Hämoglobin

  • Trekkingbike

Der Blutfarbstoff ist ein wichtiges Protein in den roten Blutkörperchen (Erythrozyten). Es bindet Sauerstoffmoleküle und ermöglicht so den Sauerstofftransport im Blut zur Muskelzelle. Auf dem Rückweg durch den Körper nimmt das Hämoglobin einen Teil des Kohlendioxyds (CO2) mit zur Lunge. Die normale Hämoglobin-Konzentration beträgt bei Männern 13,5-17,5 Gramm pro Deziliter, bei Frauen 12,5-15,5.

Mehrwöchiges Höhentraining erhöht nicht nur die Anzahl der Erythrozyten sondern auch die Hämoglobinmenge. Außerdem verbessert Höhentraining die Transportkapazität des Hämoglobins im Blut – was zusätzlich die Ausdauer verbessert.

Über ein bestimmtes Maß hinaus erhöhte Hämoglobin-Werte führen in manchen Disziplinen des Leistungssports zu einer Schutzsperre. Offiziell wird das mit der Gesundheitsgefährdung durch verlangsamten Blutfluss begründet, tatsächlich aber gilt ein erhöhter Hämoglobinwert als Indiz für Blutdoping.

Prominentestes Beispiel war im Frühjahr 2006 die Skilangläuferin Evi Sachenbacher-Stehle, die mit einem Wert von 16,3 Gramm pro Deziliter (der Grenzwert für Frauen liegt bei 16) bei den Olympischen Spielen in Turin für fünf Tage gesperrt worden war.

Themen: None


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige