Vegetatives Nervensystem

  • Trekkingbike

Das vegetative Nervensystem besteht aus Sympathikus, Parasympathikus und Darmnervensystem. Es ist neben den Hormonen das zweite System für den Informationsaustausch zwischen den Organen des Menschen.

Willentlich ist es nicht steuerbar und wird daher auch autonomes Nervensystem genannt. Sympathikus und Parasympathikus wirken als Gegenspieler (Antagonisten) auf das menschliche Organsystem ein, wobei der Sympathikus als „Leistungs-„ oder „Aktivierungssystem“ gilt. Er wirkt erregend, unter anderem auf Atmung, Herz-Kreislauf-System, Hormone und Skelettmuskulatur ein. Der Parasympathikus hingegen wird auch als „Erholungsnervensystem“ bezeichnet. Das Verhältnis der Antagonisten spielt auch eine Rolle bei der Definition sportlichen Übertrainings.

Je nachdem, welcher Anteil des vegetativen Nervensystems aktiver ist, unterscheidet man zwischen sympathikotonem und parasympathikotonem Übertraining.

Themen: None


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige