22-Seiten-Spezial: Kanarische Inseln

Die schönsten Radtouren auf den Kanarischen Inseln

Die Kanarischen Inseln versprechen das ganze Jahr über Fahrradwetter. Im Sommer steigen die Temperaturen am Meer kaum über 30 Grad, im Winter fallen sie selten unter 20 Grad.

Trekkingbike am 18.12.2008
Kanarische Inseln
Daniel Simon

Aber Vorsicht! Viele schöne Routen führen durch die Berge, die zum Beispiel auf Teneriffa sogar in Höhen über 2000 Meter verlaufen. Aber auch auf Gran Canaria und La Palma geht’s hoch hinaus. Also auf keinen Fall den Wind- und Wetterschutz und ein paar warme Sachen zu Hause vergessen!

Die TREKKINGBIKE-Redaktion hat die sieben Kanarischen Inseln mit dem Tourenrad bereist und für Sie die schönsten Touren und die wichtigsten Informationen zusammengetragen.

Fuerteventura

Das Abenteuer Landschaft steht im Vordergrund – mit langen Traumstränden, bizarren Vulkanbergen, wilden Küsten und Radtouren aller Schwierigkeitsgrade.

Teneriffa

Wüste und Dschungel, weite Wälder und tiefe Schluchten – eine Insel wie ein Mini-Kontinent, der aber Radfahrern einiges abverlangt.

Lanzarote

Voller Erlebnisse, doch ohne extreme Steigungen. Lanzarote ist die ideale Insel für Trekkingbiker, die Urlaub und Sport gleichermaßen genießen.

Gran Canaria

Das Eiland gab den Kanarischen Inseln ihren Namen. Vom Radtouristen fordert sie viel Power für eine grandiose Berglandschaft.

La Palma

„La isla bonita“ und „la isla verde“ nennen die Einheimischen gerne ihre Insel.

Für sportliche Trekkingbiker gilt sie noch als kleiner Geheimtipp.

Hier online im Kanaren-Spezial blättern

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)

Artikelstrecke Radfahren auf den Kanaren


Trekkingbike am 18.12.2008

Das könnte Sie auch interessieren


Anzeige