Ergonomie am Fahrrad: Füße

Das hilft gegen Fußschmerzen

  • Stefanie Weinberger

Ergonomie-Serie, Teil 1: So kommt die Kraft vom Fuß auf das Pedal. Was sollte man beachten, damit die Übertragung der Bewegung aufs Rad beschwerdefrei funktioniert?

Zuerst die schlechte Nachricht: Eigentlich sind unsere Füße gar nicht zum Radfahren gemacht. Logisch, denn im Laufe der Evolution des Menschen ist die Zeitspanne, in der Füße an eine Tretkurbel montiert werden und sie in eine Drehbewegung versetzen sollen, vergleichsweise kurz. Nicht von ungefähr wurden die ersten Räder noch als Laufmaschinen konzipiert. Erst später kam man auf die Idee, die Bewegung über eine Kurbel mit Kette oder Riemen zu übertragen. Insgesamt ist das effizienter, doch gemacht ist der biomechanisch flexible Bewegungsapparat des Fußes mit seinem Quer- und Längsgewölbe eigentlich nicht für die starre Drehbewegung.

Der Fuß muss richtig auf dem Pedal stehen

Kurbeln die Füße am Rad, kann daher jedes Mal ein wenig Kraft verloren gehen. So erklärt der Sportwissenschaftler Dr. Achim Schmidt von der Sporthochschule Köln: „Bei jedem Tritt in die Pedale knickt der Fuß seitlich leicht ein, meist nach innen in Form einer sogenannten Pronation.“ Dabei verpuffe sozusagen ein Teil der Kraft, auch durch seitliche Verwindungsbewegungen der Knie, die beim Einfedern entstehen könnten. Nicht nur für den Vortrieb ist das ungünstig, sondern es kann sogar zu orthopädischen Schäden oder Verletzungen kommen. „Das Ziel sollte sein, besser geführt und möglichst stabil auf dem Pedal zu stehen, und dabei die biomechanisch sinnlose bis abträgliche Pronationsbewegung abzustellen“, erläutert Schmidt, der auch an der Entwicklung von ergonomischen Einlegesohlen und Pedalen für Radfahrer beteiligt ist. Studien zeigen, dass sich dadurch die Leistung, die vom Fuß auf die Kurbel übertragen werden kann, erhöht. Aber auch für weniger leistungsorientierte Radfahrer gibt es dadurch einfach mehr Komfort und weniger Beschwerden im Schuh.

Die Füße werden oft unterschätzt, sind aber eine entscheidende Verbindungsstelle zwischen der Mensch-Maschine zum Antrieb des Rades. Eine Fehlstellung der Füße auf dem Pedal führt vor allem auf längeren Strecken zu Kribbeln und Schmerzen

Verbesserung durch ergonomische Innensohlen

Und jetzt die gute Nachricht: Diese teilweise entscheidenden Verbesserungen lassen sich schon mit relativ einfachem Zubehör wie vorgefertigten, preislich vertretbaren Radsport-Innensohlen erreichen. Man muss sich nicht gleich einem aufwendigen Bikefitting unterziehen oder sich orthopädische Spezialsohlen anpassen lassen – wenngleich sich mit solchen Maßnahmen sicherlich noch gezieltere Verbesserungen erreichen lassen. Vor allem die Analyse der gesamten Sitzposition ermöglicht einen ganzheitlicheren Blick und empfiehlt sich für Radfahrer mit extremen Fehlstellungen oder Beschwerden. Anders als früher oft propagiert, nützen orthopädische beziehungsweise ergonomische Produkte also auch Normalradfahrern.

Kraftübertragung zwischen Schuh und Pedal

Findet dann der biomechanisch stabil gebettete Fuß auch noch Halt im passenden Schuh , wird schon fast eine runde Sache daraus. Jetzt muss nur noch der Schuh die Kraft an der mechanisch günstigsten Stelle aufs Pedal bringen. Dabei können ergonomisch geformte Pedale mit leicht gebogener oder in Länge und/oder Breite vergrößerter Standfläche helfen. Falls Sie mit Cleats und Klickpedalen fahren, sollten diese gut justiert werden. Spielen dann alle Komponenten der Schnittstellen zwischen Fuß, Schuh und Pedal gut zusammen, kurbelt es sich viel geschmeidiger, leichter und beschwerdefreier als mit unergonomischen Wackelfüßen, die vergeblich nach dem richtigen Halt suchen.

Schlagwörter: Ergonomie Füße


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Ergonomie-Spezial
    Soforthilfe bei Schmerzen auf Tour

    10.01.2018

  • Ergonomie am Fahrrad – Pedale
    Guter Stand – runder Tritt

    15.05.2020

  • Ergonomie am Fahrrad: Gesäß
    Das hilft gegen Sitzbeschwerden auf dem Rad

    03.06.2020

  • Report: Specialized Body Geometry
    Fahrrad nach Maß

    27.10.2009

  • Ergonomie am Fahrrad: Hände
    Das hilft gegen schmerzende Hände beim Fahrradfahren

    29.05.2020

  • Ergonomie am Fahrrad: Füße
    Das hilft gegen Fußschmerzen

    18.05.2020

  • Komfortkomponenten
    Tipps zu Nachrüstung und Montage

    11.02.2008

  • Buchtipp: Richtig sitzen – locker Rad fahren
    Ergonomie am Fahrrad

    17.10.2011

  • Ergonomie-Spezial
    So vermeiden Sie Schmerzen auf dem Rad

    15.05.2020