Mit Sack und PackFoto: Daniel Simon

TrekkingbikeMit Sack und Pack

Jochen Donner

 10/28/2007, Lesezeit: 1 Minute

Robust, leicht oder schnell? Kein anderes Fahrrad muss so viel leisten wie ein Reiserad. Kiloschwere Lasten, ruppige Pisten, weite Strecken bei Wind und Wetter setzen Mensch und Maschine zu. Wir haben neun Langstreckentourer getestet.

Zuerst muss man sich darüber klar werden, welchen Anforderungen das Wunsch-Rad genügen soll. Für die Weltreise muss ein Rad anders gebaut sein als für Wochentouren an heimischen Flussradwegen. Wird das Tourenvelo auch alltags eingesetzt, sind andere Komponenten wichtig als für eine Abenteuer-Tour durch die sibirische Steppe.

Großserien-Hersteller locken hier mit attraktiven Preisen, kleine Schmieden setzen auf hochspezialisierte Konstruktionen und innovative Details – das Angebot ist riesig, die Auswahl fällt schwer. Im Test sind neun Kandidaten aus allen Bereichen. Ihr technisches Niveau liegt hoch: Verstärkte Rahmen aus Alu oder CroMo-Stahl bilden das starke Herz. Hier ragen die aufwändigen Konstruktionen der Spezialanbieter hervor.

Foto: Daniel Simon

Die Räder im Test:

Hercules Travel Pro

Koga Miyata Signature TR 26

MTB Cycletech Papalagi

Patria Randonneur

Raleigh Magelan 800-R

Red Bull Globe Major I

Stevens Sovereign RO

Tout Terrain Silk Road

Velotraum Cross 7005 EX Plus

Den Artikel aus Ausgabe 5/2007 in voller Länge erhalten Sie als gratis PDF-Download.

Downloads: