Mit dem Fiets auf Tour Mit dem Fiets auf Tour Mit dem Fiets auf Tour

Radfahren in Amsterdam

Mit dem Fiets auf Tour

  • Tom Bierl

Ganz Amsterdam ist ein Radweg. Das Fahrrad ist bei den Bewohnern von Amsterdam mehr als nur Transportmittel, es ist ein Lebensgefühl. Fast 40 Prozent des Stadtverkehrs bestreiten Radfahrer.

Ganz Amsterdam ist ein Radweg. Das  Fahrrad ist bei den Bewohnern von Amsterdam mehr als nur Transportmittel, es ist ein Lebensgefühl. Fast 40 Prozent des Stadtverkehrs bestreiten Radfahrer. Der Amsterdamer bringt seine Kinder auf dem Fahrrad zur Schule, radelt zur Arbeit und erledigt seine Einkäufe mit dem Rad. Auch Kurierdienste und die Polizei bewegen sich oft mit Pedalkraft durch die Stadt, was in der Regel auch schneller geht als mit dem Auto oder Lieferwagen. Aber auch bei Touristen werden die bunten Zweiräder immer beliebter. Durch die fast 500 km Radwege lässt sich die Holland-Metropole per Rad relativ problemlos erkunden. Nur der rasante und riskante Fahrstil einiger Niederländer ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Selbst das Tourismusbüro warnt sanft davor: "Bedenken Sie, dass Fahrradfahren ein wichtiger Bestandteil der niederländischen Kultur und Lebensweise ist", heißt es in Hinweisen für Urlauber. Außerdem wird vor Fahrraddieben gewarnt. Sinnvollerweise sollte man das Fahrrad sogar mit zwei Schlössern sichern.
Die erste Stadterkundung beginnt am besten an der Centraal Station. Amsterdams Hauptbahnhof ist nicht nur das Tor zur Stadt sondern auch eines ihrer schönsten Gebäude. Und daneben befindet sich das größte Fahrradparkhaus der Welt.


Radverleih: Top-Räder – auf Wunsch sogar mit 7-Gang-Schaltung – verleiht im Zentrum Bikecity in der Bloemgracht 68-70, www.bikecity.nl 
Tourenplanung:  interessante Routenvorschläge, was man in 48 oder 72 Stunden mit dem Fahrrad abfahren kann auf www.holland.com
Geführte Stadttouren: www.yellowbike.nl / www.macbike.nl
Karte: Kostenlose Karten für Stadttouren und Ausflüge "Fietsen in Noord-Holland" gibt's beim VVV Tourist Office, www.iamsterdam.com
Veranstalter: www.hollandradreisen.de
Reiseangebot: Vier Tage Radreise Amsterdam, mit drei Etappen zwischen 25 und 65 km, insgesamt 150 km, kosten bei Holland-Radreisen inklusive ÜF ab 359 Euro ohne Anreise.
Touren-Tipps: Zwei Radrunden mit Einkehrtipps, eine klassische Stadtviertel-Tour (40 km) sowie ein Ausflug (50 km) ins nördliche Waterland am IJsselmeer.


Stadtviertel Tour – 40 km

Radrunde 1 ist die klassische Stadtviertel-Tour durch die näheren äußeren Bezirke der Stadt. Die 40-Kilometer- Runde führt ausschließlich über verkehrsarme Radwege, oft in Grünzonen, durch die unterschiedlichen Viertel. Die Runde lässt sich beliebig abkürzen oder aber mit einer Fährfahrt nach Amsterdam Noord auch verlängern. Die Wegpunkte markieren ein empfehlenswertes Bed and Breakfast ( www.sunhead.com ), die Top-Verleihstation Bikecity ( www.bikecity.nl ) und den perfekten Rastplatz, das Cafe Spaarndam.


Waterland Tour – 50 km

Radrunde 2 führt in die nördliche Umgebung von Amsterdam ans Ijsselmeer und durchs Waterland wieder zurück in die Stadt.  Pausen bieten sich im Bilderbuchort Marken an. Wir haben im Atelier Elly Koot in Broek Rast gemacht. Wer will muss nicht über die Brücke, sondern kann von Amsterdam Noord direkt mit der kostenlosen Fähre in die Innenstadt zurück.

Themen: AmsterdamFahrradRadtouren


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Fahrrad-Buch
    Highway Junkie

    13.04.2015Tief im Herzen – direkt von dort kommt Dirk Rohrbachs Faszination für die USA. Wie sonst erklärt sich, dass der Fotograf, Journalist und Arzt Rohrbach auch nach 40 Reisen in 25 ...

  • IJsselmeer
    Schön flach um Hollands Binnenmeer

    26.11.2007„Vrienden op de fiets“ heißt auf holländisch „Fahrradfreunde“. Dahinter verbirgt sich ein weit verzweigtes Netz an günstigen Privatunterkünften für Radurlauber. Eine gute, ...

  • Fahrbericht Pinion-Gertiebe
    Pinion im Härtetest

    25.04.2014Wie schlägt sich das Pinion-Getriebe im härtesten Reiseradler-Alltag? Chefredakteur Tom Bierl war 1700 Kilometer durch Laos und Nordthailand unterwegs. Ein Testbericht mit ...

  • Reise-Spezial: Die schönsten Radtouren in Oberbayern
    Auf den Spuren der Salzhändler

    19.03.2020Über die Flüsse Inn und Salzach wurde das „weiße Gold“ von der österreichischen Grenze bis nach Passau transportiert. An ihren Ufern orientiert sich großteils die 361 Kilometer ...

  • Saale-Unstrut-Elster-Radacht
    Radacht verbindet vier schöne Flusstäler

    21.04.2020Die Saale-Unstrut-Elster-Radacht verbindet in einer überdimensionalen Schleife die Flussradwege an Saale, Unstrut, Elster und Ilm. Start- und Zielort ist Naumburg mit seinem ...

  • Mecklenburgische Seenplatte
    Genießer-Kreuzfahrt zwischen Schlössern und Uferschilf

    25.08.2007Von See zu See, von Schloss zu Schloss – eine Fahrradreise durch die Mecklenburgische Seenplatte kann wirklich königlich sein.

  • Schnuppertouren in Deutschland
    Friesenroute Rad-up-Pad

    04.08.2020Die 150-Kilometer-Runde präsentiert den Radfahrern einen herrlich kurzweiligen Querschnitt durch Ostfriesland.

  • Radguide Berlin-Stettin-Danzig-Marienburg
    Komplettpaket Tourenbuch, CD und GPS-Track

    20.02.2012Detlef Kaden führt ausführlich recherchiert und bestens aufbereitet mit seinem Radguide von Berlin via Stettin und Danzig nach Marienburg in Polen. Zum gedruckten Spiralguide ...

  • Urlaubsplaner Norditalien: Friaul-Julisch Venetien
    Das Friaul überrascht mit landschaftlicher Vielfalt

    19.04.2011Wer es in Friaul-Julisch Venetien eher gemütlich mag, pendelt auf flachen Wegen an der Adria entlang zwischen Venedig und Triest.