Hilfe für Corona-Virus-Betroffene in China Hilfe für Corona-Virus-Betroffene in China Hilfe für Corona-Virus-Betroffene in China

Bike&Co initiiert Spendenaktion

Hilfe für Corona-Virus-Betroffene in China

  • MYBIKE Online

Gesichtsmasken, Schutzanzüge und Einweghandschuhe sind derzeit Mangelware in China – obwohl das Land Hauptproduzent dieser Artikel ist. Durch den Corona-Virus ist der Eigenbedarf gestiegen, gleichzeitig stehen Produktionen still. Bike&Co, ZIV und VSF bieten nun ihre Hilfe und rufen zu Spenden auf.

Die deutsche Fahrradbranche pflegt seit langem gute wirtschaftliche Beziehungen zu Lieferanten und Mitarbeitern in den vom Corona-Virus betroffenen Gebieten Chinas. "Nach so vielen Jahren der erfolgreichen Zusammenarbeit, ist es nun an der Zeit, unseren Freunden in China etwas zurückzugeben und ihnen bei ihren Bemühungen zur Eindämmung des Corona-Virus zu helfen", beteuert Jörg Müsse, Geschäftsführer der BICO Zweirad Marketing GmbH. Um den Betroffenen vor Ort zu helfen, hat der Verbund Bike&Co mit Unterstützung des Zweirad-Industrie-Verbandes (ZIV) sowie dem Verbund Service und Fahrrad e.V. (VSF) eine Spendenaktion initiiert.

Zweck der Spendenaktion

Hauptsächlich fehlen Gesichtsmasken, Schutzanzüge sowie Einweghandschuhe. Obwohl China weltweiter Hauptproduzent dieser Artikel ist, sind sie vergriffen. Der Bedarf ist hoch, gleichzeitig stehen Produktionen still. Selbst in den Krankenhäusern fehlt Schutzbekleidung.
"Wir beabsichtigen, so schnell wie möglich große Mengen an Schutzbekleidung an bedürftige Institutionen zu liefern. Um zu garantieren, dass das Material auch an den richtigen Orten ankommt, arbeiten wir in China mit den regionalen Regierungen und örtlichen Organisationen direkt zusammen", erklärt Jörg Müsse und ergänzt: "Das Material muss so schnell wie möglich vor Ort eintreffen, damit sich der Virus nicht weiter verbreiten und das normale Leben in China wieder stattfinden kann. Letztlich ist auch die Produktionsleistung in China von einer schnellen Eindämmung des Virus abhängig – was für unsere Branche sehr wichtig ist."

Als Bike&Co bei ihm angefragt hatte, war für Siegfried Neuberger, Geschäftsführer des ZIV, sofort klar: "Wir unterstützen natürlich gerne eine gemeinsame Hilfsaktion. Die Krise in China hat nach ersten Umfrageergebnissen unter unseren Mitgliedern gezeigt, dass diese sicherlich auch teilweise Auswirkungen auf Geschäftstätigkeit und Lieferfähigkeit der Hersteller haben wird."
Allerdings stünden nicht die Handelsbeziehungen im Vordergrund, wie Siegfried Neuburger betont: "Wir hoffen, dass wir mit dieser Hilfsaktion den Menschen vor Ort helfen können. Das ist jetzt das Wichtigste."

Für die Unterstützung dieser Hilfsaktion bedankt sich die BICO Zweirad Marketing GmbH beim ZIV, dem VSF, sowie persönlich bei Bernhard Lange von der Paul Lange & Co. OHG .

Spendenkonto

Wenn auch Sie den Menschen und Unternehmen in China helfen wollen, können Sie eine Spende auf folgendes Konto überweisen:

Verwendungszweck: Deutsche Fahrradwirtschaft hilft China
Empfänger: BICO Zweirad Marketing GmbH
IBAN: DE83 4785 3520 0025 0223 77
BIC: WELADED1WDB

*Bitte vermerken Sie ebenfalls im Verwendungszweck, wenn Sie im Anschluss eine Spendenquittung erhalten möchten.

Unternehmen

Über die Unterstützer


BICO Zweirad Marketing GmbH

Der 1992 gegründete Verband mit Sitz im westfälischen Verl, ist mit über 740 Fachhandelsmitgliedern eine der größten Handelskooperationen in der Fahrradbranche. Händlernetzwerke unter dem Logo "BIKE&CO" gibt es auch in der Schweiz und in Dänemark mit weiteren 120 angeschlossenen Fachhandelsmitgliedern.
Neben einem dichten Netz an Streckenlieferanten im Rad- und Zubehör-Bereich, bietet das Unternehmen mit den Exklusivmarken Falter und Morrison auch eigene Räder, ein wertvolles Teile- und Zubehörsortiment sowie ein breites Dienstleistungsportfolio an. Das hochmoderne 13.000 qm große Logistikzentrum fasst über 9.000 Artikel im Fahrrad-, Teile- und Zubehörsortiment und ermöglicht einen Lieferservice binnen 24 Stunden.


