Idyllisches Radrevier an der belgisch-holländischen Grenze Idyllisches Radrevier an der belgisch-holländischen Grenze Idyllisches Radrevier an der belgisch-holländischen Grenze

Belgien: Limburg

Idyllisches Radrevier an der belgisch-holländischen Grenze

  • Sylvia Lischer

In der belgischen Provinz Limburg trifft der Radler auf malerische Städtchen und romantische Park- und Naturlandschaften, die durch ein perfekt ausgeschildertes Radrouten-Netz miteinander verbunden sind.

Charakter

Der Radler findet in der belgischen Provinz Limburg attraktive kleine Städte und eine idyllische Landschaft. Ein perfekt ausgeschildertes Knotenpunkt-System sorgt für leichte Orientierung. Knotenpunkte, d. h. durch Zahlen markierte Kreuzungen von Fahrradrouten, finden sich auf blauen Schildern entlang sämtlicher Touren in Limburg, insgesamt fast 2000 km Radrouten.

Mehr als 200 zusätzliche Übersichtstafeln sorgen für Orientierung. Eine zugehörige Fahrradkarte (Maßstab 1:65.000) verzeichnet alle Knotenpunkte und die Entfernungen dazwischen. Mittels Knotenpunktsystem und Karte kann man sich die Routen zusammenstellen. Fahrradcafés enroute bieten Rat und Tat, z. T. auch Fahrrad-Reparatursets, Erste-Hilfe-Koffer, leichte Regenbekleidung.

Gerhard Eisenschink

Tourtipps

Gerhard Eisenschink

Die 55 km lange Rad-Rundtour „Flüsternde Perlen des Maaslandes“ führt mittels GPS, Audio- und Videoführer durch ein spannendes Stück Limburg. Das „Geschichtenerzähler“ genannte PDA-Gerät (6 Euro Gebühr inklusive Kopfhörer) informiert an bestimmten Knotenpunkten über Geschichte, Sehenswürdigkeiten, Anekdoten, zurückgelegte Strecke und Geschwindigkeit. Start und Ziel ist die Empfangs- und Servicedienststelle für Radfahrer (FOS) im Naturzentrum De Wissen in Dilsen-Stokkem (Tel. 0032-89-752171, http://www.dewissen.be )

Anreise

Mit der Bahn beispielsweise nach Maastricht (NL), das mit dem Limburger Fahrradnetz verbunden ist. Infos unter http://www.bahn.de

Mit dem Auto von Westen kommend z. B. über Köln, Düren und Aachen nach Maastricht, von dort über die Maas nach Limburg. Alternativ fährt man von Aachen in Richtung Liège und weiter nach Tongeren oder Sint-Truiden. Von Süden erreicht man Liège über Steinebrück, St. Vith und Verviers.

Auskunft

Toerisme Limburg, Willekensmolenstraat 140, B-3500 Hasselt Tel. 0032-11/237450, Fax 0032-11/237466, mailto:info@toerismelimburg.be , http://www.toerismelimburg.be oder http://www.radflandern.com/limburg

In Deutschland wendet man sich an den Tourismus Flandern-Brüssel, Tel. 0221/2709770, mailto:info@flandern.com

Unterkunft

Gästezimmer Campola, Koninksemstraat 186, B-3700 Tongeren (Ortsteil Koninksem), Tel./Fax 0032-12-233665, mailto:campola.traiteur@skynet.be , http://www.campola-traiteur.be  . Der Chef des familiären Hauses ist Chocolatier und kredenzt leckere Nachspeisen.
Ebenfalls familiäre Atmosphäre herrscht im B & B Basil (bed & breakfast), St. Pietersstraat 75, B-3630 Leut-Maasmechelen, Tel. 0032-474/261458, Fax 0032-89/249172, mailto:sara@hotelbasil.be , http://www.hotelbasil.be
Abgelegen, idyllisch, familiär: Abeljano b&b, Smetstraat 36, B-3501 Hasselt (Ortsteil Wimmertingen), Tel. 0032-11/261726, Fax 0032-11/656028, mailto:agnes@bedandbreakfasthasselt.com , http://www.bedandbreakfasthasselt.com

