Stevens E-Courier: Testsieger Allround-E-BikesFoto: MYBIKE

Alltags E-BikesStevens E-Courier: Testsieger Allround-E-Bikes

Uli Frieß

 5/10/2022, Lesezeit: 2 Minuten

Mit dem E-Courier hat Stevens einen steifes und stimmig aufgebautes E-Bike im Programm. Im Test der Mittelklasse-Allrounder holt es dank gutem Antrieb und top Fahrverhalten den Testsieg.

Mit dem E-Courier hat Stevens einen funktionalen und stimmig aufgebauten Unisex-Allrounder im Programm. Andere Wave-Rahmen mögen statisch anfällig sein, doch dieser lieferte auf unserem Steifigkeitsprüfstand den besten Wert im Testfeld. Das spiegelt sich deutlich im Fahrverhalten wider. Lenkimpulse werden verzögerungsfrei und exakt umgesetzt, das Rad rollt stets gut kontrollierbar auf der gewählten Spur. Der Gepäckträger stützt sich formstabil im Ausfalllende ab, auch beladen rollt das E-Bike von Stevens ohne auffällige Reaktionen auf Lenkimpulse.

Der Test zum Stevens E-Courier PT5 mit Wave-Rahmen im Video

Boschs Active-Plus-Antrieb passt gut zum Einsatzzweck des Allround-Pedelecs. Er reagiert weich auf den Pedaldruck, läuft beinahe unhörbar und sparsam. Dass „nur“ der kleine 500-Wh-Akku montiert ist, fällt deshalb nicht ins Gewicht. Die Kombination mit Shimanos Nexus-5E-Getriebenabe überzeugt. Sie wechselt die Gänge auch unter Last annähernd verzögerungsfrei. Den hohen Anspruch an Haltbarkeit und Wartungsarmut belegen solide Schutzbleche aus Alu-Profilblech. Einziges Manko: Zum Abnehmen der Akku-Abdeckung benötigen Stevens-Fahrer einen Torx-Schlüssel.

  Den Stevens-Rahmen verstärkt eine griffgünstige Alu-Strebe überm Tretlager.Foto: Christoph Born
Den Stevens-Rahmen verstärkt eine griffgünstige Alu-Strebe überm Tretlager.

Plus: sehr steifer Rahmen, laufruhiger Antrieb

Minus: Akku-Abdeckung nicht ohne Werkzeug abnehmbar

  Das Stevens E-Courier kommt mit dem sanften, laufruhigen Bosch-Active-Line-Motor und Shimanos Nexus-5E-Nabenschaltung.Foto: MYBIKE
Das Stevens E-Courier kommt mit dem sanften, laufruhigen Bosch-Active-Line-Motor und Shimanos Nexus-5E-Nabenschaltung.

Test-Fazit zum Stevens E-Courier

Alle Mittelklasse-E-Bike-Allrounder im Testfeld können mit sicherem Fahrverhalten und hohem Nutzwert überzeugen. Das Stevens E-Courier verdankt den Testsieg seiner stimmigen Ausrüstung und seinem supersteifen Rahmen bei noch akzep­tablem Gewicht.

Technische Daten - Stevens E-Courier PT5 (Modelljahr 2022)

Rahmengrößen 52, 55, 58, 61 cm (Diamant-Rahmen) / 46, 52, 56 cm (Wave-Rahmen)

Preis 3399 Euro

Gewicht Testrad 27,7 kg

zul. Gesamtgewicht 140 kg

Rahmenmaterial Alu

Ausstattung

Gabel SR Suntour NCX-D LO Coil 63 mm, QR 9x100 mm

Schaltung Shimano Nexus 5E; 38/27 Zähne

Motor/Akku Bosch Active/500 Wh

Reichweite im MYBIKE-Test 64,9 Kilometer

Bremsen/ø Disc, Shimano BR-MT200/v: 180 mm, h: 160 mm

Reifen Schwalbe Marathon Performance GreenGuard Reflex 47-622

Lichtanlage B+M IQ Myc T Senso; B+M Shine Evo

MYBIKE-Note im Test: 1,8

  Auch wenn die Preise der sechs getesteten Räder mit 3.200 bis 3.500 Euro auf den ersten Blick hoch erscheinen mögen - vernünftige, langlebige und zuverlässige E-Bikes sind unter dieser Preisschwelle nur noch schwer zu bekommen.Foto: Bernhard Huber
Auch wenn die Preise der sechs getesteten Räder mit 3.200 bis 3.500 Euro auf den ersten Blick hoch erscheinen mögen - vernünftige, langlebige und zuverlässige E-Bikes sind unter dieser Preisschwelle nur noch schwer zu bekommen.

Diese 6 E-Bike-Allrounder haben wir getestet

  • Brennabor T-63E
  • Kalkhoff Endeavour 5.B Season
  • Kettler Quadriga P5 RT
  • Kreidler Vitality Eco 7 Sport
  • Stevens E-Courier PT5
  • Victoria E-Trekking 7.8

Den kompletten Vergleichstest der E-Bike-Allrounder aus MYBIKE 2/2022 inkl. aller Einzelbewertungen können Sie kostenpflichtig unter dem Artikel als PDF herunterladen.

Downloads: