Mit dem Fiets auf Tour Mit dem Fiets auf Tour Mit dem Fiets auf Tour

Radfahren in Amsterdam

Mit dem Fiets auf Tour

  • Tom Bierl

Ganz Amsterdam ist ein Radweg. Das Fahrrad ist bei den Bewohnern von Amsterdam mehr als nur Transportmittel, es ist ein Lebensgefühl. Fast 40 Prozent des Stadtverkehrs bestreiten Radfahrer.

Ganz Amsterdam ist ein Radweg. Das  Fahrrad ist bei den Bewohnern von Amsterdam mehr als nur Transportmittel, es ist ein Lebensgefühl. Fast 40 Prozent des Stadtverkehrs bestreiten Radfahrer. Der Amsterdamer bringt seine Kinder auf dem Fahrrad zur Schule, radelt zur Arbeit und erledigt seine Einkäufe mit dem Rad. Auch Kurierdienste und die Polizei bewegen sich oft mit Pedalkraft durch die Stadt, was in der Regel auch schneller geht als mit dem Auto oder Lieferwagen. Aber auch bei Touristen werden die bunten Zweiräder immer beliebter. Durch die fast 500 km Radwege lässt sich die Holland-Metropole per Rad relativ problemlos erkunden. Nur der rasante und riskante Fahrstil einiger Niederländer ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Selbst das Tourismusbüro warnt sanft davor: "Bedenken Sie, dass Fahrradfahren ein wichtiger Bestandteil der niederländischen Kultur und Lebensweise ist", heißt es in Hinweisen für Urlauber. Außerdem wird vor Fahrraddieben gewarnt. Sinnvollerweise sollte man das Fahrrad sogar mit zwei Schlössern sichern.
Die erste Stadterkundung beginnt am besten an der Centraal Station. Amsterdams Hauptbahnhof ist nicht nur das Tor zur Stadt sondern auch eines ihrer schönsten Gebäude. Und daneben befindet sich das größte Fahrradparkhaus der Welt.


Radverleih: Top-Räder – auf Wunsch sogar mit 7-Gang-Schaltung – verleiht im Zentrum Bikecity in der Bloemgracht 68-70, www.bikecity.nl 
Tourenplanung:  interessante Routenvorschläge, was man in 48 oder 72 Stunden mit dem Fahrrad abfahren kann auf www.holland.com
Geführte Stadttouren: www.yellowbike.nl / www.macbike.nl
Karte: Kostenlose Karten für Stadttouren und Ausflüge "Fietsen in Noord-Holland" gibt's beim VVV Tourist Office, www.iamsterdam.com
Veranstalter: www.hollandradreisen.de
Reiseangebot: Vier Tage Radreise Amsterdam, mit drei Etappen zwischen 25 und 65 km, insgesamt 150 km, kosten bei Holland-Radreisen inklusive ÜF ab 359 Euro ohne Anreise.
Touren-Tipps: Zwei Radrunden mit Einkehrtipps, eine klassische Stadtviertel-Tour (40 km) sowie ein Ausflug (50 km) ins nördliche Waterland am IJsselmeer.


Stadtviertel Tour – 40 km

Radrunde 1 ist die klassische Stadtviertel-Tour durch die näheren äußeren Bezirke der Stadt. Die 40-Kilometer- Runde führt ausschließlich über verkehrsarme Radwege, oft in Grünzonen, durch die unterschiedlichen Viertel. Die Runde lässt sich beliebig abkürzen oder aber mit einer Fährfahrt nach Amsterdam Noord auch verlängern. Die Wegpunkte markieren ein empfehlenswertes Bed and Breakfast ( www.sunhead.com ), die Top-Verleihstation Bikecity ( www.bikecity.nl ) und den perfekten Rastplatz, das Cafe Spaarndam.


Waterland Tour – 50 km

Radrunde 2 führt in die nördliche Umgebung von Amsterdam ans Ijsselmeer und durchs Waterland wieder zurück in die Stadt.  Pausen bieten sich im Bilderbuchort Marken an. Wir haben im Atelier Elly Koot in Broek Rast gemacht. Wer will muss nicht über die Brücke, sondern kann von Amsterdam Noord direkt mit der kostenlosen Fähre in die Innenstadt zurück.

Themen: AmsterdamFahrradRadtouren


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Donau-Radweg
    Der Bestseller

    21.12.2007Der Donau-Radweg ist der beliebteste Fernradweg Europas. Was erwartet den Reiseradler entlang dieses berühmten Fahrrad-Highways? Das TREKKINGBIKE-Team war auf der begehrtesten ...

  • Ergonomie-Spezial
    Soforthilfe bei Schmerzen auf Tour

    14.05.2020Eine schlechte Sitzhaltung erzeugt Schmerzen. Wir zeigen, wie Sie bei typischen Beschwerden unterwegs richtig reagieren – und welche Maßnahmen am Bike auf lange Sicht sinnvoll ...

  • Die 20 schönsten Radfernwege in Deutschland
    Toureninfos, Höhenprofile, Übersichtskarten

    04.09.2012„Die 20 schönsten Radfernwege in Deutschland“ heißt ein informatives Taschenbuch mit 192 Seiten. Kompetent und kompakt beschreibt der Autor Klaus Herzmann 20 Radwege-Klassiker ...

  • Basiswissen: Innenlager
    Lagerkunde

    24.02.2015Bis ins Jahr 2003 hatten Fahrräder Innenlager, die tatsächlich innen im Tretlagergehäuse verschraubt wurden. Heute gibt es eine unübersichtliche Vielfalt an Lagertypen: ...

  • Radreise Wendland
    Zwischen Elbe und Heide

    19.02.2021Das Wendland ist bekannt geworden durch den Widerstand gegen das geplante Atommülllager in Gorleben. Für Radler ist das landschaftlich vielfältige Wendland ein Geheimtipp.

  • Urlaubsplaner Übersee: Tasmanien
    Tasmanien: Das grüne Eiland

    28.01.2008Die vielleicht schönste Radlerinsel der Welt. Erlebnisreiches Radfahren im Land des Granny-Smith-Apfels. Die Insel zeigt sich auch tatsächlich so grün wie sein Exportschlager.

  • Werkstatt: Reifen aufpumpen
    Das mach ich selbst: Der richtige Luftdruck im Fahrradreifen

    08.12.2018Der richtige Luftdruck im Reifen ist der beste Schutz vor einem Plattfuss – und das wichtigste Kriterium, damit ein Fahrrad leicht rollt und sich sicher steuern lässt.

  • Urlaubsplaner Mittelmeer & Co. (TREKKINGBIKE 6/2006)
    Südwärts

    07.05.2007Wenn in heimischen Gefilden Nebel, Nässe und Kälte Einzug gehalten haben, herrscht rund ums Mittelmeer oft noch mildes Radfahrwetter.

  • Spezial: Fahrradbeleuchtung
    LED-Technik revolutioniert das Licht am Rad

    18.12.2014Egal, ob Sie mit einer Akkubeleuchtung oder mit einem Rad mit Nabendynamo unterwegs sind: Leuchtdioden zeigen, wo’s langgeht. LED-Technik revolutioniert das Licht am Rad.