ADFC steigt wieder ins Radtourenprogramm ein ADFC steigt wieder ins Radtourenprogramm ein ADFC steigt wieder ins Radtourenprogramm ein

Schluss mit Stubenhocken

ADFC steigt wieder ins Radtourenprogramm ein

  • MYBIKE Online

Das Angebot lag pandemiebedingt über ein Jahr lang auf Eis. Hunderte ehrenamtliche Tourenleiter*innen laden nun wieder zu Ausfahrten im ganzen Land ein.

Der ADFC – als größter Anbieter von geführten Radtouren weltweit – steigt wieder in sein Tourenprogramm ein. Auf dem Programm stehen Touren für jeden Geschmack und alle Fitnesslevels – von der gemütlichen Feierabendrunde bis zur sportlich anspruchsvollen Mehrtagestour.

ADFC-Tourismusvorstand Frank Hofmann sagt: „Geführte Radtouren sind das Herzstück der regionalen ADFC-Aktivitäten – und es war hart für alle, sie wegen Corona nicht mehr anbieten zu können. Gut, dass die Zeit des Stubenhockens und Alleinradelns jetzt vorbei ist und wir allen Interessierten wieder die Vielfalt vor der eigenen Haustür als Gemeinschaftserlebnis auf dem Rad nahebringen können. Das Fahrrad hat in der Pandemie ja nochmal an Beliebtheit gewonnen, deshalb freuen wir uns auf viele neue Gesichter bei unseren Touren!“

Schon über 3.000 Touren im Angebot

ADFC-Touren findet man ab sofort wieder über das ADFC-Tourenportal www.touren-termine.adfc.de . Nach Eingabe der Region den Typ „Radtour“ auswählen, und schon geht’s los. Bereits über 3.000 Touren sind bundesweit im Angebot – und täglich kommen neue hinzu. Man kann nach Region, Länge und Anspruch der Tour selektieren oder auch nach Angeboten für spezielle Zielgruppen oder Fahrradtypen.

Einsteiger, Familien, Kulturinteressierte & Sportcracks

Neben klassischen Touren für alle gibt es Spezialangebote für Familien, MTB- oder Rennradfahrende, Stadterkundungs-, Seen- oder Flüssetouren – aber auch Exoten, wie Nacht-Touren, Tandemtouren für Menschen mit Sehbehinderung, eine Eisdielen- und eine Schlemmertour, ein Radwanderkino und eine Ausfahrt mit „Viel Kloster und wenig Berg“. Die meisten Rad-Exkursionen sind unter 40 Kilometer lang und eignen sich auch für Einsteiger. Es stehen aber auch abwechslungsreiche Mehrtagestouren mit Übernachtung auf dem Programm, zum Beispiel am Nord-Ostsee-Kanal oder in den Alpen.

Richard Kramschuster ADFC Vor Corona nahmen jährlich über 130.000 Radfahrerinnen und Radfahrer an rund 11.000 ADFC-Radtouren bundesweit teil.

Preiswerte Angebote

ADFC-Touren werden von ehrenamtlichen Tourenleiter*innen geführt und sollen für möglichst viele Menschen erschwinglich sein. Die meisten Tages-Touren sind für ADFC-Mitglieder gebührenfrei oder kosten einen geringen Betrag von 3 bis 5 Euro. Nicht-Mitglieder zahlen meist 6 bis 9 Euro, es gibt aber auch kostenfreie Touren für Nicht-Mitglieder. ADFC-Tipps zur Tourenvorbereitung gibt es kostenlos für alle auf www.adfc-radtourismus.de unter dem Menüpunkt „Service“.

Größter Anbieter geführter Radtouren weltweit

Neben seinem politischen Engagement für flächendeckende Radwegenetze und gute Bedingungen zum Radfahren im Alltag, ist der ADFC auch größter Anbieter von geführten Radtouren weltweit. Nach letzten Erhebungen vor Corona nahmen jährlich über 130.000 Radfahrerinnen und Radfahrer an rund 11.000 ADFC-Radtouren bundesweit teil. Rund 2.700 ehrenamtliche ADFC-Tourenleiter*innen waren dafür im Einsatz, 1.400 von ihnen zertifizierte ADFC-TourGuides. Etwa 6 Millionen Kilometer legten die Teilnehmenden bei ADFC-Radtouren pro Jahr zurück.

Themen: ADFCFahrradtourFahrradtourenRadtourRadtourenTourenplanerTourenportal


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • fahrrad.hamburg.de
    Radroutenplaner für Hamburg

    20.02.2012Der Radroutenplaner für Hamburg führt Einheimische und Besucher auf Radwegen und Nebenstraßen zielsicher durch die Hansestadt und darüber hinaus.

  • Bodensee-Königssee-Radweg
    Panorama-Tour vom Kochelsee zum Königssee

    28.05.2020Ganz großes Kino: Die bayerischen Berge begleiten wie eine gigantische Theaterkulisse die Radtour durchs Alpenvorland vom Kochelsee zum Königssee, einem Teilstück des ...

  • Seenland-Route in der Lausitz
    Badereise für Familien

    21.04.2020Die 186 Kilometer lange Radreise auf der Seenland-Route im Lausitzer Seenland führt vom Großräschener See im Norden zum Bärwalder See im ­Süden und streift insgesamt 16 von 20 ...

  • Urlaubsplaner Mittelmeer: Kroatien/Istrien
    Radreise durch die Geschichte

    19.12.2012Kroatiens große Halbinsel ragt herzförmig ins Mittelmeer. Die meisten kennen davon nur die Küste und Strände rund um Pula, Porec und Rovinj. Vor allem die alten Hafenstädtchen ...

  • Radtouren im Schwarzwald
    Entlang der Schwarzwald-Flüsse

    19.12.2014Genussradeln in Deutschlands höchstem Mittelgebirge? Geht das? Es geht – wenn man die idyllischen Flusstäler des Schwarzwalds mit Bus und Bahn kombiniert. Kostenlos, versteht sich.

  • Radreise: Ostfriesland
    Friesisch mild – die 300 km Ostfriesland-Tour

    27.05.2020Ein Kirchturm schiefer als der in Pisa und mittlerweile mehr als tausend Windkraftanlagen. Autor Sven Bremer macht auf seiner Ostfriesland-Radtour viele Entdeckungen. Die beste: ...

  • Kurztrip: Lüneburger Heide
    Zwei Tagestouren durch die Lüneburger Heide

    08.02.2019Die Lüneburger Heide zählt zu den meist besuchten Zielen Norddeutschlands, besonders Zur Heideblüte im Sommer ist viel Trubel. Die Schönheit der Heide ist aber auch außerhalb der ...

  • Urlaubsplaner Herbstreviere: Burgenland
    Burgen und Thermen

    11.07.2007Das Burgenland ist auch Radlerland. Der Südosten Österreichs bietet eine bunte Palette an Radtouren unterschiedlicher Länge und Niveaus.

  • Urlaubsplaner Herbstreviere: Provence
    Tour de Soleil

    11.07.2007Römische Bauwerke, herrliche Hügelwelt, duftender Lavendel – die Schönheit von Frankreichs sonnigster Region speist sich aus vielen verschiedenen Quellen.