Klein und alltagstauglich: 5 Falt-Pedelecs im Vergleich Klein und alltagstauglich: 5 Falt-Pedelecs im Vergleich Klein und alltagstauglich: 5 Falt-Pedelecs im Vergleich
Seite 4:

Test 2017: Falt-Pedelecs mit E-Motor

Testergebnis Falter E 5.1

  • Uli Frieß

Das Faltrad für die Jackentasche gibt’s noch nicht – aber als praktische ­Begleiter auf Reisen und im Alltag zeigen die faltbaren Pedelecs viele ­Talente. Fünf mobile Minis im Test.


Falter E 5.1

Dem leichten Falter sieht man die ­Motorisierung kaum an; der Nabenmotor steckt unscheinbar im Vorderrad und der kleine Akku herausnehmbar im zentralen Rahmenrohr. Der Antrieb ist trittfrequenzgesteuert und schiebt an, sobald sich die Pedale bewegen. Seine Leistung lässt sich in drei Unterstützungsstufen am Lenkerdisplay einstellen. Man sitzt bequem, die breiten Reifen federn immerhin ein wenig. Mit dem breiten Lenker am verwindungssteifen Lenkermast lässt sich das Rad gut kontrollieren, es läuft sauber geradeaus und spurtreu durch die Kurve, die hydraulische Felgenbremse HS11 von Magura verzögert sicher und gut dosierbar. Das Pedelec ist gut verarbeitet, die Klappscharniere sind stabil und sicher. Leider rastet die Sicherung der Scharnierverriegelung am Lenkermast nicht automatisch ein, daran muss man beim Aufbau denken. Zum Falten wird zuerst die Sattestütze ganz nach unten geschoben, der Rahmen wird am Zentralrohr gefaltet. Mit Gurten wird das Paket gegen Aufklappen gesichert.


Fazit: Gut ausgerüstet und leicht. Fährt sicher, ist sauber verarbeitet und lässt sich kompakt falten.

Daniel Simon Falter E 5.1

Daniel Simon Falter E 5.1 gefaltet


Gesamtwertung*  2,0


Komfort   3,0
Gabel 
 Alu, starr
Federung   keine


Sicherheit  1,5
Bremsen 
 Magura HS11
Flattersicherheit   sehr hoch


Antrieb  2,6
Motorsystem/Akku
   8FUN VR-Nabe/204 Wh
Getriebenabe   Shimano Nexus 7
Anfahr- bzw. Schiebehilfe   ja


Praxis   2,2
Reifen 
 Kenda Reflex  50-406
Gewicht (v/h in %**)   18,0 kg (50/50)


Service   2,3
Garantie
   2 Jahre
CE   ja


Geometrie
Radstand
   1.029 mm
Sattelhöhe über Grund   997 mm
Durchstieghöhe   535 mm
Sitzlänge   662 mm
Lenkerüberhöhung   -12 mm
Lenkerbreite   600 mm
zulässiges Gesamtgewicht   105 kg
Faltmaß L x T x H   78 x 47 x 67 cm


Preis   1.799 Euro
Bezug/Info    www.falter-bikes.de



*Das E-BIKE-Urteil ist preisunabhängig. Notenschlüssel nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 5 (mangelhaft).
**Prozentuale Gewichtsverteilung Vorderrad zu Hinterrad, gibt Aufschluss über die Schwerpunktlage des Rades.
***Fett gedruckt sind die Werte des Testmodells.


Der komplette Artikel stand in E-BIKE Ausgabe 3/2017. Sie können die Ausgabe in der MYBIKE-App ( iTunes   und  Google Play ) laden oder im  DK-Shop   bestellen. 


  • 1
    Test 2017: Falt-Pedelecs mit E-Motor
    Klein und alltagstauglich: 5 Falt-Pedelecs im Vergleich
  • 2
    Test 2017: Falt-Pedelecs mit E-Motor
    Die Details der getesteten Falt-Pedelecs
  • 3
    Test 2017: Falt-Pedelecs mit E-Motor
    Testergebnis BBF Monaco
  • 4
    Test 2017: Falt-Pedelecs mit E-Motor
    Testergebnis Falter E 5.1
  • 5
    Test 2017: Falt-Pedelecs mit E-Motor
    Testergebnis Flyer Pluto 3.01
  • 6
    Test 2017: Falt-Pedelecs mit E-Motor
    Testergebnis QWIC Compact FN7
  • 7
    Test 2017: Falt-Pedelecs mit E-Motor
    Testergebnis Tern Vektron

Themen: BBFFalterFalt-PedelecFlyerQWICTernTest


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Kaufberatung: Regenjacken
    Wetterschutz für die Radtour

    23.06.2015Die Auswahl bei Regenjacken reicht vom federleichten Minimalschutz für den kurzen Regenschauer bis hin zum Outdoor-Modell für stundenlangen Regenfahrten. Im Test: 13 Modelle für ...

  • Test: Günstige Allrounder
    Sonnige Aussichten

    14.04.2016Zwischen 1100 und 1600 Euro bekommt man eine Menge Rad fürs Geld. Unsere 10 günstigen Allrounder sind ein interessantes Testfeld: Mit viel Licht, aber auch ein wenig Schatten.

  • Test Canyon Roadlite AL 6.0 WMN
    Fitness-Bike vom Versender

    12.09.2016Schwerelos, flink und immer scharf auf einen Ausflug: Die Damenversion des Versand-Fitnessbikes „Canyon Roadlite AL“ findet leicht Freundinnen.

  • Test Top-Räder 2018: Giant Toughroad SLR EX
    Überall zu Hause

    09.01.2018Der Anspruch steckt schon im Modellnamen: Das Toughroad ist ein kompetentes Tourenrad für gute wie für schlechte Straßen. Und dabei gar nicht einmal teuer.

  • Test: Randonneure
    Acht Langstreckler gehen an den Start

    29.04.2013Velo-Rennen und -Fernfahrten begeisterten die Massen schon im späten 19. Jahrhundert.

  • Test: Randonneure
    Straßenfeger: Moderne Randonneure im Test

    06.12.2017Randonneure sind spezialisiert auf Langstrecke, mit ein wenig Gepäck, bereiten die schnellen Straßenräder vor allem ambitionierten Fernradlern Freude. Mit neuen Einflüssen kommt ...

  • Touren-Mountainbikes unter 1000 Euro
    Acht Mountainbike-Hardtails im Touren-Test

    18.04.2011Mountainbikes als Touren-und Alltagsräder haben ihre Vorteile: Stabiles Fahrwerk und haltbare Komponentenauswahl. Bereits für 999 Euro erhält man attraktive Hardtails. Gemeinsam ...

  • Test 2016: GPS-Geräte für Radfahrer
    6 aktuelle GPS-Geräte im Vergleichstest

    25.07.2016Mit diesen GPS-Geräten finden Sie den richtigen Weg. Wir vergleichen 6 aktuelle Navigationssysteme für Tourenradfahrer.

  • Test 2016: Super-Reiseräder
    Hilite Softtail: Titan-Sänfte

    20.09.2016Hilite gilt als Spezialist für Rahmen aus Titan. Mit einem Händchen für ungewöhnliche, individuelle Einzelstücke konstruieren die Basler ein vollgefedertes Tourenrad.