Der Schweiß der Götter

Die Geschichte des Radsports

Am 31. Mai 1868 fing alles an: Zum ersten Mal wurde in Paris im Parc de Saint-Cloud ein Fahrradrennen ausgetragen.

Trekkingbike am 23.04.2012
Der Schweiß der Götter
Covadonga

Publikum und Hauptstadt-Presse waren begeistert. Seit damals stehen die rasenden Männer auf zwei Rädern im Blickfeld eines gierigen Radsport-Publikums. Epische Rennen, erbitterte Kämpfe, grausame Strapazen, gloriose Siege – so lieben es die Zuschauer. Zahlreiche Mythen und Glorifizierungen sind im Lauf von über 140 Jahren Radsport-Geschichte entstanden.

Dabei wird von Fans gerne übersehen, dass auf einer zweiten Realitätsebene, hinter der sichtbaren, Fahrradhersteller, Funktionäre und Medien handfest ihre Interessen umsetzen – oft mit allen Mitteln. Und das meint nicht nur Doping, wie heute allfällig angenommen wird. Der Soziologe Maso hat die Geschichte des Fahrradsports mit Röntgenblick durchforscht und erzählt sie – schonungslos – neu.

Benjo Maso; 288 S., Covadonga ; ISBN 978-3-936973-60-0; 14,80 Euro

Trekkingbike am 23.04.2012

Das könnte Sie auch interessieren


Anzeige