Rote Blutkörperchen (Erythrocyten)

  • Trekkingbike

Das Hämoglobin ist somit unentbehrlich für die Energiegewinnung und damit jede Art der Fortbewegung. Ein Liter Blut enthält beim Mann durchschnittlich 0,46 Liter rote Blutkörperchen, also 46 Prozent, bei der Frau 41 Prozent - dieser Wert heißt Hämatokrit (genau genommen bezeichnet dieser den Anteil aller Blutkörperchen, also inklusive der weißen Blutkörpechen) .

Bei einem angenommenen Blutvolumen von fünf Litern, dem Mittelwert bei Männern, kreist im Körper die unvorstellbare Zahl von 25 Billionen (entspricht 25.000.000 Millionen!) rote Blutkörperchen. Pro Minute machen sie in Ruhe etwa einmal die Runde. Frauen verfügen über zirka zweieinhalb Billionen weniger "Erys", wodurch sie rein physiologisch Nachteile bei der Maximalleistung haben.

Registriert der Körper Sauerstoffmangel, schüttet die Niere das Hormon Erythtropoetin, kurz EPO, aus: Es regt die Bildung der nur 7,5 mal 2 Mikrometer kleinen Sauerstoffträger im Knochenmark an und eignet sich aus diesem Grund als Dopingmittel. Fällt ein Radprofi mit einem Hämatokrit von mehr als 50 Prozent auf, wird er gemäß UCI-Reglement für zwei Wochen als rennuntauglich erklärt.

Themen: None


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige