8 stylische Pedelecs im Realitäts-Check 8 stylische Pedelecs im Realitäts-Check 8 stylische Pedelecs im Realitäts-Check
Seite 4:

Test 2017: Design-E-Bikes - Schöner Schein?

Testergebnis Coboc One Soho

  • Uli Frieß

Vor wenigen Jahren noch mussten stil­bewusste Pedelec-Fahrer in Sachen Optik eher beide Augen zudrücken. Heute gibt es E-Bikes auch in cool. Aber achten Sie das Design-Prinzip „form follows function“? Wir haben acht stylische Pedelecs getestet.


Coboc One Soho

Freunde sportlicher Singleespeed-Bikes werden das One Soho lieben. Die Sitzposition auf dem Rad ist richtig dynamisch, das Fahr­gefühl auch. Steifer Rahmen, schmale ­Bereifung und ein bequemer, aber harter Rennsattel: Das One Soho ist keine Sänfte – will es auch nicht sein. Optisch tritt das One Soho sehr reduziert auf, auch die Ausrüstung beschränkt sich aufs Nötigste. Der Akku sitzt unsichtbar im etwas voluminöseren Unterrohr des gebürsteten Alu-Rahmens; nur der kleine ­Hinterrad-Nabenmotor verrät, dass sich der Fahrer etwas schieben lässt. Ein Bedieninstrument oder Display gibt es nicht, fünf dezente LEDs am vorderen Ende des Oberrohrs informieren über Akkuladestand und Betriebszustand des Antriebs. Eingeschaltet wird das System mit einem Taster an der Unterseite des Oberrohrs. Der Antrieb bietet nur eine Unterstützungsstufe, doch die ist vollkommen ausreichend – der Drehmomentsensor steuert sensibel. Ansprech-und Abschaltverhalten sind gut, der Motor arbeitet kraftvoll. Beim Anfahren hilft er effektiv über die ersten Kurbelumdrehungen, die bei einem Rad ohne Gangschaltung sonst eher mühsam sind.


Fazit: Das Titelmodell dieser Ausgabe. Der Single­speeder ist extrem sportlich ausgelegt

Daniel Simon Coboc One Soho  


Gesamtwertung*  2,4


Komfort  3,6
Gabel 
 Starrgabel Alu
Federung   keine


Sicherheit 2,4
Bremsen 
 Felge, N. N.
Flattersicherheit   hoch


Antrieb  1,9
Motorsystem/Akku 
 Coboc Drive HR-Nabe/352 Wh
Getriebenabe   Singlespeed, 48/17
Anfahr- bzw. Schiebehilfe   nein


Praxis   2,6
Reifen 
 Continental Grand Prix Classic 622-25
Gewicht (v/h in %**)   13,9 (42/58)


Service   2,8
Garantie 
 5 Jahre Rahmen
CE   ja


Geometrie
Radstand
   990 mm
Sattelhöhe über Grund   1.015 mm
Sitzlänge   659 mm
Lenkerüberhöhung   -105 mm
Lenkerbreite   420 mm
Rahmengrößen***   S, M, L
zulässiges Gesamtgewicht   130 kg


Preis   3.999 Euro
Bezug/Info   
www.coboc.biz



*Das E-BIKE-Urteil ist preisunabhängig, Gewichtung der Einzelnoten siehe Tabelle Seite 58. Notenschlüssel nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 5 (mangelhaft). 


Der komplette Artikel stand in E-BIKE Ausgabe 2/2017. Sie können die Ausgabe in der MYBIKE-App ( iTunes   und  Google Play ) laden oder im  DK-Shop   bestellen. 


