Abnehmen durch Fahrradfahren

Regelmäßiges Radfahren erhöht die Energierate

  • Angelika Urbach

Beim Thema Abnehmen sind Radfahrer klar im Vorteil, denn im Gegensatz zu den meisten anderen Menschen müssen sie sich zum Sport nicht erst motivieren.

Genau das gilt unter Fachleuten als wichtige Voraussetzung für den Erfolg im Kampf gegen die Röllchen. Fahrradfahrer müssen nur ihr Fahrrad als Trainingsgerät richtig nutzen. Ex-Triathlon-Profi Katja Mayer verrät, wie die Röllchen am schnellsten schmelzen.

„Wer dauerhaft Pfunde verlieren will, sollte sich eine körperliche Aktivität suchen, die ihm Spaß macht – mit und ohne die Belohnung durch schwindende Kilos“, rät Ex-Triathlon-Profi Katja Mayer. Radfahrer und andere Ausdauersportler bekämpfen den Winterspeck an zwei Fronten gleichzeitig. Zum einen verbrennen sie während der Ausfahrt viele Kalorien: Ein 75 Kilogramm schwerer Erwachsener, der in moderatem Tempo (15 – 18,5 km/h) pedaliert, verbraucht in einer Stunde ca. 450 Kalorien.

Zum anderen steigt durch regelmäßige Touren auch die Energierate, die man im Ruhezustand verbraucht. Denn durch den Sport wächst der Anteil an Muskelmasse und der Körper verbraucht mehr Energie – nicht nur beim Radfahren, sondern beispielsweise auch zu Hause vor dem Fernseher. Dieser Anstieg des Grundumsatzes verhindert den gefürchteten Jojo-Effekt, der den Erfolg von Diäten oft schon nach kurzer Zeit zunichte macht.

Den Artikel aus Ausgabe 2/2012 in voller Länge erhalten Sie als gratis PDF-Download.

Schlagwörter: Abnehmen

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. MYBIKE-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Abnehmen

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag