Radreise von Hamburg nach Santiago de Compostela Radreise von Hamburg nach Santiago de Compostela Radreise von Hamburg nach Santiago de Compostela

Mit dem Fahrrad durch Europa

Radreise von Hamburg nach Santiago de Compostela

  • Barbara Merz-Weigandt

Diese Radreise von Hamburg in den Pilgerort Santiago de Compostela ist ein toller Mix: Faszinierende Küsten, imposante Renaissance-Schlösser, eine kräfteraubende Pyrenäen-Durchquerung und der Jakobsweg als Krönung.

Eines vorweg: Fast alle 3700 Kilometer dieser Trans-Europa-Strecke verlaufen auf mal mehr, mal weniger gut ausgeschilderten Radwegen. Kein Wunder, befinden wir uns doch im ersten Drittel der Reise in Ostfriesland, den Niederlanden und Belgien, wo das Radwegenetz zu den dichtesten und am besten ausgearbeiteten gehört.

Der Nordeeküstenradweg (EV12) weist den Weg bis Belgien.

Der Radweg ändert in Folge zwar öfter mal den Namen, was bleibt, ist der direkte Verlauf an der Küste. Erst in Dieppe biegt die Strecke ab Richtung Landesinnere. Bis Paris folgen wir der Avenue Verte.

Den Loire-Radweg bei Orléans erreichen wir über kleine Nebenstraßen, einen offiziellen Radweg gibt es hier nicht. Dass sich diese weniger angenehme Transfer-Etappe lohnt, wird schon nach wenigen Kilometern klar. Beeindruckende Burgen und Schlösser, mittelelaterliche Städte und wilde Flussauen entlang der Loire sind purer Radgenuss. Eine Schlossbesichtigung und ein Glas Crémant sind Pflicht.
An die Atlantikküste bringt uns ein Radweg, der an der Mündung der Gironde übergeht in den Eurovelo 1. Bis zur spanischen Grenze genießen wir die wilde Küstenlandschaft Aquitaniens. Der Weg durch die Pyrenäen ist beschwerlich. Ein Radweg ist nicht vorhanden. Die Strecke führt über kleine Nebenstraßen, knapp 1000 Hm über eine Passstraße müssen auf dem Weg nach Pamplona bewältigt werden.
Der Jakobsweg ist etwas Außergewöhliches. Nicht ausschließlich wegen der Landschaft, sondern vor allem wegen der Menschen auf und am Weg. Eine Erfahrung, die jeder Radfahrer gemacht haben sollte!

Charakter

Die Strecke von Hamburg nach Santiago de Compostela verläuft vorwiegend auf gut ausgebauten und beschilderten Radwegen. Nur die Abschnitte zischen Paris und Orléans und zwischen der spanischen Grenze und Pamplona müssen auf Nebenstraßen zurückgelegt werden. Hier ist mit Autoverkehr zu rechnen. In den Pyrenäen wartet eine anstrengende Etappe mit bis zu 1000 Hm. Der Jakobsweg verläuft teilweise auch auf Schotterstrecken.

In Spanien gilt Helmpflicht!

Highlights

Amsterdam: Königspalast, Grachtenfahrt, Van-Gogh-Museum.  www.amsterdam.info

Paris: Louvre, Notre-Dame, Champs-Elysées, Eiffelturm, Arc de Triomphe.  http://de.parisinfo.com
Loire: Schlösser, Weinregion,  http://schloesser-der-loire.comhttp://www.loirevalleywine.com
Pamplona: Kathedrale, Plaza de Toros, Zitadelle. http://www.spain.info

Der Artikel stand im  Europa-Spezial in Trekkingbike-Ausgabe 4/2016 . Sie können die Ausgabe in der Trekkingbike-App (iTunes und Google Play) laden oder im DK-Shop bestellen.

Trekkingbike

Themen: JakobswegLoire-RadwegNordseeküsten-RadwegRadreiseTrans-Europa


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Interview Bikepackerin
    "Bikepacking ist für mich die absolute Freiheit"

    22.10.2021Katrin Iglhaut, 33 Jahre, durchkreuzte mit ihrem Rad schon Jordanien, Kirgisistan und Peru. Im Interview erzählt sie, warum die größten Bikepacking-Abenteuer manchmal auch vor der ...

  • Reise: Nord-Norwegen
    Radreise durch die Inselwelt Nord-Norwegens

    03.12.2018Was ist eine Insel, was ist Festland? Jenseits des Polarkreises ist Norwegens Küstenlinie so zerrissen wie spektakulär. Dort verbindet der Fernradweg „Eurovelo 1“ die Lofoten, die ...

  • Radreise durch das Pays Cathare
    Radtour zu den Katharer-Burgen

    20.10.2014D 613, D 224, D 261, D 212 – was klingt wie Kennziffern für Konservierungsstoffe sind die Nummern der kleinen, nahezu autofreien Straßen, auf denen sich Autor Klaus Tödt-Rübel in ...

  • Radfahren in Rheinland-Pfalz: Radrunde Pfalz
    266 Kilometer Radrunde durch die Pfalz

    27.05.2020Auf unserer Radrunde durch die Pfalz gibt es nicht nur edle Tropfen zu entdecken. Die Gegend lockt mit Burgen, spektakulären Felsen, idyllischen Flusstälern und einer ...

  • Radreise Rhön
    Tierisch schön

    10.08.2017Die Rhön bietet Genussradlern tolle Tallandschaften, aber auch den einen oder anderen knackigen Anstieg. Trekkingbike-Autorin Sylvia Lischer hat schlau geplant und das ...

  • Tschechischer Elberadweg
    Radreise von der Elbquelle nach Prag

    13.08.2015Vom kargen Riesengebirge ins quirlige Prag: Der erste Teil des tschechischen Elberadwegs fasziniert durch Vielfalt. Historische Städte und wilde Wege entschädigen locker dafür, ...

  • Fahrradrunde Allgäu-Bodensee
    Ans schwäbische Meer

    10.04.2015Hunderte von Kilometern können Tourenradler auf Themen- und Fernradwegen im Allgäu zurücklegen. Wer richtig abbiegt, kommt sogar bis an den Bodensee.

  • Radreise um den Bayerischen Wald
    445 km Radrunde zwischen Donau und Böhmerwald

    17.08.2016Jungsteinzeitliche und mittelalterliche Handelsrouten führen von der Donau über den Bayerischen Wald bis tief hinein nach Tschechien. Mit dem Rad lassen sich die uralten Wege ...

  • Radreise durch Belgien
    360 Radkilometer auf Spuren der belgischen Radklassiker

    24.04.2017Das Radwegenetz RAVeL in der radsportverrückten Wallonie ist zwar noch ausbaufähig. Trekking­bike-Autor Sven Bremer hat die Region im Südosten Belgiens überwiegend auf kleinen ...