Tipps für den Supermarkt Tipps für den Supermarkt Tipps für den Supermarkt

Gesundheit: Verpflegung auf Tour

Tipps für den Supermarkt

  • Angelika Urbach

Schnell, simpel und unschlagbar günstig: Supermärkte sind beliebte Verpflegungsstationen während einer Radtour. Welche Produkte geben Kraft und wovon lassen Radfahrer besser die Finger?

Nach einem halben Tag im Sattel bietet der Besuch eines gepflegten Gartenrestaurants eine wunderbare Gelegenheit zum gemütlichen Ausspannen. Doch nötig ist diese Pause aus ernährungswissenschaftlicher Sicht nicht. "Der Körper braucht nicht zwingend eine warme Mahlzeit am Tag", stellt die Ernährungsberaterin und ehemalige Triathlontrainerin Sabrina Bardas klar.
Ob man ein reichhaltiges Mittagessen genießt oder mehrere, über den Tag verteilte Snacks zu sich nimmt, spiele für die Leistung von Freizeit- und Hobbyfahrer eine untergeordnete Rolle, sagt die Ernährungsexpertin aus Esslingen. Allerdings: Wer auf Tour mehrere kleine Mahlzeiten zu sich nimmt, verhindert, dass die Glykogenspeicher in den Muskeln vollständig entleert werden. Und das wiederum hat zur Folge, dass der Körper nach der Tour schneller regeneriert.
Den größten Vorteil eines Verpflegungsstopps im Supermarkt erkennt die Ernährungsberaterin in der Vielfalt der angebotenen Lebensmittel und der Möglichkeit diese individuell zu kombinieren. "Im Supermarkt können Radfahrer Fettfallen umgehen und ihre Verpflegung individuell auf die eigene Verträglichkeit abstimmen", sagt sie.

Nährstoffe für Tourenfahrer

Mineralstoffe für die Regeneration
Für die Regeneration spielen die Nährstoffe Magnesium, Natrium und Kalium eine entscheidende Rolle. Magnesium ist vor allem in Vollkornprodukten, Nüssen und Samen zu finden. Natrium in Form von Salz enthalten viele Lebensmittel, z.B. Brot und einige Mineralwasser. Gute Kaliumlieferanten sind Obst, Gemüse, Salat und Milchprodukte.

Vitamine für die Ausdauerfähigkeit
Die Ausdauerfähigkeit ist eng verknüpft mit einem funktionierenden Energiestoffwechsel. Hierbei sind Vitamine entscheidend, vor allem das Vitamin B. Dies ist eine Vitamingruppe, zu der acht Vitamine zusammengeschlossen sind. Sie sind beispielsweise in Getreide, Käse, Fleisch oder Gemüse enthalten. Das Vitamin B ist nur in Kombination aller Bestandteile wirksam – das Vitamin B12 lässt sich nur in tierischen Produkten finden.

Fett für den Stoffwechsel
Fett ist wichtig für den Stoffwechsel und den Hormonhaushalt unseres Körpers und deshalb unverzichtbar für Radfahrer. Doch bei Fetten gibt es große Unterschiede: Empfohlen wird natürliches Fett, das in Ölen, Nüssen oder Butter zu finden ist. Industrielles Fett, zum Beispiel Frittierfett oder gehärtetes Fett in Margarine, Fertig- und Fast-Food-Produkten oder auch manchem Leberkäse, schadet dem Stoffwechsel und wird lediglich in Fettzellen eingelagert.

Kohlenhydrate für die Leistungsfähigkeit
Kohlenhydrate sorgen für lang anhaltende Muskelenergie und sind quasi das Benzin für den Sportler. Wer seinen Körper bereits vor Beginn einer langen Tour mit Kohlenhydraten versorgt, schafft damit eine gute Grundlage für seine Ausdauerfähigkeit. Neben Nudel- oder Kartoffelgerichten am Vorabend liefert ein Müsli mit Joghurt
und Früchten zum Frühstück viele Kohlenhydrate.

Der komplette Artikel stand in Trekkingbike-Ausgabe 3/2015. Sie können das gesamte Heft in der Trekkingbike-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop bestellen.

Den einzelnen Artikel erhalten Sie hier als PDF-Download. 

Themen: ErnährungNährstoffeRadfahrenRadtour

  • 1,99 €
    Ernährung auf Fahrradtour

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Die schönsten Herbsttouren: Havelland
    Auf den Spuren von Theodor Fontane über den Havelland-Radweg

    05.10.2018Das Havelland ist das Land der Seen, Flüsse und weiten Auen. Der Radfahrer rollt auf meist ebenen Wegen gemütlich durch viel unberührte Landschaft mit weiten Wiesen und Wäldern.

  • Rad & Bahn in Kärnten
    Mit dem Zug zurück

    29.03.2017Bahnlinien entlang der offiziellen Radwegrouten machen das Radreisen in Kärnten unbeschwert und komfortabel.

  • Reise-Spezial: Die schönsten Radtouren in Oberbayern
    Auf den Spuren der Salzhändler

    19.03.2020Über die Flüsse Inn und Salzach wurde das „weiße Gold“ von der österreichischen Grenze bis nach Passau transportiert. An ihren Ufern orientiert sich großteils die 361 Kilometer ...

  • 20 Fahrradtouren im Salzburger Land
    Video: Gasteiner Tal – Von Klammstein nach Böckstein

    01.04.2020Ergänzend zum Reise-Spezial „Die schönsten Tagestouren im Salzburger Land" haben wir zusätzlich Trekkingbike-Videos zu ausgewählten Fahrradtouren hinterlegt.

  • Reise-Spezial: Die schönsten Radtouren in Oberösterreich
    Das Radrevier zwischen Dachstein und Böhmerwald

    07.02.2018In einem 36 Seiten Extra-Heft hat die MYBIKE-Reiseredaktion die Top-Touren in den 5 Regionen Mühlviertel, Donau, Innviertel, Steyrtal/Ennstal, Bad Hall und Salzkammergut ...

  • Radfahren in Dänemark
    Radreise rund um die Insel Fünen

    13.03.2020Eine Fahrradreise durch Puppenstuben-Städtchen mit viel Ostsee-Feeling.

  • Radreise Baltikum
    1000 Kilometer durch drei Länder

    12.02.2016Eesti, Latvija und Lietuva bieten spannende Kontraste: Einsame Ostseeküste, versteckte Seen und melancholische Weite – und „Rock around the clock“ in Riga.

  • Urlaubsplaner Herbsttouren: Provence
    Radrunde um den Luberon

    18.03.2020Das Herz der Provence von seiner abwechslungsreichen Seite – ein eindrucksvolles Auf und Ab in mehreren Etappen.

  • Alpenüberquerung auf der Via Claudia Augusta
    Dem Meer entgegen

    21.10.2019Die Via Claudia Augusta gilt als leichteste Alpenüberquerung, wählt man Shuttle-Service und Veranstalter. Weniger Komfort, dafür mehr Abenteuer erlebten unsere Autoren mit ...