Zweirad-Industrie-Verband (ZIV)

Der Zweirad-Industrie-Verband e.V. ist die nationale Interessenvertretung und Dienstleister der deutschen und internationalen Fahrradindustrie. Dazu gehören Hersteller und Importeure von Fahrrädern, E-Bikes, Fahrradkomponenten und Zubehör. Als Branchenverband vertritt er rund 100 Mitgliedsunternehmen gegenüber Gesetzgeber, Regierung, Behörden, Medien, Institutionen und Organisationen.


Verbund Service und Fahrrad e.V. (VSF) 

Der gemeinnützige VSF e. V. ist ein unabhängiger Fachverband der Fahrradwirtschaft. Zu seinen mehr als 300 Mitgliedern gehören Fahrradfachhändler, Hersteller, Großhändler, Dienstleister und ideelle Projekte. Der VSF verfolgt das Ziel, die Rahmenbedingungen für den Fahrrad-Fachhandel in Deutschland zu verbessern und betreibt dafür Lobbyarbeit in vielen politischen Gremien und Organisationen. Zudem engagiert sich der Verband auf vielfältige Weise für eine radgerechte Verkehrspolitik.

Themen: Bernhard LangeBike&CoChinaCorona-Virusdeutsche FahrradbranchePaul Lange & Co. OHGSpendenaktionVSFZIV


Die gesamte Digital-Ausgabe 0/2020 können Sie in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Corona Lockdown light: Regeln fürs Radfahren
    Einschränkungen im November

    02.11.2020Ab 2. November gelten in ganz Deutschland wieder verschärfte Corona-Regeln. Wir klären, was Radfahrer jetzt beachten müssen.

  • Individueller Mobilität - Umfrage-Ergebnisse
    So bewegt sich Europa durch die Coronazeit

    20.11.2020Europäer fahren mehr Fahrrad und Auto. Außerdem gehen sie öfter zu Fuß. Bahn, (Fern-)Busse, Mitfahrgelegenheiten und Flugzeuge meiden sie nach wie vor.

  • ADFC-Radreise-Analye
    Urlaub & Ausflüge mit dem Rad in Corona-Zeiten

    02.12.2020Vergangene Woche ist die Umfrage zur 22. ADFC-Radreiseanalyse 2021 gestartet. Wenig überraschend, das Thema Radtourismus während Corona.

  • Kein Publikumstag
    Eurobike 2020 erst im November

    06.05.2020Wegen Corona findet die 29. Eurobike erst vom 24. bis 26. November 2020 statt – allerdings ohne Publikumstag, Eurobike-Party sowie Test- und Demo-Areas.

  • Urlaubsplaner Übersee: Süd-China
    Im Reich der Radler

    28.01.2008China ist viel zu gigantisch für nur eine Radreise. Der Spezialveranstalter China by Bike bietet alleine 13 verschiedene, ausführliche Touren durchs Reich der Mitte an. Und viele ...

  • Verschärfte Corona-Reisebeschränkungen stoppen Durchführung
    Eurobike 2020 fällt aus - ersatzlos

    16.10.2020Die für den 24. - 26. November geplante Spezialausgabe der Eurobike findet nicht statt. Grund hierfür sind die aktuellen Entwicklungen der Covid-19-Pandemie.

  • Auszeichnung für Ökologischen Neubau
    Zedler-Institut erhält den VSF Ethikpreis

    17.04.2018Im Rahmen des vivavelo Kongresses der Fahrradwirtschaft wurde am 16. April in Berlin der VSF..Ethikpreis verliehen. Die Auszeichnung ging an das Zedler-Institut für seinen ...

  • Lockerung der Corona-Maßnahmen
    Fahrradläden dürfen wieder öffnen

    16.04.2020Gestern hat die Bundesregierung entschieden, die Corona-Maßnahmen ab 20. April zu lockern: Fahrradläden und Bike-Shops dürfen deutschlandweit wieder öffnen – in Bayern erst ab 27. ...

  • 12-wöchige Aktion
    Swapfiets kooperiert mit Tchibo

    10.05.2020Fahrrad mieten statt kaufen – bei der Vermarktung seiner Abos, setzt das niederländische Unternehmen Swapfiets hierzulande auf eine Kooperation mit Tchibo.