Radfahren in Rheinland-Pfalz: Ahr-Radweg

Wein & Wellness: der 76 Kilometer lange Ahrtal-Radweg

Klein und fein ist mit rund 560 Hektar das Weinanbaugebiet an der Ahr – Platz 10 in Deutschland. Mittendurch windet sich am Fluss Ahr, des „Rheins wildester Tochter“ entlang, der Ahr-Radweg.

Armin Herb am 30.10.2012
Urlaubsplaner Wein und Wellness: Ahr-Radweg
Dominik Ketz

Von Eifelhöhen in Blankenheim durch die Weinberge, vorbei am berühmten Heilbad Bad Neuenahr bis hinunter an die Mündung in den Rhein bei Sinzig, übrigens ein Naturschutzgebiet mit seltenen Pflanzen und Tierarten. Hier gedeihen die Trauben vor allem für einen feinen Rotwein. Für die Liebhaber eines guten Tropfens: Die besten Weingüter und Straußwirtschaften liegen zwischen Altenahr und Bad Bodendorf. 

Wer an der Quelle startet, fährt quasi steigungsfrei auf Rad- und Feldwegen. Kurze Abschnitte verlaufen auf Straßen. Die Beschilderung ist einheitlich. Für Kinder ab zwölf Jahren geeignet. In umgekehrter Richtung gut befahrbar. Ideale Erweiterung ist die Ahr-Kreis-Runde.

Anreise:
Die Ausgangspunkte Blankenheim in der Eifel und Sinzing am Rhein sind gut per Bahn zu erreichen, auch einige Orte entlang der Route (Ahrtalbahn).

Radfahrer-Hotels:
z.B. Kölner Hof in Blankenheim, http://www.hotel-koelner-hof.de

Hotel zur Post in Altenahr

Weitere fahrradfreundliche Gastgeber unter http://www.bettundbike.de

Adressen für Verleih und Reparatur unter http://www.ahrtal.de/radfahren

Karten/Literatur: Publicpress Radwanderkarte 1:50.000 „Ahr-Radweg“, 4,95 Euro

Auskunft (allgemein):
Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V., Hauptstraße 80, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Tel. (02641) 9171-0, http://www.ahrtal.de

Internet:
http://www.gastlandschaften.de 
http://www.ahrtal.de

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Armin Herb am 30.10.2012

Das könnte Sie auch interessieren


Anzeige