ADFC Qualitätssiegel

Radreiseregion Schlosspark im Allgäu

Der ADFC hat den Schlosspark im Ostallgäu mit dem Qualitätssiegel „Radreiseregion“ ausgezeichnet.

Barbara Merz-Weigandt am 06.04.2016
EIS-Allg_2235a D
Gerhard Eisenschink

Das Radrevier zwischen Schloss Neuschwanstein und Füssen im Süden und Kaufbeuren und Buchloe im Norden ist damit eine von derzeit vier zertifizierten Premium-Radregion in Deutschland. Mindestens zehn regionale Rad­routen, einheitliche Wegweisung und ein ADFC-geschulter Qualitätsbeauftragter als zentraler Ansprechpartner, so lauten die wichtigsten Kriterien um als Radreiseregion ausgezeichnet zu werden. Bei den touristischen Dienstleistungen können die Regionen mit einem guten Angebot an Beherbergung und Gastronomie punkten, wichtig sind hier aber auch die zur Verfügung stehenden Informationsmaterialien sowie die Serviceangebote rund um das Fahrrad wie Vermietung und Reparaturservice.
In der Radreiseregion Schlosspark im Allgäu stehen insgesamt elf geprüfte Radrouten zwischen 25 und 65 Kilometer Länge zur Auswahl. Z.B. der Emmentaler Radweg, die Kneipp-Rad­runde oder die familienfreundliche Forggensee-Runde. Hauptroute ist aber die 219 Kilometer lange Schlossparkrunde. Diese wurde gleichzeitig mit fünf Sternen ausgezeichnet. Die Panoramaroute führt auf den Spuren König Ludwigs II. durch die gesamte Region. Ausgangspunkt ist die Stadt Füssen mit ihrer sehenswerten Altstadt, auf Radwegen geht es nach Hohenschwangau zu den imposanten Königsschlössern. Sakraler Höhepunkt der Fahrt entlang des Ammergebirges ist das UNESCO-Welterbe Wieskirche.
Alle Informationen zur Radreiseregion Schlosspark im Allgäu, Kartenmaterial, Radverleihstationen und Unterkunft-Tipps finden Sie auf www.tourismus-ostallgaeu.de
Der GPX-Track zur 5-Sterne-Schlossparkrunde steht im TREKKINGBIKE-Tourenportal zum kostenlosen Download.

Barbara Merz-Weigandt am 06.04.2016

Das könnte Sie auch interessieren


Anzeige