Literatur/Karten

„Radatlas Limburg“, Verlag Esterbauer, mit Routenbeschreibungen und Detailkarten im Maßstab 1:75.000, 12,90 Euro. Ergänzend zum Knotenpunktsystem empfiehlt sich die Fahrradkarte „Fietsroutennetwerk Limburg“, Maßstab 1:65.000, für 7,50 Euro beim Toerisme Limburg (Adresse siehe oben). Das zugehörige „Rad-Infobüchlein“ mit praktischen Tipps gibt es kostenlos.

Internet

http://www.dewissen.be (Naturzentrum mit Flüsterboot-Verleih)

http://www.tongeren.be (größter Antikmarkt der Benelux-Staaten)

http://www.bokrijk.be (tolle Park- und Freizeitanlage)

http://www.fort-eben-emael.be (gigantisches Fort)

Im Artikel blättern

Themen: BelgienLimburgRadtouren

  • 1,99 €
    Limburg

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Urlaubsplaner Deutsche Flüsse: Kocher-Jagst-Radweg
    Schwäbische Rundtour

    03.05.2007Die Rundreise an Kocher und Jagst entlang lässt sich natürlich an jedem beliebigen Ort an den Flüsschen starten. Ein Tipp wäre allerdings, Aalen als Startpunkt zu wählen.

  • 20 Fahrradtouren im Salzburger Land
    Salz-Tour im Tennengau – Leckere Fahrradreise

    17.04.2014Ergänzend zum Salzburger Land Reise-Spezial haben wir hier zusätzlich die genaue Karte zur Radtour, sowie die GPS-Daten als gpx-Track für unsere Leser hinterlegt.

  • Radland Luxemburg
    Großflächige Velo-Initiative

    26.04.2013600 Kilometer umfasst das Radwegenetz in Luxemburg.

  • Urlaubsplaner Wein und Wellness: Drau-Radweg Slowenien
    200 km Verlängerung bis ins kroatische Legrad

    30.10.2012Seit diesem Jahr hört der beliebte Drau-Radweg offiziell nicht mehr in Kärnten auf.

  • Urlaubsplaner Weinregionen: Saale-Unstrut
    Auf dem Unstrut-Radweg durchs Weinbaugebiet

    20.10.2011Steilterrassen, jahrhundertealte Trockenmauern, romantische Weinberghäuschen und malerische Flusstäler prägen das Weinanbaugebiet Saale-Unstrut, das sich drei Bundesländer teilen.

  • Reportage: Radurlaub mit Kindern
    Entlang des Nord-Ostsee-Kanals nach Kiel

    28.10.2009Radurlaub mit Kindern – geht das? Unsere Autorin hat am Nord-Ostsee-Kanal wenige Kilometer und viele schöne Erfahrungen gemacht. Die 98 Kilometer von Brunsbüttel nach Kiel stecken ...

  • 20 Tagestouren im Salzburger land
    Bajuwaren-Radweg

    17.04.2014Ergänzend zum Salzburger Land Spezial haben wir hier zusätzlich die genaue Karte zur Tour, sowie die GPS-Daten als gpx-Track für unsere Leser hinterlegt.

  • Radfahren in Ungarn
    Neue Radwege rund um den Plattensee

    10.06.2014Mit neu ausgeschilderten Radwegen wird vor allem am westlichen Ufer des Balatons derzeit die Infrastruktur für Radfahrer verbessert.

  • England: Suffolk
    350 Kilometer Radreise durch den Südosten Englands

    02.04.2013Suffolk, der östlichste Zipfel Englands, liegt nur eine Fahrstunde vom lauten London entfernt. Der Kontrast könnte kaum größer sein: Aus den stillen Hügeln spitzen die Dächer ...