Urlaubsplaner: Unbekannte Flusstäler (6/2017)

Siegtalradweg: Am schnellen Fluss

Vom Rothaargebirge bis zum Rhein windet sich der Siegtalradweg zwischen dem Bergischen Land und dem Westerwald hindurch.

Armin Herb am 19.10.2017
fotolia_57920792-siegtal
railfan
fotolia_57920792-siegtal

Der Name Sieg hat hier nichts mit Triumph zu tun, sondern stammt vom keltischen "Sikkere" ab und bedeutet "schneller Fluss". Das "schnelle Gewässer" entspringt auf 600 Meter Meereshöhe im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge. Dort startet auch direkt der begleitende Siegtal-Radweg. Großteils erfolgt die Streckenführung auf Radwegen sowie ehemaligen, asphaltierten Instandhaltungswegen entlang der Sieg, nur im oberen Teil warten einige unbefestigte Streckenabschnitte.

Zunächst geht es zügig bergab durch den waldreichsten Landkreis Deutschlands über Netphen und Siegen in den Westerwald. Dort windet sich die Sieg durch ausgedehnte Wiesentäler vorbei an Fachwerkdörfern und interessanten Orten wie Wissen und Hamm. Das Finale bestreiten die Radler im Rhein-Sieg-Kreis vorbei an Siegburg und Troisdorf bis hin zur sehenswerten, naturgeschützten Mündung in den Rhein bei Niederkassel-Mondorf.

Anreise:
Der Startort Siegquelle ist ab dem Bahnhof Lützel über die so genannte Eisenstraße zu erreichen. Die Rückfahrt von Siegburg-Bonn nach Lützel dauert rund zwei Stunden mit Umsteigen in Siegen. Entlang der Route hat man in zahlreichen Orten Anbindung an die Bahnlinie Köln–Gießen/Siegen. www.bahn.de

Tour-Kombinationen:
Rheinradweg, Lahntal-Radweg, Ederradweg, Ruhr-Sieg-Radweg, Ahrtalweg

Unterkunft-Tipps:
Landgasthof zur Siegquelle in Großenbach, www.landgasthof-zur-siegquelle.de
Hotel Breidenbacher Hof in Betzdorf, www.hotel-breidenbacher-hof.de
Haus am Müllestumpe in Bonn, muellestumpe.de
Romantik-Hotel Alte Vogtei in Hamm/Sieg, www.altevogtei.de
Ewerts Hotel in Netphen-Deuz, www.ewerts.de

Event: "Siegtal – Pur". Jedes Jahr im Sommer am ersten Sonntag im Juli ist das Siegtal auf rund 130 km für den Autoverkehr gesperrt und Radlern, Inline-Skatern und Fußgängern vorbehalten (nächster Termin 1. Juli 2018).

Sehenswert:
• Burganlage Stadt Blankenberg
• Abtei Michaelsberg in Siegburg, www.abtei-michaelsberg.de
• Freusburg
• Siegtaldom in Windeck-Dattenfeld
• Naturschutzgebiet Siegmündung

Karten und Literatur:
Bikeline Radtourenbuch "Flüsse und Bahntrassen Bergisches Land: Panorama-Radwege, Siegtal, Ruhr-Sieg-Radweg und Lenneroute im Sauerland", 120 Seiten, 14,90 Euro.

Informationen:
Naturregion Sieg, naturregion-sieg.de


Der komplette Artikel stand in Trekkingbike-Ausgabe 6/2017. Sie können die Ausgabe in der Trekkingbike-App (iTunes  und Google Play ) laden oder im DK-Shop  bestellen.

Armin Herb am 19.10.2017

Das könnte Sie auch interessieren