Aktive Erholung

  • Trekkingbike

Training und Wettkämpfe führen zur Ermüdung des Körpers und der Psyche. Ziel der Erholung ist es, im Körper wieder ein physiologisches Gleichgewicht herzustellen. So wird er darauf vorbereitet, den nächsten Trainingsreiz oder Wettkampf zu verkraften. Die Bedeutung der Regeneration wird von vielen Sportlern nach wie vor leider unterschätzt – laufen doch in dieser Phase die eigentlichen Anpassungen des Körpers an das Training ab.

Man unterscheidet in der Phase der Regeneration zwischen passiver und aktiver Erholung. Passive Erholung bedeutet vor allem Schlaf, aber auch Massage oder Entspannungsbäder werden dazugerechnet. Bei der aktiven Erholung trainiert der Athlet mit sehr niedriger Intensität und geringem Umfang. Das kann bei Radsportlern das Ausfahren, aber auch ein Spaziergang oder lockeres Schwimmen sein. Durch leichte Bewegung wird der Körper in der Regenerationsphase weiter durchblutet – das beschleunigt den Abbau erhöhter Milchsäurekonzentration. So kann der Körper die angefallenen Stoffwechsel-Produkte schneller abtransportieren als bei völliger Ruhe. Die Regenerationszeit wird dadurch deutlich verkürzt, der Körper ist schneller wieder bereit für den nächsten Belastungsreiz.

Themen: None


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige