Radeln für die Gelenke Radeln für die Gelenke Radeln für die Gelenke

Gesundheit

Radeln für die Gelenke

  • Anja Reiter

Viele Arthrose-Patienten neigen dazu, ihre Kniegelenke zu schonen. Dabei kann sanfte Bewegung die Arthrose sogar verlangsamen.

Der Knieschmerz ist dumpf und stechend. Erst tritt er nur beim Joggen oder Gartenarbeiten auf, später auch im Ruhezustand. „Bei Arthrose verschleißt der Knorpel an den Gelenken“, erklärt Dr. Sven Ostermeier, leitender Orthopäde und Sportmediziner der Gelenk-Klinik Gundelfingen. Normalerweise dient der Knorpel im Knie als eine Art Stoßdämpfer, der die Belastung gleichmäßig auf das Gelenk verteilt. Bei Arthrosepatienten dünnt der Knorpel nach und nach aus – bis im Endstadium die Knochen direkt aneinander reiben. Die Ursachen für die Abnutzung: Übergewicht, Fehlstellungen, Krankheiten oder Verletzungen. „Verständlicherweise neigen viele Arthrose-Patienten dazu, das schmerzende Gelenk zu schonen“, sagt Prof. Ostermeier. „Doch ausreichende Bewegung ist für unsere Gelenke unerlässlich.“ Durch Sport wird Gelenkflüssigkeit durch den Knorpel gepumpt, die ihn ernährt und das Gelenk „schmiert“. Das kann den Fortgang der Kniearthrose bremsen. Insbesondere sanfte Bewegungsformen wie Fahrradfahren oder Schwimmen seien empfehlenswert, um den Knorpel zu erhalten, im Gegensatz zu Sportarten mit schnellen Richtungswechseln wie Tennis, Fußball oder Badminton.

Daniel Simon Optimal bei Arthrose: Beim Radeln werden Muskeln und Gelenke sanft bewegt.

Beim zyklischen Treten auf dem Fahrrad gibt der Knorpel Abfallstoffe ab und nimmt neue Nährstoffe auf – durch das Zusammendrücken und Ausdehnen des Gelenks. Von Arthrose geplagten Radlern empfiehlt Ostermeier: „Achten Sie auf Ihre Körperhaltung auf dem Rad!“ In einem Fachgeschäft können Sie Sitzhöhe, Kniewinkel und Fußposition prüfen lassen; bei einer optimalen Einstellung sollte schmerzfreies Radeln möglich sein. Unterwegs wählen Sie möglichst leichte Gänge, damit die Belastung auf Ihr Kniegelenk niedrig bleibt. Auch ein E-Bike könne für Patienten mit Knie-Arthrose in fortgeschrittenem Stadium eine gute Alternative sein. Nur eines sei tabu: „Bei akuten Kniebeschwerden sollten Sie Ihr Rad lieber stehen lassen!“

Themen: Gesundheit


Die gesamte Digital-Ausgabe 2/2021 können Sie in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Serie: Gesund auf Tour
    Teil 3: Blessuren heilen

    22.08.2016Sonne, Feuchtigkeit und Reibung machen der Haut auf Tour zu schaffen. Welche Maßnahmen beugen vor und wie werden kleine Blessuren auf einer Radtour sicher behandelt?

  • Rad fahren im Alter
    Reifeprüfung

    11.04.2007Regelmäßiges Radfahren bringt Lebensfreude und erspart Arztbesuche. Auch wer erst spät damit beginnt, kann auf einfache Weise seine Gesundheit auf dem Sattel in Schwung bringen.

  • Gesundheitsserie: Körperschule für Radfahrer
    Teil 2: Kraft auf langen Touren

    14.08.2015Der Körper ambitionierter Radfahrer benötigt einen Ausgleich zum gleichförmigen Pedalieren. Unsere dreiteilige Serie „Körperschule“ gibt Tipps und zeigt einfache Übungen zum ...

  • Gesund durch Fasten
    Heilfasten auf Radtouren

    02.02.2007Müde, kränkelnd und leicht übergewichtig, so beginnen viele Menschen das Frühjahr. Schade, denn eigentlich ist es in der Natur die Zeit, in der alle Kräfte neu mobilisiert werden.

  • Snackrezepte zum Selbermachen
    Energie-Gels

    11.09.2020Sechs Rezepte, die zeigen wie einfach sich Radfahrer ihre Verpflegung selbst zubereiten können. Ein Muss für jede lange Radtour!

  • Snackrezepte zum Selbermachen
    Dattelsandwich

    04.09.2020Sechs Rezepte, die zeigen wie einfach sich Radfahrer ihre Verpflegung selbst zubereiten können. Ein Muss für jede lange Radtour!

  • Radfahren mit Diabetes
    Was Zuckerkranke beachten sollten

    23.06.2008Diabetes ist eine Volkskrankheit. Auch Radfahrer bleiben davon nicht verschont. Doch die Krankheit ist kein Grund, das Rad im Keller zu lassen. TREKKINGBIKE gibt Ihnen Tipps, wie ...

  • Basische Produkte
    Gegen die Übersäuerung des Körpers

    28.10.2008Schwere Beine nach einer harten Tour? Wenn die Muskeln übersäuern, bringen Basen den Körper wieder ins Gleichgewicht.

  • Radfahren mit künstlichen Gelenken
    Ersatzteile on Tour

    04.05.2007Gelenke verbinden die Knochen unseres Skeletts und ermöglichen Bewegung. So lange sie gut geschmiert werden, spüren wir kaum, was sie ständig leisten.