Drei-Länder-Radreise Drei-Länder-Radreise Drei-Länder-Radreise

Italien/Slowenien/Kroatien

Drei-Länder-Radreise

  • Armin Herb

Immer Meer. Eine genüssliche Drei-Länder-Reise entlang des Adriabogens von Venedig nach Porec.

In Venedig ist leider Radfahren verboten, macht auch wenig Sinn. Aber entgehen lassen sollte man sich die Lagunenstadt keinesfalls. Nach dem Besuch des Weltkulturerbes geht es mit der Fähre nach Punta Sabbioni zum Start der Adria-Fahrradeise. Die quirligen Badeorte Jesolo und Caorle bilden den Auftakt. Badesachen nicht vergessen! Danach wendet sich die Route etwas ins Hinterland zu römischen Ruinen und historischen Orten, wie Palmanova und Aquileia, bevor man auf der Halbinsel Grado wieder die Adria erreicht. Hinter der Hafenstadt Triest verlässt die Route Italien hinüber nach Slowenien. Über den traditionsreichen Badeort Portoroz erreicht man schließlich das kroatische Ziel Poreç. Die Anforderungen an die Kondition: Die ersten drei Tage geht es überwiegend flach durch die venezianische und friulanische Ebene, während die letzten drei Etappen ein bisschen hügeliger sind. Alles in allem eine Radreise der Kategorie leicht.


Länge/Route: 290 bis 390 km; Venedig/Mestre – Caorle – Jesolo – Portogruaro – Latisana – Marano – Palmanova – Aquileia – Grado – Monfalcone – Triest – Portoroz – Buje – Poreç
Veranstalter: www.wikinger.de , www.girolibero.it , www.pedalo.com ,
www.eurobike.atwww.austria-radreisen.at 
Reiseangebot: 8 Tage ÜF in Mittelklasse-Hotels ab 669 Euro ohne Anreise. Samstags von Mitte April bis Anfang Oktober.

Themen: ItalienKroatienRadfahrenSlowenien


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Die schönsten Radtouren im Veneto
    Radtouren zwischen Dolomiten und Adria

    27.04.2020Kunst, Kultur, Kulinarik – Venetien gilt zu Recht als die beliebteste Reiseregion in Italien. Das erfahren auch immer mehr Radreisende.

  • Pilgern mit dem Fahrrad: Mönchsweg
    Pilgerweg durch den Deutschen Norden

    03.04.2018Der Radfernweg durch Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein: Rund 600 Kilometer geht es auf dem Mönchsweg für Fahrrad-Pilger von der Weser an die Ostsee. Hier stellen wir ...

  • Fahrradfreundlichste Persönlichkeit 2021
    7 Fragen an Dr. Eckart von Hirschhausen

    27.04.2021„Wo ein Wille ist, ist auch ein Radweg!“ – Welche Vorteile bewusstes Mobilitätsverhalten für den Menschen, die Gesundheit und das Klima hat.

  • Urlaubsplaner Norditalien: Südtirols Süden
    An Etsch und Eisack rund um Bozen

    19.04.2011Im Mittelpunkt der Region liegt Bozen, die Südtiroler Landeshauptstadt mit Charme.

  • Urlaubsplaner Mittelmeer: Elba
    Anstrengend, aber für Radfahrer sehr attraktiv

    19.12.2012Napoleons Verbannungsort vor der toskanischen Küste ist heute weit mehr als eine beliebte Badeinsel. Rund die Hälfte ist Nationalpark mit beeindruckender mediterraner ...

  • Baden und Biken am Bodensee
    Rund um den Untersee

    14.06.2018Die Runde um den Untersee bietet sich für eine ein- oder zweitägige Badetour an. Von Radolfzell oder Konstanz aus geht es auf 72 Kilometern überwiegend in Ufernähe nicht nur zu ...

  • Urlaubsplaner Wein & Wellness: Venetien
    Bei Grappa und Prosecco

    28.01.2008Es ist sicherlich ratsam, gewisse Orte im Veneto ans Ende einer schönen Tagesetappe zu legen.

  • Pilgern mit dem Fahrrad: Von Loccum nach Volkenroda
    Rad-Pilgern für Fortgeschrittene

    03.04.2018Radfahren auf dem Pilgerweg zwischen den Klöstern Loccum und Volkenroda: eine Reise auf den Spuren des Hochmittelalters. Hier finden unsere Leser eine genaue Karte und die ...

  • Urlaubsplaner Herbstreviere: Emilia-Romagna
    Zwischen Adria und Apennin

    11.07.2007Nicht nur Kunst und Kulinarik sprechen für diese Regioen. In der norditalienischen Provinz hat das Fahrradfahren eine lange Tradition.

  • Fahrradtouren in der Toskana
    Radfahren und Dolce Vita

    29.01.2006Radfahrer in der Toskana brauchen Zeit, Muße und vor allem Kondition. Die auf den Fotos immer so lieblich wirkende Hügellandschaft offenbart sich als stetiges bergauf, bergab mit ...