Zweiräder im AutoMuseum Volkswagen

Trends auf zwei Rädern. Technik. Lifestyle. Radfahren.

Das Museum des Automobilherstellers VW in Wolfsburg gibt in seiner Ausstellung einen kurzen Überblick über 200 Jahre Fahrrad-Geschichte und beschäftigt sich mit der mobilen Vielfalt, die das Fahrrad bietet.

Sebastian Palmer-Fischer am 04.04.2018
Technik.Lifestyle.Radfahren.
Stiftung AutoMuseum Volkswagen

Die Ausstellung Trends auf zwei Rädern. Technik. Lifestyle. Radfahren. geht vom 27. März bis zum 23. September 2018 und stellt für ein Auto-Museum natürlich in gewisser Art und Weise Neuland dar. Rund 55 Fahrräder hat Kurator Ingo Kollibay organisiert. Er hegt selbst eine Leidenschaft fürs Fahrradfahren und ist Experte für Fahrrad-Geschichte und -Technik.

Trends auf zwei Rädern

Volkswagen-Schwerpunkt 1: Micro Mobility

Neben der Geschichte des Fahrrads zeigt der Automobilhersteller bei einer Fahrrad-Ausstellung im eigenen Haus natürlich auch selbst Präsenz. Unter dem Titel Micro Mobility gibt es beispielsweise eine E-Bike-Studie als Herren- und Damenrad zu bestaunen. Die Räder sind ausgestattet mit Bestandteilen von modernen Volkswagen-Automobilen und weisen Funktionen wie Tagfahrtlicht, Abblendlicht, Fernlicht, Bremslicht und eine Blinker-Funktion über eine zugehörige e-Jacke auf. Des Weiteren sind sie mit einem Motor mit integrierten Automatikgetriebe, einem ABS-Bremssystem, Navigation und GPS-Diebstahlschutz versehen. Außerdem gibt es einen Prototyp aus dem Hause AUDI zu sehen, der aus kohleverstärktem Kunststoff besteht – und darüber hinaus eine Elektro-Faltrad-Studie, welche in die Reserverad-Mulde jedes Volkswagen passt.

Technik.Lifestyle.Radfahren. in Wolfsburg

Volkswagen-Schwerpunkt 2: Werkskultur

Der Autobauer präsentiert die Porträts von sieben Mitarbeitern, die als Fahrrad-Pendler zur Arbeit und nach Hause fahren oder ein sogenanntes Werksrad nutzen. Man sieht sie beim Fahren zu ihren Einsatzorten direkt auf dem Gelände des Werks oder vor dessen Toren, wo ihre eigenen Räder einen sicheren Unterstand finden.

Weitere Informationen zur Ausstellung gibt es unter https://www.automuseum-volkswagen.de/

Sebastian Palmer-Fischer am 04.04.2018

Das könnte Sie auch interessieren