Schätze auf zwei Rädern Schätze auf zwei Rädern Schätze auf zwei Rädern

Meisterwerke des Fahrradbaus

Schätze auf zwei Rädern

  • Trekkingbike

Es gab Zeiten, da war der Bau eines Fahrrads reines Handwerk. Wer es sich leisten konnte, fuhr ein individuell gefertigtes Velo, in dessen Machart der ganze Stolz und das Können seines Erbauers zum Ausdruck kam.

50 ausgewählte Zweirad-Juwelen präsentieren „Bicycle Quarterly“- Chefredakteur Heine und Velofotograf (und -Sammler) Pradères in detailreichen Studiofotos, Originalbildern und faktenreichem Text. Die Geschichten der Räder und ihrer Erbauer zeigen, wie mit viel Enthusiasmus und teils riesigem Aufwand Technik- Geschichte geschrieben wurde: Die vorwiegend französischen und italienischen Werkstätten bauten nicht nur ultraleichte Rahmen aus konifizierten Rohren, sondern oft auch sämtliche Teile wie Schaltung, Bremsen und Beleuchtung selbst. Ihre Auftraggeber waren Cyclotouristen, die Wert darauf legten, dass ihre Räder mit einigen Kilo Gepäck steilste Bergpässe hinaufund drüben wieder hinab fahren konnten. Dabei entstanden harmonische Fahrmaschinen von zeitloser Eleganz.

Meisterwerke des Fahrradbaus; Jan Heine, Jean-Pierre Pradères; 168 S.; Covadonga ; ISBN 978-3-936973-69-3; 39,80 Euro

Themen: BücherMeisterwerke des Fahrradbaus


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige