Neue Fahrrad-Reiseziele 2018: Deutschland und Nachbarländer

Heimvorteil

Neue Themen und Routen in heimischen Gefilden und im nahen Ausland.

Armin Herb am 09.01.2018
066.TrekkingBike_Harz
Martin Kirchner

Harz

Norddeutschlands höchstes Gebirge steht im Fokus gleich von mehreren neuen Mittelgebirgstouren. Zum Beispiel als einwöchige Ostharz-Entdeckung ab Wernigerode mit Stopps in Quedlinburg, Halberstadt und Goslar. Nicht zu vergessen der sagenumwobene Brocken, für dessen Zufahrt allerdings auch ein Transfer angeboten wird. Eine andere Sechs-Tage-Reise führt den Reiseradler von Wernigerode auch in den Westharz nach Bad Lauterberg, Herzberg und Seesen. www.mecklenburger-radtour.de

Saarland

Deutschlands kleinstes Bundesland steht gerne etwas im Schatten anderer Radregionen – zu Unrecht. Zumal die Saarländer auch selbst begeisterte Radler sind. Zum Reinschnuppern eignet sich die fünftägige Tour für Rad-Entdecker, die von Saarbrücken nach Trier führt. Auf besten Radwegen entlang von Saar und Mosel geht es zu sehenswerten Städten, wie Saarlouis, und zu Highlights wie die Saarschleife bei Mettlach, das Industriedenkmal und UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte sowie die Porta Nigra in Trier. www.dertour.de

DS160610_0116

Neue Reisen zum alten Naturspektakel: die Saarschleife bei Mettlach.

Schleswig-Holstein

Radeln ganz oben im Norden der Republik heißt es bei der Wochentour im"Land des Schimmelreiter". Die sechs Etappen starten in Husum an der nordfriesischen Küste, führen weiter nach Norden bis hinein nach Dänemark. Über Tønder und Padborg geht es nach Flensburg an die Ostsee. Der Rückweg führt schließlich über Kappeln und Schleswig wieder nach Husum. www.mecklenburger-radtour.de

Ostesee

Und täglich lockt das Meer. Timmendorfer Strand ist der Ausgangspunkt für eine kurze Sternradelwoche. Die vier mehr oder weniger flachen Tagestouren über 45 bis 50 km führen nach Lübeck, Travemünde, auf die Insel Fehmarn und zu den Seen der Holsteinischen Schweiz. www.rueckenwind.de

Österreich

Von Austria-Metropole zu Austria-Metropole, von Innsbruck nach Salzburg steht auf der Agenda. Jenseits der Städte wartet gleich die imposante Kulisse des Hochgebirges. Starke Steigungen muss jedoch niemand fürchten, denn vom Zillertal ins Salzachtal über den Gerlospass wird das Rad in den Bus verladen. So kann man sich bedenkenlos auf die Highlights, wie die höchsten Wasserfälle Europas in Krimml und die schmucken, alten Bauernhäuser zu Füßen des Nationalparks Hohe Tauern freuen. www.eurobike.at

DS130925_0017

Von Innsbruck nach Salzburg geht es unter anderem durchs Salzachtal.

Frankreich

Von der Hauptstadt ans Mittelmeer lautet die Devise einer neuen geführten Radreise von Paris nach Nizza. Die Elf-Tage-Strecke streift unter anderem das Heilbad Vichy, die Gorges de L’Ardèche, die Verdon-Schlucht, den Mont Ventoux, den Schicksalsberg der Rennradler in der Provence, und den Naturpark Luberon, bevor es kilometerlang an den Sandstränden der Côte d’Azur zur Promenade des Anglais geht. www.wikinger-reisen.de

Charity-Reise Norwegen

Von Tromsø bis nach Å an der Südspitze der Lofoten-Inseln führt eine landschaftlich einzigartige Wochentour. Eine der Besonderheiten: Immerhin 20 Prozent des Reisepreises gehen an die Katastrophenhilfe ADRA, die sich mit viel Engagement für krisengeschüttelte Regionen einsetzt. Je nach Termin wird die spannende Insel- und Fjordtour auch in der anderen Richtung gefahren, d.h. von Å nach Tromsø. www.inselhuepfen.de

TO_034903_03_DSC8357

Armin Herb am 09.01.2018

Das könnte Sie auch interessieren