzt zu werden.

  • Paul Fournel: Die Liebe zum Fahrrad
    Velophile Miniaturen

    18.12.2012Glücklich fügt sich, wenn ein passionierter Radfahrer sich zudem als so sensibler Freund und Meister des Wortes entpuppt, wie das bei Paul Fournel der Fall ist.

  • Das Familien-Fahrrad-Buch
    Vom Kinderanhänger bis zur Jugendrad

    24.08.2011Kind & Rad passt ideal, findet das Autorengespann Fehlau/Gebel. Beide sind Journalisten vom Fach mit lebenslanger Affinität zum Fahrrad – und jeweils Vater.