Fettstoffwechsel

  • Trekkingbike

“Um Energie für Muskelarbeit zu gewinnen, stehen dem Körper verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Eine davon ist der aerobe Fettstoffwechsel. Er spielt bei sehr langen Dauerleistungen, die mit niedriger Intensität absolviert werden, eine wichtige Rolle. Vereinfacht gesagt, wird aus Fett in Verbindung mit Sauerstoff (daher: aerober Fettstoffwechsel) Energie, Wasser und Kohlendioxid.

Vorteile dieser Energiegewinnung sind der hohe Energiegehalt pro Gramm (ein Gramm Fett liefert 9,3 Kilokalorien, 1 Gramm Kohlenhydrate nur 4,1 Kilokalorien) und die nahezu unerschöpflichen Reserven.

Nachteil: Da der Körper Sauerstoff benötigt, um Energie aus Fetten zu gewinnen, kann zwar über einen sehr langen Zeitraum Leistung erbracht werden, allerdings nur auf relativ niedrigem Niveau.

Durch lange ruhige Trainingseinheiten (mehr als drei Stunden bei etwa 65 Prozent der maximalen Herzfrequenz) lässt sich der Fettstoffwechsel sehr gut trainieren. Dabei passen sich vor allem die Zellmitochondrien, in denen die Energie gewonnen wird, an - sie werden größer und können so unter Sauerstoffzufuhr die Fette besser in Energie umwandeln. Zu einer Anpassung kommt es aber erst nach mehrmonatigem Fettstoffwechsel-Training.

Themen: None


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige