Sichere Parkmöglichkeit für Fahrräder

Sicher abgestellt: Neues Fahrradparkhaus in Bremen

Für Bremer Fahrradfahrer und Radtouristen stehen ab sofort moderne und sichere Abstellmöglichkeiten in Innenstadtlage bereit.

Birgit Ankerl am 05.03.2018
Fahrradparkhaus Bremen
BREPARK

In den Innenstädten ist das Fahrrad meist das schnellste und unkomplizierteste Fortbewegungsmittel. Doch jeder Radliebhaber kennt es: Besonders bei teuren E-Bikes und hochwertigen Drahteseln fährt die Angst vor Diebstahl und Vandalismus mit.

Sichere Abstellmöglichkeiten sind daher neben einem guten Schloss für viele Radler ein Muss.

Für Bremer gehören diese Sorgen nun der Vergangenheit an: Die Städtische Parkgesellschaft eröffnete kürzlich das erste Fahrradparkhaus der Hansestadt.
"In unserem Fahrradparkhaus finden Radfahrer ab sofort geschützte, hell beleuchtete und komfortable Stellplätze direkt in der Innenstadt", erklärte BREPARK-Geschäftsführerin Erika Becker. In zentraler Lage am Bremer Dom stehen Bürgern und Fahrradtouristen 42 moderne Fahrradboxen sowie 48 doppelstöckige Fahrradstellplätze zur Verfügung. Sogar an Lastenräder und Fahrradanhänger wurde gedacht – dafür stehen sechs Stellplätze bereit. Mit einer Toolstation für kleine Reparaturen und Schließfächern ist das Parkhaus weit mehr als nur eine überdachte Abstellmöglichkeit.
Die Parkgebühren liegen bei 3 Euro für 24 Stunden, 7 Euro für 3 Tage, 10 Euro für eine Woche sowie 25 Euro für einen ganzen Monat. Für die Code-Karte muss außerdem ein Pfand von 5 Euro hinterlegt werden. Neben den Fahrradboxen wurden allerdings auch offene Abstellmöglichkeiten geschaffen, die kostenlos genutzt werden können. Für E-Bike-Fahrer gibt es noch ein besonderes Feature: In jeder der Fahrradboxen gibt es Ladestationen, deren Nutzung bereits im Tarif inbegriffen ist.

Birgit Ankerl am 05.03.2018

Das könnte Sie auch interessieren