Uber jetzt auch im E-Bike-Verleih tätig

Fahrdienst-Anbieter Uber kauft Fahrradverleih

Mit der Übernahme des Start-ups Jump Bikes zielt das Unternehmen auf den Ausbau seines Angebots auf weitere Arten des Personentransports ab.

Sebastian Palmer-Fischer am 13.04.2018
JUMP Bikes Zebrastreifen
JUMP Bikes

Am Montag wurde bekanntgegeben, dass die Übernahme geplant sei. Offiziell wurde kein Verkaufspreis genannt, Medienberichte sprechen aber von mehr als 100 Millionen Dollar. Jump Bikes ist auf den Verleih von Elektrofahrrädern spezialisiert. Das (noch) relativ kleine Unternehmen hat eine Flotte von mehr als 12.000 E-Bikes und in 40 Städten in sechs Ländern – darunter die USA, England, Polen und Tschechien. Die Besonderheit der jungen Firma: Die Elektrofahrräder brauchen keine fixen Dockingstationen, sie können an (fast) jedem beliebigen Ort abgestellt werden.

JUMP Bikes ohne fixe Dockingstation

Keine komplett neue Partnerschaft

Schon vor den Aufkauf-Plänen gab es eine Kooperation zwischen Uber und Jump Bikes. In San Francisco gab es die Möglichkeit, eine Buchung für die Fahrräder des Unternehmens über die App vorzunehmen.

Das Investieren in neue und umweltfreundliche Fortbewegungsarten scheint bei immer mehr Firmen Interesse zu wecken. Unlängst hat in China das Unternehmen Meituan Dianping den Bike-Sharing-Anbieter Mobike aufgekauft – und das für 2,7 Milliarden Dollar.

Sebastian Palmer-Fischer am 13.04.2018

Das könnte Sie auch interessieren