Belastungsasthma

  • Trekkingbike

Beibt Ihnen nach einer anstrengenden Passage manchmal die Luft weg? Haben Sie vor allem das Gefühl, die Luft nicht mehr heraus zu bekommen? Dann gehören Sie vielleicht zu den rund 10 bis 15 Prozent der Sportler, die unter Belastungs- oder Anstrengungsasthma leiden.

Anders als bei den sonstigen Formen von Asthma sind hier nicht Allergene wie Blütenpollen, Staub in der Luft oder Virusinfektionen die Ursache der plötzlichen, anfallsweisen Atemnot-wenngleich sie diese Faktoren verstärken können. Die Anstrengung selbst bewirkt, dass sich die Bronchien zusammenkrampfen, oft verstärkt durch kalte und trockene Luft. Daher ist im Winter die Gefahr für vorbelastete Personen besonders groß. Vorbelastet sind unter anderem Leistungssportler: Ihr austrainiertes und stark gefordertes Bronchialsystem reagiert besonders stark auf äußere Reize.

Sportärzte empfehlen Schwimmen in warmer, dampfgesättigter Luft als Alternative. Asthma ist jedoch kein Grund keinen Sport mehr zu treiben: Angepasste Belastung kann den Krankheitsverlauf sogar positiv beeinflussen. Als Medikamente kommen unter anderem Sprays mit Cortison oder Beta-Symphathomimetika zum Einsatz, die Lizenzsportler jedoch nur mit Attest verwenden dürfen.

Themen: None


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige