Benötigen Pedelecs bald eine Haftpflichtversicherung? Benötigen Pedelecs bald eine Haftpflichtversicherung? Benötigen Pedelecs bald eine Haftpflichtversicherung?

Versicherungspflicht für Pedelecs

Benötigen Pedelecs bald eine Haftpflichtversicherung?

  • Sebastian Palmer-Fischer

Die Europäische Kommission hat vor einigen Tagen einen Vorschlag vorgelegt, der sich mit dem Ändern der Kraftfahrzeug-Versicherungsrichtlinie befasst. Der ECF (Europäischer Radfahrerverband) befürchtet nun, dass Pedelecs in Zukunft eine Haftpflichtversicherung benötigen werden.

Wenn es nach der EU-Kommission geht, sollen die EU-Vorschriften für Kraftfahrzeugversicherungen angezogen werden, was Opfer von Unfällen mit Kraftfahrzeugen besser schützen und die Rechte von Versicherungsnehmern stärken soll.

Welche Auswirkungen könnte eine verpflichtende Haftpflichtversicherung haben?

In dem Vorschlag wird auch beschrieben, für welche Fortbewegungsmittel eine Haftpflichtversicherung vonnöten sein soll. Der EFC schätzt das Ganze nun so ein, dass auch Pedelecs unter diese Versicherungspflicht fallen könnten. Das würde Millionen von Pedelec-Besitzern betreffen und könnte beispielsweise den Effekt haben, dass diese ihre Räder nicht weiter nutzen oder dass die Verkaufszahlen zurückgehen – und dementsprechend auch die nachhaltige Mobilität in Europa einen Rückschlag erleiden könnte.

Kraftfahrzeuge oder Fahrräder mit Elektroantrieb?

Mittlerweile wurden Stimmen laut, die Kommission solle eine klare Unterscheidung zwischen Kraftfahrzeugen und Fahrrädern mit Elektroantrieb vornehmen, andere europäische und nationale Rechtsvorschriften ernst nehmen und keine verpflichtende Haftpflichtversicherung für Pedelecs einführen.

Themen: PedelecVerkehrssicherheitVersicherung


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Kürzere Wartezeiten an Ampeln
    Grüne Welle für Radfahrer via App in den Niederlanden

    01.04.2020Smarte Apps sorgen für grünes Licht, wenn sich Radfahrer in den Gemeinden ’s-Hertogenbosch und Enschede den Ampeln nähern.

  • ADFC kritisiert Polizei-Meldungen
    Autofahrende als Unfallverursacher nicht unsichtbar machen

    15.06.2021„Das Auto ist kein wildes Tier, das Menschen erfasst“ – der ADFC appelliert, Unfallmeldungen sach- und vor allem personengerechter zu formulieren.

  • Service: Fahrradversicherungen
    Hausrat- oder Spezialversicherung: Welche zahlt im Ernstfall

    05.09.2012Fahrradfahren ist beliebt, und Räder sind begehrt, leider auch bei den Langfingern. Etwa 1000 Fahrräder werden im Durchschnitt pro Tag in Deutschland gestohlen.

  • Wann darf wer wo mit dem Fahrrad fahren?
    Kleine Radwegkunde

    07.05.2018In der Stadt kommt es oft zu Unstimmigkeiten zwischen Radfahrern und Fußgängern, weil der Radweg direkt neben dem Gehweg verläuft – oder beide sogar eine Kombination bilden. Hier ...

  • Neu: Brose-Displays für Pedelecs
    E-Bike-Displays von Brose

    15.05.2019E-Motoren-Hersteller Brose stellt erstmals eigene Displays für seine Antriebe vor. Das Angebot umfasst drei verschiedene Geräte, von denen zwei sich ergänzen und miteinander ...

  • Smarte Helme
    Hightech am Kopf

    07.01.2021Von Blink- und Bremslichtern über Telefonie bis zur Sprachnavigation – smarte Fahrradhelme bieten eine Menge Funktionen. Wir stellen fünf aktuelle Modelle vor.

  • So lernen Kinder Rad fahren
    Materialien und Filme zum Thema Kinder lernen Rad fahren

    26.04.2018Im Frühling beginnen viele Eltern damit, ihren Schützlingen das Fahrradfahren beizubringen. Die Unfallforschung der Versicherer hat zur Unterstützung die entsprechenden ...

  • Einzeltest: Elektrorad Gruber Assist
    Elektromotor unsichtbar im Rahmen

    20.05.2009Rückenwind nach Bedarf blieb bisher ein frommer Wunsch vieler Radler.

  • Radinfrastruktur
    Radspuren nicht vom übrigen Verkehr abzwacken

    04.03.2021Der ADAC ruft Städte und Gemeinden dazu auf, Radverkehrskonzepte schneller umsetzen und das Planungspersonal aufzustocken. Fördermittel stehen zur Verfügung.