Fahrrad-Buch

Tel Aviv – Berlin

Asphalt-Cowboy Fredy Gareis erzählt Geschichten von tausendundeiner Straße.

Jochen Donner am 18.12.2014
DS1407_Buch-TelAviv
Daniel Simon

Berliner haben eine große Klappe. Auch wenn sie, wie Fredy Gareis, eigentlich aus Kasachstan gebürtig sind, als freier Journalist für Tagesspiegel und undercover für den Stern recherchiert haben. Oder als Korrespondent aus Israel berichten. Jedenfalls kann dann der Entschluss, von dort mit dem Rad nach Hause zu fahren, unterwegs zu einigen Irrungen und Wirrungen führen. Doch Gareis hat auch eine flotte Schreibe. In den ungewöhnlichen Reisegeschichten von seinem viermonatigen Heimweg einmal ums östliche Mittelmeer, dann durch den Balkan, Ungarn, Slowakei und Polen nach Berlin wird dem Leser definitiv nicht langweilig. Im Gegenteil: saftige Dialoge, absurde Situationen und sarkastische Kommentare sind intelligentes Lesefutter. Große Klappe, halt!

Tel Aviv - Berlin; Fredy Gareis; 286 S.; Malik; ISBN 978-3-89029-438-4; 19,99 Euro

Jochen Donner am 18.12.2014

Das könnte Sie auch interessieren


Anzeige