  • 1
    Test 2017: Design-E-Bikes - Schöner Schein?
    8 stylische Pedelecs im Realitäts-Check
  • 2
    Test 2017: Design-E-Bikes - Schöner Schein?
    Die Details der Design-E-Bikes im Test
  • 3
    Test 2017: Design-E-Bikes - Schöner Schein?
    Testergebnis Bikeasy Sparrow
  • 4
    Test 2017: Design-E-Bikes - Schöner Schein?
    Testergebnis Coboc One Soho
  • 5
    Test 2017: Design-E-Bikes - Schöner Schein?
    Testergebnis Conway EMRetro Race
  • 6
    Test 2017: Design-E-Bikes - Schöner Schein?
    Testergebnis Diamant Juna Deluxe+
  • 7
    Test 2017: Design-E-Bikes - Schöner Schein?
    Testergebnis Electra Townie Go!
  • 8
    Test 2017: Design-E-Bikes - Schöner Schein?
    Testergebnis Geero Cream Soda
  • 9
    Test 2017: Design-E-Bikes - Schöner Schein?
    Testergebnis M1 Schwabing
  • 10
    Test 2017: Design-E-Bikes - Schöner Schein?
    Testergebnis Neox City

Themen: BikeasyCobocConwayDesign-E-BikeDesign-RäderDiamantElectraGeeroM1NeoxTest


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Allrounder unter 15 Kilo
    Die Räder glänzen durch vernünftigen Leichtbau

    17.03.2020Alles drin, alles dran – aber bitte unter 15 Kilo! Das sind die Auswahlkriterien für unser Testfeld von 10 vollausgestatteten Allroundern zwischen 800 Euro und 2100 Euro. Und ...

  • Test: Carbonräder
    Kohlefaser besser als Metall?

    04.05.2007Mit aller Macht drängt das Hightech-Material Carbon in den Trekkingbike-Markt. Noch nie war das Angebot an Carbonrahmen für den Alltag so groß wie 2007.

  • Test: Pinionräder
    Pinion startet durch

    23.10.2013Drei Jahre nach der Vorstellung des revolutionären Fahrrad-Getriebes steht eine breite Auswahl an Pinion-Bikes bei den Händlern. Unser großer Fahrtest nimmt zehn der neuen ...

  • Fahrbericht: Dahon Vigor P9
    Flinker Falter

    20.10.2014In der klassischen „Klapprad“-Reifengröße von 20 Zoll tritt Marktriese Dahon mit einem überarbeiteten Rahmen an. TREKKINGBIKE ist das „Vigor P9“ Probe gefahren.

  • Dauertest: Flyer S-Pedelec
    Im Alltagseinsatz: das Flyer Urban 7.10 S-Pedelec

    07.12.2018Das Flyer Urban 7.10 ist ein hochwertiges S-Pedelec, wie geschaffen für schnelle Fahrten über Land – mit einem Makel: Wenn man es richtig schnell fahren will, ist der Akku in ...

  • Top-Räder 2009
    Erste Fahrtests mit den neuen Radmodellen

    23.02.2009Wo geht’s lang in der Fahrradtechnik, Jahrgang 2009? Das Angebot auf den Herbstmessen war, wie üblich, umfangreich und vielfältig.

  • Fahrbericht Creme Ristretto Doppio
    Retro-Rad mit aktueller Technik

    18.08.2014Das Ristretto Doppio ist das Spitzenmodell der polnischen Nostalgiemarke Creme. Es verbindet edlen Retro-Look und aktuelle Technik.

  • Fahrbericht Velotraum Cross 7005 Pinion
    Rad fürs Extreme

    13.04.2015Wer ein perfektes Reiserad sucht, kommt an der Firma Velotraum nicht vorbei. Wir nahmen das aktuelle Flaggschiff mit Pinion-Getriebe mit auf eine 1200 Kilometer lange Radtour ...

  • Test: Klassiker-Modelle
    Wunschrad vom Versender: Poison Atropin Tour IGH

    09.12.2016Als reiner Versender bietet Poison eine interessante Rohloff-Gates-Version seines Longsellers Atropin. Der Kundenwunsch ist für den Custom-Bauer Befehl.