Lösungen für perfekte Bindung für Träger & Tasche

Jochen Donner

 · 28.10.2021

Lösungen für perfekte Bindung für Träger & TascheFoto: Daniel Simon

Defekte oder unpassende Gepäckträger, klappernde oder scheuernde Taschen sorgen für Unmut bei Tourenradlern. MYBIKE zeigt Lösungen für eine perfekte Harmonie.

Immer mehr Custom-Gepäckträger

Immer mehr Radhersteller statten ihre Modelle mit Custom-Gepäckträgern aus: Das dient vorrangig besserer optischer Integration und steigert damit die Wiedererkennbarkeit und Markendefinition eines Bikes. Zudem lassen sich so existierende Befestigungslösungen von Zulieferern einzeln zukaufen und auch Kleinigkeiten wie eine abnehmbare Federklappe mit Clip oder in der Strebe verlaufende Kabelverlegung zum Rücklicht ins jeweilige Gepäcksystem integrieren. Doch diese Gepäckträger sind meist grundsätzlich anders konstruiert und am Rad montiert als konventionelle Standard-Träger. Auch ihre korrespondierenden Rahmengewinde befinden sich an anderer Position. Deshalb ist ein Nachrüsten mit einem zum Beispiel stabileren Standard-Träger unmöglich. Auch bei Defekt oder Nichtgefallen muss man sich, direkt oder über den Fachhändler, an den Radhersteller wenden. Stammen die ursprünglichen Gepäckträger von europäischen Markenherstellern, sollte eine Ersatzteilbeschaffung auch nach Jahren noch möglich sein.

Mit unterschiedlichen Hakenweiten lässt sich jede Ortlieb- Tasche an jeden Gepäckträger packen.

„Wir halten unsere markenspezifischen Gepäckträger mit RTA und IMM-Befestigung als Ersatzteil auf Jahre vorrätig“, sagt Jacob von Hacht von Stevens. Deren Konstruktion erzielt durch vom Schutzblech verdeckte 3D-Schienenmontage (IMM) und formschlüssige Strebenfüße (RTA) eine markant höhere Seitensteifigkeit. Für diese Anbindungssysteme liefert jedoch Zulieferer Racktime entsprechende Adapter zum Nachrüsten. Damit lassen sich sogar Standard-Träger auf Stevens- Rahmen anpassen. Bei anderen Bike-Marken ist der Wechsel auf ein anderes Trägermodell oft nicht so leicht möglich, da beispielsweise die Trägerstreben auf der Rahmeninnenseite verschraubt werden.

Die stabile Alu-Schiene von Racktime ist dreidimensional geformt. Sie fixiert strebenlose Träger zuverlässig und verwindungsarm.

Langlebiger Gepäckträger von Vorteil

Wer im Alltag oder auf Touren viel mit Gepäcktaschen fährt, braucht einen verwindungsfrei konstruierten, langlebigen Gepäckträger. Primär raten wir dann zu einem Tubus-Modell aus Stahlrohr. Das Material vereint hohe Biegesteifigkeit und Festigkeit sowie eine unempfindliche, harte Oberfläche. Zweitbeste Option in Sachen Materialqualität wäre ein Träger aus verschweißten Alu-Rohren. Das geht mit etwas empfindlicherer Oberfläche einher, die von permanenter Reibung stärker angegriffen und abgerieben wird. Träger aus massivem Alu-Draht schließlich verlieren zudem erheblich an Biegesteifigkeit, was sich bei hoher Gepäcklast in stärkerer Wankbereitschaft und in schwammigem Fahrverhalten bemerkbar macht.

  Für Alltag und Tour: Stahlrohr ist die beste Option, was Steifigkeit, Haltbarkeit und Unempfindlichkeit für stark beanspruchte Gepäckträger betrifft.
Für Alltag und Tour: Stahlrohr ist die beste Option, was Steifigkeit, Haltbarkeit und Unempfindlichkeit für stark beanspruchte Gepäckträger betrifft.

Breit gefächertes Angebot an Zubehör- und Ersatzteilen

Schon nach wenigen Kilometern mit einem nagelneuen Rad sind oft die Stellen am Gepäckträger und Rahmen abgerieben, wo die Taschenhaken sitzen. Das kann im Extremfall so weit gehen, dass ein Gepäckträger oder, bei integrierten und verschweißten Konstruktionen wie an Bikes von Cube oder Radon, sogar der Rahmen selbst in Mitleidenschaft gezogen wird. Die Radhersteller liefern deshalb zähe Kunststoff-Folien als Scheuerschutz mit. Auch als Zubehör sind selbstklebende Schutzfolien im Bikeshop erhältlich. Die Streben seines Trägers schützt man mit durchmessergerechten Haken-Einsätzen, aufgesteckten Kunststoff-Hülsen auf den Trägerstreben und Plastikprofilen, die sich auf der Taschenrückseite einklipsen lassen. Das Zubehör- und Ersatzteil-Angebot von Tubus, Racktime und Ortlieb ist sehr breit gefächert. Das spricht für nachhaltiges Denken und auch dafür, schon beim Radkauf auf einen Markenträger am neuen Bike zu achten.

.
.

Ideal: Mit Dreipunkt-Aufnahme bietet Ortliebs neues QL3.1-System * nun auch Reisetaschen sicheren Halt und schließt Scheuer-Probleme komplett aus.

Den vollständigen Artikel aus Ausgabe 4/2021 erhalten Sie als PDF-Download.

Downloads:

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.