Umfrage: E-Bike-Mobilität im Alltag

Wie verändert das E-Bike unsere tägliche Mobilität?

Im Rahmen seiner Masterarbeit an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde beschäftigt sich Claudio Scatarelli mit der Veränderung der Mobilität durch die Einführung des E-Bikes. Sie finden das Thema interessant? Dann klicken Sie sich durch den Fragebogen.

Barbara Merz-Weigandt am 15.01.2019
Umfrage E-Bike-Mobilität
Claudio Scatarelli

Unterwegssein und Mobilität prägen unseren Alltag. Der Weg zur Arbeit, Wege in der Freizeit und Wege zur täglichen Versorgung prägen unser soziales Leben. Die vergangenen Jahrzehnte war Deutschland geprägt von einer stetig wachsenden Auto-Mobilität. Überfüllte Städte, Feinstaub und vor Allem der Klimawandel erfordern ein Umdenken der Mobilität. Derzeit konzentrieren sich viele Bemühungen den weiteren Verkehrsangeboten wie dem Fahrradfahren wieder mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

Die vergangenen Jahrzehnte war Deutschland geprägt von einer stetig wachsenden Auto-Mobilität. Überfüllte Städte, Feinstaub und vor Allem der Klimawandel erfordern ein Umdenken der Mobilität.

Derzeit konzentrieren sich viele Bemühungen den weiteren Verkehrsangeboten wie dem Fahrradfahren wieder mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

Allerdings wird das Fahrrad, aufgrund der Nachteile, die es gegenüber anderen Verkehrsmitteln besitzt, nicht genutzt. Doch mit der Einführung des E-Bikes könnten einige dieser Nachteile aufgehoben werden.

Der folgende Fragebogen wurde im Rahmen einer Masterarbeit an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde erstellt.

Hier geht's zur Umfrage: www.mtd.bike/eballt

Unter allen Teilnehmern wird ein MYBIKE-Abo und ein Vaude-Rucksack verlost.

Barbara Merz-Weigandt am 15.01.2019

Das könnte Sie auch interessieren


Anzeige
Edelweiss Bike Travel