Hausapotheke für Radfahrer

Hausmittel gegen Prellung, Schürfung & Co.

Manche kochen mit Zwiebeln. Andere lindern Entzündungen damit. Bei leichten Sportverletzungen helfen oft ganz simple Hausmittel – völlig ohne Nebenwirkungen. TREKKINGBIKE stellt mit neuen und klassischen Hausmitteln einen Radler-Hausapotheke zusammen.

Angelika Urbach am 25.08.2009
Hausapotheke für Radfahrer
Daniel Simon

Selbst unter optimalen Bedingungen bleibt auf Tour immer ein Restrisiko für Stürze und Verletzungen. Die Folgen sind schmerzhaft, aber zum Glück meist harmlos. Zur Linderung der Beschwerden bei Schürfwunden, Prellungen und Quetschungen sind Hausmittel eine sinnvolle Alternative zu nebenwirkungsreichen Pharmazeutika.

„Gerade Sportler sollten ihrem Körper durch sanfte Naturheilverfahren mehr Hilfe zur Selbstheilung gönnen“, rät der Sportmediziner und Wissenschaftsjournalist Dr. Jörg Zittlau. Denn: Sportliche Menschen besitzen in der Regel einen leistungsfähigeren Stoffwechsel, der die Wirkstoffe von Medikamenten schnell transportiert und umsetzt. „Daher reagiert ihr Körper sehr sensibel auf Heilsubstanzen aller Art. Und ist gleichzeitig in besonderem Maß anfällig für unerwünschte Nebenwirkungen“, betont Dr. Zittlau.

Den Artikel aus Ausgabe 4/2009 in voller Länge erhalten Sie als gratis PDF-Download.

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Angelika Urbach am 25.08.2009

Das könnte Sie auch interessieren


Anzeige