Radcomputer

Bosch eBike Systems & Komoot verknüpfen sich

Delius Klasing

 · 17.07.2020

Bosch eBike Systems & Komoot verknüpfen sichFoto: Bosch eBike Systems,komoot

Bosch eBike Systems und Komoot treiben die Zusammenarbeit weiter voran. Wir erklären, was für Nutzer zukünftig möglich sein wird.

Komoot-Routen über Kiox

Bislang können E-Biker Routen in Komoot planen und diese über das Smartphone-Hub zusammen mit der Smartphone- und COBI.Bike App mit dem Bordcomputer Nyon nutzen. Künftig wird diese Integration der Koomot-Dienste mit der vernetzten Welt von Bosch eBike Systems ausgebaut. Dank einer neuen Navigationsfunktion können mit Komoot geplante Routen jetzt auch mit Kiox abgefahren werden.

Auch mit den Bordcomputern von Bosch geplante oder gefahrene Touren werden automatisch mit Komoot synchronisiert. Die abgeschlossenen Aktivitäten erscheinen in den persönlichen Komoot-Profilen der Fahrer, die dann wie gewohnt Fotos hinzufügen und das Erlebnis mit ihren Freunden teilen können. Die neuen Funktionalitäten für Kiox stehen ab sofort als Software-Update zur Verfügung. Kiox ist auch zum Nachrüsten im Fachhandel erhältlich. Der neue, voll vernetzte Bordcomputer Nyon ist ab Herbst auch zum Nachrüsten im Fachhandel verfügbar.

Neue E-Bike-Option bei Komoot

Die kürzlich veröffentlichten E-Bike-Funktionen von Komoot werden noch in diesem Jahr sowohl für E-Bike Connect als auch für die COBI.Bike App verfügbar sein. Mit dieser neuen Option können Pedelec-Fahrer ihre Route noch genauer planen: Wird bei der Routenplanung mit Komoot „eBike“ ausgewählt, erhält der Nutzer entsprechend angepasste Informationen zur Dauer und zum Schwierigkeitsgrad der Tour. Außerdem werden mit Kiox oder Nyon gefahrene Touren automatisch als E-Bike-Fahrten in Komoot hochgeladen.